Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     20.05.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
22.06.2011   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 22.06.2011:

SAM Studie: Globaler Clean Tech Private-Equity-Markt vor einem neuem Wachstumsschub



Köln, den 22.06.2011 (Investmentfonds.de) - 


Andrew Musters, Head of Private Equity, SAM


SAM, die Investmentboutique mit exklusivem Fokus auf Sustainability Investing, 
veröffentlicht heute ihre zweite Studie zum globalen Clean Tech Private-Equity-
Markt. Die Ergebnisse der Analyse deuten auf einen neuen Wachstumsschub hin, 
von dem Anleger mit gezielten Investitionen profitieren können. So dürfte vor 
allem die Clean Energy-Industrie weiterhin überdurchschnittlich wachsen: Sie 
profitiert von zunehmend wettbewerbsfähigen Kosten im Vergleich zu jenen konven-
tioneller Energielieferanten sowie von einer starken Nachfrage nach sauberen 
und sicheren Energielösungen. Zudem werden zahlreiche Clean Tech-Sektoren 
künftig nicht mehr von staatlichen Subventionen abhängig sein. Für Private-
Equity-Investoren verbessern sich die Aussichten auf lukrative Exits (Initial 
Public Offerings (IPO), Übernahmen und Fusionen) zunehmend.


--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Megatreiber am Werk Neben der Rohstoffverknappung fördert der Anstieg des weltweiten Energiebedarfs das Wachstum des Clean Energy-Sektors. Angekurbelt wird die Nachfrage nach Energie, Energieprodukten und Energiedienstleistungen von mehreren, sich gegenseitig verstärkenden Megatreibern ? allen voran dem starken Bevölkerungs- wachstum, der rapiden Urbanisierung sowie den steigenden Einkommen und dem damit einhergehenden Konsumwandel. Zugleich ist die bestehende Infrastruktur vielerorts veraltet und bedarf einer umfangreichen Revitalisierung. Die Antwort auf diese Herausforderungen sind neue Technologien, die bei geringeren Kosten eine höhere Wirkung entfalten und zudem die Umwelt deutlich weniger belasten. Andrew Musters, Head of Private Equity, SAM: ?Als einer der weltweit führenden Clean Tech Fund of Funds-Manager stellen wir fest, dass die Exit-Märkte immer dynamischer werden. Der Grund: Globale Unternehmen kaufen vielversprechende Clean Tech-Unternehmen als Treiber für ihr eigenes Geschäft auf. Wir beobachten auch, dass führende Berater von Pensionskassen ihren Kunden verstärkt empfehlen, Kapital in klimasensitive Sektoren zu investieren, um klimawandelbedingte Risiken langfristig abzusichern.? Aus eigener Kraft erfolgreich Die Dringlichkeit der Umstellung auf eine nachhaltigere, ressourcenschonende Energieversorgung ist erkannt. Als Vorreiter der Energiewende subventionierten mehrere Staaten die Erschließung nachhaltiger Energiequellen. Dies führte zur Zurückhaltung bei privaten Investoren, die nicht in eine hoch subventionierte Industrie einsteigen wollten. Mittlerweile werden Subventionen für saubere Energien abgebaut. Die meisten anderen Clean Tech-Sektoren kommen inzwischen sogar komplett ohne Beihilfen aus. Allesamt profitieren sie von neuen Konsum- mustern, der energiepolitischen Neuausrichtung und vorausschauenden Unternehmens- strategien.
--- Anzeige ---
>>Jetzt die besten Öko-Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Langfristig hoher Investitionsbedarf Die SAM-Studie widerlegt auch die häufig geäußerte Sorge über eine vermeintlich ?überfinanzierte? Industrie. Zwar sind in den letzten Jahren die Investitionen in saubere Energietechnologien stetig gestiegen. Doch auch in den kommenden Jahren wird weiter kräftig investiert werden müssen, um die weltweit ambitionierten Umweltziele zu erreichen. Allein die Windenergie erfordert noch in dieser Dekade jährliche Investitionen von über USD 100 Mrd. ? nicht weniger braucht die Entwicklung der Solarenergie. Zusätzlich verstärkt wird diese Entwicklung durch die Unsicherheiten bezüglich der Atomenergie und der fossilen Energien. Besonders groß ist die Nachfrage nach erneuerbaren Energien in den jungen Wachstumsstaaten. Globale Investoren sichern die Zukunft Nachdem erneuerbare Energien bislang eher auf regionaler und nationaler Ebene finanziert wurden, führen die Entwicklungen dazu, dass inzwischen auch globale Investoren immer aktiver werden. Die Clean Tech-Industrie selbst wird einen vor allem von großen Konzernen geprägten Konsolidierungsprozess erleben. Zudem werden sich Fondsgesellschaften beteiligen, die in einem anspruchsvollen Umfeld Investitionslösungen entwickeln werden. Gerade in den Schwellenländern werden neue Märkte und Anlageprodukte entstehen. Für Potenzial sorgen hier besonders innovative kleine und mittlere Unternehmen. Ein dynamischer Fondsmarkt mit Potenzial In den letzten zehn Jahren flossen USD 1'000 Mrd. in die gesamte Clean Tech- Industrie ? im Jahr 2010 alleine USD 250 Mrd. Auf saubere Energien entfallen etwa 70 bis 80% der gesamten Clean Tech-Investitionen. Das stärkste Wachstum ist in den BRIC-Staaten zu beobachten. Die Exit-Märkte für Clean Tech-Fonds entwickeln sich weit überdurchschnittlich. Seit dem Jahr 2005 wurden in 293 IPOs über USD 50 Mrd. investiert, davon zwei Drittel über die asiatischen Börsenplätze. In 900 M&A-Projekten mit einem Gesamtwert von über USD 175 Mrd. wurden zwischen 2005 und 2010 bedeutende Investments vorgenommen. Clean Tech-Fonds haben seit 1994 über USD 44 Mrd. investiert; mehr als 290 Fonds haben seither erfolgreich abgeschlossen. Für institutionelle und private Investoren eröffnen sich so zunehmend attraktive und vielfältige Investitionsmöglichkeiten.
--- Anzeige ---
>>Jetzt die besten Öko-Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

18.05:  Merck Finck: Die Aktienmärkte sind am Scheideweg
18.05:  JPMorgan: Income-Klassiker rüstet sich für volatile Zeiten
18.05:  Edmond de Rothschild Asset Management: Zurück zu den Fundamentaldaten
18.05:  La Française Kommentar: Steigende Volatilität bei Schwellenländeranleihen
17.05:  JOHCM Kommentar: Robrecht Wouters zum europäischen Large-Cap-Segment
17.05:  SafraSarasin: Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion
17.05:  AllianceBernstein (AB): Europäische Anleihen gewinnen wieder an Attraktivität
16.05:  Fidelity Marktkommentar: Rückenwind für chinesische A-Aktien
16.05:  Marktkommentar Danske Invest: IT-Aktien ? Dominiert jetzt Technophobie die Märkte?
16.05:  BVI: Krisen eröffnen Chancen
09.05:  SYZ Asset Management: 10 Gründe für einen schwachen Dollar im Jahr 2018
09.05:  RobecoSAM lanciert Sustainable Food Equities Strategie
09.05:  T. Rowe Price: Ein überraschender Einkaufsbummel in Argentinien
08.05:  ifo Weltwirtschaftsklima verschlechtert sich
08.05:  J.P. Morgan AM: Steigende US-Zinsen sind noch lange kein Grund für eine Dollaraufwertung
08.05:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Zur aktuellen Lage an den Aktienmärkten
07.05:  BNY Mellon IM: Warum Dividendenmanager US-Finanzwerte bevorzugen
07.05:  Lazard Asset Management legt Rathmore Alternative Fonds auf
07.05:  M&G Investments: Mit europäischen Bankaktien steigende Zinsen nutzen
04.05:  Merck Finck: Schwächerer Euro hilft Dax in der Konjunkturdelle

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.05.2018 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help