ANZEIGE 

Investmentfonds - News

FondsNews        
13.04.2018
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

Investmentfonds.de 13.04.2018:
Deutschland: Inflationsrate zieht leicht an

Köln, den 13.04.2018 (Investmentfonds.de) - 


Verbraucherpreisindex, März 2018

    + 1,6 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
    + 0,4 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)

Harmonisierter Verbraucherpreisindex, März 2018

    + 1,5 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)
    + 0,4 % zum Vormonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt)



Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im März 2018 um 1,6 % höher 
als im März 2017. Damit hat sich die Inflationsrate ? gemessen am Ver-
braucherpreisindex ? leicht erhöht. In den drei Monaten zuvor hatte sie 
sich sukzessive abgeschwächt. Im Vergleich zum Februar 2018 stieg der 
Verbraucherpreisindex im März 2018 um 0,4 %. Das Statistische Bundesamt 
(Destatis) bestätigt somit seine vorläufigen Gesamtergebnisse vom 
29. März 2018. 


Im März 2018 verteuerten sich Energieprodukte gegenüber März 2017 um 0,5 %. 
Der Preisanstieg bei Energie lag damit deutlich unterhalb der Gesamtteuerung. 
Im Februar 2018 war die Teuerungsrate für Energie mit + 0,1 % noch niedriger 
ausgefallen. Von März 2017 bis März 2018 verteuerte sich vor allem leichtes 
Heizöl (+ 5,4 %). Teurer als ein Jahr zuvor waren auch Strom (+ 1,5 %) sowie 
Umlagen von Zentralheizung und Fernwärme (+ 0,8 %). Hingegen verbilligten sich 
im gleichen Zeitraum feste Brennstoffe (? 1,6 %), Gas (? 1,4 %) sowie Kraft-
stoffe (? 0,7 %). Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Inflations-
rate im März 2018 ebenfalls bei + 1,6 % gelegen. 





Die Preise für Nahrungsmittel erhöhten sich von März 2017 bis März 2018 um 
2,9 %. Der Preisanstieg binnen Jahresfrist hat sich damit im März 2018 wieder 
verstärkt (Februar 2018: + 1,1 %). Teurer als ein Jahr zuvor waren im März 2018 
vor allem Speisefette und Speiseöle (+ 14,9 %), Molkereiprodukte und Eier 
(+ 10,4 %) sowie Obst (+ 7,4 %). Preisrückgänge gab es hingegen bei fast allen
Gemüsesorten, dadurch gingen die Preise für Gemüse insgesamt um 6,6 % zurück. 
Dieser Preisrückgang war ? wie bereits im Februar 2018 ? auch durch die hohen 
Gemüsepreise vor einem Jahr bedingt. 


Die Preise für Waren insgesamt erhöhten sich im März 2018 gegenüber dem Vor-
jahresmonat um + 1,4 %. Neben dem Preisanstieg bei Nahrungsmitteln (+ 2,9 %) 
verteuerten sich einige Waren binnen Jahresfrist deutlicher, insbesondere 
Zeitungen und Zeitschriften (+ 4,8 %), Tabakwaren (+ 4,5 %) und Bier (+ 3,5 %). 
Günstiger hingegen wurden zum Beispiel Geräte der Unterhaltungselektronik (? 3,9 %)
und Informationsverarbeitungsgeräte (? 3,5 %). 


--- Anzeige ---
>>Jetzt passende Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Die Preise für Dienstleistungen insgesamt erhöhten sich im März 2018 gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,8 % und damit stärker als die Preise für Waren. Bedeutsam für die Preiserhöhung bei Dienstleistungen waren die Nettokaltmieten (+ 1,6 % gegenüber März 2017), da private Haushalte einen großen Teil ihrer Konsumausgaben dafür aufwenden. Noch etwas stärker verteuerten sich binnen Jahresfrist zum Beispiel Wartung und Reparatur von Fahrzeugen (+ 3,2 %), Pauschalreisen (+ 3,2 %) sowie Dienstleistungen für Verpflegung in Restaurants, Cafés und Straßenverkauf (+ 2,2 %). Günstiger für die Verbraucher waren hingegen unter anderem Telekommunikationsdienstleistungen (? 0,7 %).





Quelle: Investmentfonds.de






Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.05.2018 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help