Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     25.09.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
05.10.2009   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 05.10.2009:


Fortis: Aktien weiter auf der perfekten Welle







Köln, den 05.10.2009 (Investmentfonds.de) -
Joost van Leenders, Investment Specialist Asset Allocation, analysiert in
der aktuellen Fortis-Markteinschätzung die derzeitige Entwicklung:
Aktien weiter auf der perfekten Welle, US-Engagement erhöht
US-Daten könnten Pause signalisieren; Erholung des asiatischen
Handels stagniert.
Als die Marktteilnehmer befürchteten, dass die Rallye übertrieben sein könnte,
gaben die Aktienmärkte etwas nach. Unserer Ansicht nach kann der Kursaufschwung
aber noch anhalten. Nachdem klar geworden war, dass eine Depression ausbleiben
und sich die Konjunktur vielleicht stärker erholen würde als zunächst vermutet,
haben Aktien seit ihren Tiefständen im März deutlich zugelegt. Da die
Bewertungen immer weiter gestiegen sind und mittlerweile über ihrem langfristigen
Durchschnitt liegen, stellt sich aber die Frage, ob der Optimismus der Markt-
teilnehmer möglicherweise übertrieben ist.
Kleinere Korrekturen an den Aktienmärkten könnten von vielen Anlegern aber als
Einstiegschance gesehen werden, und zwar aus unterschiedlichen Gründen: Noch immer
ist viel Kapital in niedrig verzinslichen Geldmarktfonds oder Staatsanleihen
angelegt. Auch glauben wir, dass die Rezession bereits im Juli zu Ende war, so
dass Aktien noch immer auf einer perfekten Welle schwimmen. Nach der schweren
Rezession entwickeln sie sich nun schon seit etwa sechs Monaten erheblich besser
als Anleihen. Außerdem sind die Risikoprämien zurückgegangen und es gibt es mehr
Fusionen & Übernahmen.
Konjunkturumfeld, Geldpolitik und Gewinnerwartungen entwickeln sich günstig.
Die jetzt strengere Regulierung könnte den Aktienmärkten zwar langfristig schaden,
ist jetzt ist aber noch kein Thema.
Wir haben unsere Aktiengewichtung erhöht, indem wir US-Aktien gekauft haben, so
dass wir hier jetzt weniger stark untergewichtet sind. Japanische Aktien haben
wir verkauft und sind derzeit in Japan neutral positioniert. Auf Länderebene
bevorzugen wir die Emerging Markets (übergewichtet), gefolgt von Europa (ebenfalls
übergewichtet), Japan und den USA. Um die Aktienkäufe zu finanzieren, haben wir
Staatsanleihen abgestoßen. Unsere Untergewichtung in Renten, insbesondere in
Staatsanleihen, hat sich dadurch verringert.
Nach vielen Wochen mit positiven Überraschungen waren die US-Daten zuletzt
enttäuschend. Aber müssen wir jetzt die Erholung in Frage stellen? Nicht unbedingt.
Erholungen sind nie ganz reibungslos. Seit Januar hat sich der Chicago Fed
National Activity Index stetig verbessert und signalisiert für das 4. Quartal
2009 ein BIP-Wachstum von 1% (im Vorjahresvergleich)? eine unwahrscheinlich
starke Verbesserung gegenüber den -3,9% im 2. Quartal. Auch scheint der Rückgang
der Eigenheimverkäufe (nach vier starken Monaten) nur eine Unterbrechung der
Auwärtstrends zu sein, zumal die Hauspreise weiter gestiegen sind. Das niedrige
Verbrauchervertrauen bereitet da schon größere Sorgen. Jedenfalls ist es kein
Anhaltspunkt dafür, dass die Verbraucher nach dem Anziehen des Automobilabsatzes
im August auch weiterhin Geld ausgeben werden.


--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen >>

--- Ende Anzeige ---

Im Euroraum ist der Economic Sentiment Index (ESI) zum sechsten Mal in Folge gestiegen, und auch der deutsche Ifo-Index hat zugelegt. Beide Indikatoren signalisieren für die nächsten Quartale eine recht starke Erholung, vermutlich getrieben vom Lagerzyklus. Ob sie tatsächlich so stark ausfällt wie die Indikatoren vermuten lassen, ist fraglich. Die private Kreditvergabe ist noch nicht wieder gestiegen. Das könnte die Erholung belasten. Dies und die niedrige Inflation könnten es der EZB gestatten, die Zinsen zunächst noch niedrig zu lassen. In Deutschland ist die Inflation von 0% im August auf -0,3% im September gefallen, höchstwahrscheinlich wegen des Rückgangs der Energiepreise. Die Euroraum-Inflation wird im September auf -0,3% geschätzt. Im August hatte sie -0,2% betragen. Der Welthandel hat sich von seiner Schwäche am Anfang des Jahres erholt, doch hat sich die Erholung der asiatischen Exporte nach den jüngsten Daten abgeschwächt. In Japan fielen die Exporte im Juli und August in Folge der Yen-Aufwertung; und auch die koreanischen Exporte gingen zurück. In China, Hongkong und Vietnam stagnierte der Export. Außenhandelszahlen können stark schwanken, was viel bedeuten kann. Zurzeit profi- tieren Länder wie Japan und China von den staatlichen Konjunkturprogrammen, doch würde eine Erholung des Exports zu einem nachhaltigeren Wachstum beitragen. Joost van Leenders Investment Specialist - Asset Allocation joost.vanleenders@fortisinvestments.com

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

24.09:  Fidelity-Blitzumfrage: Unternehmen strukturieren infolge der Corona-Pandemie um

23.09:  NN IP Marktkommentar: "Chancen und Risiken von Emerging Market Debt"

22.09:  ifo Konjunktur-Prognose Herbst 2020

17.09:  BNY Mellon: Die Fed setzt auf Inflation

16.09:  LGIM: Wachstumsmarkt Batterien - Was bringt Teslas Battery Day?

16.09:  BVM-Marktkommentar: Warum Substanztitel das nächste große Ding sind

16.09:  Brexit, die unendliche Geschichte - Kommentar von LGIM

16.09:  NN IP Marktkommentar: "Investorenstimmung nach ,technischer' Korrektur wieder neutral"

16.09:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

10.09:  La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

09.09:  J.P. Morgan Asset Management: Ist das hohe Bewertungsniveau des US-Aktienmarkts gerechtfertigt?

08.09:  Western Asset - "Erholung am US-Arbeitsmarkt ermutigend"

08.09:  NN IP Marktkommentar: "Weltweite Aktienbewertungen auf Höchstwert seit 20 Jahren"

08.09:  ifo Institut: In Bayern weiter am meisten Kurzarbeiter

07.09:  BNY Mellon Investment Management: Kommentar zu US-Arbeitsmarktdaten

07.09:  Aberdeen Standard : Ausblick auf die EZB-Sitzung am 10. September

03.09:  Aberdeen Standard Kommentar: Von Abe initiierte Strukturen in Japan dürften Bestand haben

03.09:  ifo Institut: Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 4,6 Mill

01.09:  Geschäftslage in der Autoindustrie hellt sich auf

31.08:  Ninety One - Entscheid der Fed: Die Auswirkungen sind enorm


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 25.09.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.