Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     25.09.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
02.09.2009   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 02.09.2009:


Fortis: Höheres Engagement in asiatischen Immobilien aufgrund der besseren Konjunktur







--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen >>

--- Ende Anzeige ---

Köln, den 02.09.2009 (Investmentfonds.de) - Joost van Leenders, Investment Specialist - Asset Allocation bei Fortis Investments, schreibt im aktuellen Weekly Strategy Outlook: Lagerinvestitionen und Welthandel sorgen für Erholung im verarbeitenden Gewerbe. Das insgesamt bessere Konjunkturumfeld, reichlich Liquidität und die stabileren Mieterträge haben uns veranlasst, unser Engagement in asiatischen Immobilien auszubauen. In internationalen Immobilienwerten sind wir daher jetzt neutral gewichtet. Weltweit hat sich das verarbeitende Gewerbe aufgrund des Wiederaufbaus der Lagerbestände und des wieder intensiveren Welthandels erholt. Der Euroraum-Einkaufsmanagerindex stieg auf 47,9. Das ist der höchste Stand seit dem Sommer 2008. Der deutsche Einkaufsmanagerindex erreichte 49 Punkte, der französische 50,3 ? und damit einen Wert über der 50-Punkte-Marke, die als Schwelle zum Wachstum gilt. Die realen Daten bestätigten das Produzentenvertrauen: Die Industrieaufträge im Euroraum stiegen im Juni um 3,1% und verzeichneten damit den ersten bedeutenden Anstieg seit zehn Wochen. Der überraschend starke Anstieg des deutschen BIP hatte offensichtlich mehrere Gründe: den Wiederaufbau der Lagerbestände, den privaten Verbrauch und höhere Staatsausgaben, aber auch Unternehmensinvestitionen und Exporte. In den USA ist der Philadelphia-Einkaufsmanagerindex erstmals wieder positiv, und der Richmond Index hat sich auf dem höchsten Stand seit September 2007 stabilisiert. Auch die Konjunkturdaten bestätigen den Aufwärtstrend: Die Auftragseingänge für langlebiger Güter sind im Juni um 4,9% gestiegen, auch wenn zahlreiche Flugzeugbestellungen den Wert nach oben verzerren. Immer mehr spricht auch für eine Stabilisierung des amerikanischen Wohnimmobilienmarkts. Die Verkäufe gebrauchter Häuser sind im Juli um beachtliche 6,5% gestiegen. Damit waren sie deutlich höher als vor einem Jahr (+5% im Vorjahresvergleich). Zwei amerikanische Frühindikatoren, der Composite Leading Economic Indicator und der Chicago Fed National Activity Index, deuten auf eine Konjunkturer- holung hin. Industrieländeraktien haben Emerging-Market-Aktien zuletzt hinter sich gelassen. Dafür kann es eine Reihe von Gründen geben: Erstens hatte es an den Emerging Markets zuvor wesentlich stärkere Kursgewinne als in den Industrieländern gegeben, so dass viele gute Nachrichten in den Kursen von Emerging-Market-Aktien bereits berücksichtigt waren. Zweitens war die Erholung des Verarbeitenden Gewerbes in den Emerging-Market- Ländern und der Rohstoffmärkte erwartet worden, während die überraschende Erholung des Verarbeitenden Gewerbes in den Industrieländern für Auftrieb sorgte. Drittens ? und das ist der wichtigste Punkt ? hat die Unsicherheit über die chinesische Geldpolitik die Emerging Markets insgesamt verunsichert. Wir glauben, dass die Angst vor einer strafferen Geldpolitik in China übertrieben ist. In der ersten Jahreshälfte ist die Kreditvergabe der Banken stark gestiegen. Eine Abschwächung ist daher nur zu natürlich. Wir schätzen Emerging-Market-Aktien weiterhin positiv ein. Die Bank of Israel war die erste Zentralbank, die Quantitative Easing betrieb. Jetzt ist sie die erste, die ihre Geldpolitik wieder strafft. Der Leitzins wurde um 25 Basispunkte auf 0,75% angehoben. Die israelische Inflationsrate beträgt 3,5%, und die Zentralbank hat erkannt, dass sich die Konjunktur erholt. Es ist unwahrscheinlich, dass andere Notenbanken dem israelischen Beispiel bald folgen. Auf der Zentralbankkonferenz in Jackson Hole, Wyoming in der letzten Woche war der Ausblick eher verhalten. Die Leitzinsen dürften noch einige Zeit extrem niedrig bleiben. Joost van Leenders Investment Specialist - Asset Allocation joost.vanleenders@fortisinvestments.com

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

24.09:  Fidelity-Blitzumfrage: Unternehmen strukturieren infolge der Corona-Pandemie um

23.09:  NN IP Marktkommentar: "Chancen und Risiken von Emerging Market Debt"

22.09:  ifo Konjunktur-Prognose Herbst 2020

17.09:  BNY Mellon: Die Fed setzt auf Inflation

16.09:  LGIM: Wachstumsmarkt Batterien - Was bringt Teslas Battery Day?

16.09:  BVM-Marktkommentar: Warum Substanztitel das nächste große Ding sind

16.09:  Brexit, die unendliche Geschichte - Kommentar von LGIM

16.09:  NN IP Marktkommentar: "Investorenstimmung nach ,technischer' Korrektur wieder neutral"

16.09:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

10.09:  La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

09.09:  J.P. Morgan Asset Management: Ist das hohe Bewertungsniveau des US-Aktienmarkts gerechtfertigt?

08.09:  Western Asset - "Erholung am US-Arbeitsmarkt ermutigend"

08.09:  NN IP Marktkommentar: "Weltweite Aktienbewertungen auf Höchstwert seit 20 Jahren"

08.09:  ifo Institut: In Bayern weiter am meisten Kurzarbeiter

07.09:  BNY Mellon Investment Management: Kommentar zu US-Arbeitsmarktdaten

07.09:  Aberdeen Standard : Ausblick auf die EZB-Sitzung am 10. September

03.09:  Aberdeen Standard Kommentar: Von Abe initiierte Strukturen in Japan dürften Bestand haben

03.09:  ifo Institut: Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 4,6 Mill

01.09:  Geschäftslage in der Autoindustrie hellt sich auf

31.08:  Ninety One - Entscheid der Fed: Die Auswirkungen sind enorm


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 25.09.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.