Invextra ist der Pionier der Fondsdiscounter in Deutschland und Europa seit 1996.

Historie Dipl.-Kfm. Raimund H. Tittes, Vorstand und Gründer der Invextra AG, war bereits 1995, damals noch als Student der Wirtschaftswissenschaften an der renommierten University of Michigan Business School in den USA, von den überwältigenden Vorteilen von Investmentfonds begeistert und hat seine Ersparnisse gleich in Investmentfonds und Emerging Markets Fonds investiert. Er machte dabei seine ersten Erfahrungen mit dem Thema "Ausgabeaufschlag". Tittes wollte 10.000,00 DM investieren - tatsächlich blieben jedoch nur Anteile zu einem Wert von 9.425,00 DM übrig da er noch den Ausgabeaufschlag in Höhe von 5,75% zahlen musste um in seine favorisierten Fonds investieren zu können, zumal er keinerlei Beratung dabei in Anspruch genommen hatte. Er wusste selbst sehr genau in welche Fonds er investieren wollte. Das er am Ende aber einen Ausgabeaufschlag von 5,75% zahlen musste, das hat ihn mächtig geärgert und für ihn war klar, daran wollte er was ändern.

Während des Studiums an der University of Michigan Business School reifte 1995 seine Entscheidung an diesem Nachteil für Privatanleger etwas zu ändern. Das Internet weltweit war noch in den Kinderschuhen, es gab mit Netscape 1.0 den ersten Internetbrowser am Markt und nur wenige Internetseiten und schon gar keine unabhängige Fondsseite für Privatinvestoren. Bill Gates sagte noch im Sommer 1995, das Internet spiele keine grosse Rolle in den Planungen seines Unternehmens Microsoft, was er drei Monate später um eine 180 Grad-Wendung revidierte und entschied alle Resourcen auf die Entwicklung einer Internetstrategie für Microsoft zu legen.

Zurück aus der USA gründete Tittes Anfang 1996 mit investmentfonds.de das erste unabhängige Fondsportal in Deutschland und Europa und bot die Fonds ohne Ausgabeaufschlag an. Invextra ist damit der Pionier der Fondsdiscounter in Deutschland und Europa seit 1996. Doch es regte sich Widerstand bei eingesessenen Banken und Fondsgesellschaften, die ihr Geschäft mit dem Ausgabeaufschlag in Gefahr sahen. Am Ende hat Invextra gegen den erbitterten Widerstand vieler eingesessenen Banken und Fondsgesellschaften das Fondsdiscount-Geschäft mit dem "Fondskauf ohne Ausgabeaufschlag" für Privatanleger in Deutschland durchgesetzt und damit den Markt revolutioniert. Selbst schriftliche Drohungen konnten Invextra nicht davon abhalten das Recht zum "Fondskauf ohne Ausgabeaufschlag" für den Privatanleger aufrecht zu erhalten.

Presse über uns Fondsprofessionell schrieb in der Ausgabe 02/2004: Vermittler wie die InveXtra AG nutzen die neuen Möglichkeiten, über Fondsplattformen sehr günstig einkaufen zu können, exzessiv und werden von "Finanztest" bejubelt, weil sie die alteingesessenen Direktbanken ausstechen. InveXtra bietet 6.400 Fonds mit einem Rabatt an." (Ausgabe 2/2004)

In Frankfurt haben sich 2004 die Verantwortlichen der großen Banken und Fondsgesellschaften getroffen um eine Strategie gegen diesen Trend zu finden. Die Fondsdiscounter haben sich gegen die „Großen“ erfolgreich durchsetzen können.

Die FAZ schrieb im Februar 2006: "Die meisten deutschen Investmentfonds gibt es bei den Discountern mit 100 Prozent Rabatt.(...) Das lohnt sich, denn je nach Renditeerwartung macht das die Wertentwicklung eines ganzen Jahres aus.(...)" (Feb 2006)

FINANZtest berichtet in der Ausgabe 06/2008: In der aktuellen Ausgabe präsentiert Finanztest die 15 besten Fonds aus der Kategorie Aktienfonds Welt und geht der Frage nach, wo diese am günstigsten zu bekommen sind. Dabei hat Finanztest Fondsvermittler und Direktbanken nach ihren Rabattkonditionen für die 15 ausgewählten Fonds gefragt. Das Ergebnis: Gerade in punkto Auswahl haben die Fondsvermittler im Vergleich zu den Direktbanken einen deutlichen Vorsprung vorzuweisen. So bieten z.B. die Comdirect nur 2, die ING-Diba nur 4 der ausgewählten Fonds mit 100 Prozent Rabatt an. Demgegenüber kommen die Anleger bei der Invextra AG gleich bei 13 der 15 Top-Fonds in den Genuss der 100-prozentigen Rabattierung. Genau wie bei mehr als 5.000 weiteren Fonds.

InveXtra betreibt den bekannten Internetdienst www.investmentfonds.de.

Invextra wird regelmäßig seit 2004 von der Stiftung Warentest als einer der günstigsten Vermittler von Investmentfonds empfohlen, zuletzt in FINANZtest 03/2020.

Fragen: Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Fragen und Anregungen per Email  info@inveXtra.de
  zurückZurück