Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     23.08.2017
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
25.07.2011   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 25.07.2011:

db X-trackers: Erste Schwellenländer-ETFs auf Sektoren-Indizes an Deutscher Börse gelistet



Köln, den 25.07.2011 (Investmentfonds.de) - db X-trackers, die Plattform der 
Deutschen Bank für Exchange Traded Funds (ETFs), hat gestern als erster ETF-
Anbieter an der Deutschen Börse Schwellenländer-ETFs auf Sektor-Indizes gelistet. 
Die zehn ETFs bilden die weltweiten Sektoren aus insgesamt 23 Emerging Markets 
ab. Die unterliegenden MSCI-Indizes setzen sich zusammen aus den wichtigsten 
Unternehmen dieser Schwellenländer beispielsweise im Energie-, Konsumgüter- 
oder Finanzsektor. Damit haben Investoren die Möglichkeit, sich einfach und 
kostengünstig an der Entwicklung eines Emerging Market Sektors zu beteiligen. 
Diese Herangehensweise kann von Vorteil sein, wenn sich beispielsweise einzelne 
Sektoren in bestimmten Phasen eines Konjunkturzyklus besser entwickeln zu 
scheinen und deshalb in einem Portfolio übergewichtet werden sollen. Die voll-
ständige Liste der Sektoren-ETFs mit ISIN finden sie im Anhang.

 

Mit dem Listing der neuen ETFs bietet db X-trackers insgesamt 49 Schwellenländer-
ETFs an und ist damit nach der Größe der Produktpalette der derzeit größte 
Anbieter in Deutschland in diesem Segment. Um eine möglichst exakte Abbildung 
der unterliegenden Indizes zu erreichen, wendet db X-trackers bei allen Schwellen-
länder-ETFs die Methode der synthetischen Indexabbildung an. Dabei ist für alle 
Schwellenländer-ETFs ein Sicherheitenkorb („Collateral“) bei einer als Treuhänder 
fungierenden Bank hinterlegt. Der Wert des Sicherheitenkorbes beträgt stets 
zwischen 107,5 und 120 Prozent des jeweiligen Fondsvolumens, um ein mögliches 
Kontrahentenrisiko zu reduzieren. In dem Sicherheitenkorb befinden sich zu min-
destens 90 Prozent Aktien von großkapitalisierten Unternehmen aus Industrieländern 
der OECD-Gruppe. Außerdem können Anleihen aufgenommen werden, die definierten 
Qualitätskriterien entsprechen müssen. Die unabhängige Verwaltungsgesellschaft 
DB Platinum Advisors und der Anlageverwalter State Street Global Advisors Limited 
sind dafür verantwortlich, dass die fest definierten Regeln über Qualität und 
Zusammensetzung des Collateral eingehalten werden. Zusammensetzung und Wert 
des Sicherheitenkorbes sind täglich aktualisiert im Internet auf der Seite 
www.dbxtrackers.com einzusehen. Bei allen db X-trackers ETFs ist die Deutsche
Bank AG der Swap-Kontrahent (Siehe auch ergänzende Erläuterungen unten). 

--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
„Wir haben uns seit dem Start von db X-trackers für die synthetische Index-Repli- kation entschieden, um Investoren eine möglichst genaue und kostengünstige Abbildung des unterliegenden Index zu bieten. Diese Abbildungsmethode ist unserer Ansicht nach bei Schwellenländer-ETFs besonders vorteilhaft, da die Wertpapiere in den unterliegenden Indizes oft schwierig zu erwerben sind und somit ein direkter Zugang zu den Märkten nur sehr schwer möglich ist“, sagt Thorsten Michalik, verantwortlich für db X-trackers. „Investorenschutz und Transparenz stehen bei db X-trackers im Vordergrund. Daher haben wir schon 2009 einen Sicher- heitenkorb für unsere ETFs hinterlegt, um das Kontrahentenrisiko zu minimieren und 2010 die Zusammensetzung des jeweiligen Sicherheitenkorbes im Internet transparent gemacht. Damit hat die Deutsche Bank schon früh Marktstandards gesetzt, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen. Mit den neuen Schwellen- länder-ETFs bietet db X-trackers nicht nur effizienten Zugang zu so genannten „aufstrebenden“ Märkten mittels innovativer Produkte, sondern auch eine höchst- mögliche Transparenz bei der Funktionsweise der Fonds bzw. der Swap-Konstruktion, dem Collateral, und der Gegenpartei “, stellt Michalik klar. Eine weitere Neuheit aus dem Bereich der Schwellenländer-ETFs ist das Listing des db x-trackers MSCI Emerging Market Short Daily Index ETF an der Deutschen Börse. Es ist der europaweit erste ETF, der die inverse tägliche Wertentwicklung eines Schwellenländer-Index abbildet. Ziel des zugrunde liegenden Index ist es, die umgekehrte tägliche Wertentwicklung des MSCI Emerging Market Index abzubilden, zuzüglich eines Zinsanteils und nach Leihekosten. Der MSCI Emerging Market Index spiegelt die Wertentwicklung der Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen in 23 Schwellenländern weltweit wieder. Mit dem db x-trackers MSCI Emerging Market Short Daily Index ETF haben Investoren in Europa erstmals die Möglichkeit, ein Portfolio effektiv gegen Kursverluste in Emerging Markets abzusichern. Dabei ist zu beachten, dass eine Anlage in einen db X-trackers ETF auf einen täglichen Short-Index ein Produkt für sachkundige Anleger ist, die einen sehr kurzen Anlage­- horizont in Bezug auf den zugrunde liegenden Index haben. Die db X-trackers ETFs auf tägliche Short-Indizes sind deshalb nur für institutionelle Investoren geeignet, die die damit verbundenen Strategien, Besonderheiten und Risiken verstehen. Zu beachten ist, dass ein Unterschied zwischen der erwarteten Wertentwicklung und der tatsächlichen bei einer Anlagedauer von mehr als einem Tag eintreten kann.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

23.08:  BVI: Sparen mit Plan
23.08:  JOHCM Kommentar: Attraktives Südkorea
23.08:  CapitalGroup: Emerging Markets - Viel Licht und ein wenig Schatten
22.08:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Wirtschaft der Eurozone wächst im 2. Quartal, allerdings nicht gleichmäßig
22.08:  T. Rowe Price lanciert VAG-konformen, flexiblen Investment Grade Rentenfonds
22.08:  HANSAINVEST: Aktien bleiben erste Wahl
21.08:  T. Rowe Price: Anleger sollten ihr Augenmerk auf Frontier Markets richten
18.08:  Merck Finck: Märkte warten auf Hinweise Draghis in Jackson Hole
18.08:  M&G Investments: Bank of England dürfte Unternehmensanleihekaufprogramm umkehren
18.08:  J.P. Morgan AM: Aktien aus Europa und Schwellenländern bleiben attraktiv
17.08:  Aberdeen Kommentar: Die Finanzkrise und die Fed
17.08:  LOYS-Monatskommentar: Währungen sind kein geeignetes Anlageobjekt
17.08:  AB-Kommentar: Schwellenland-Aktien – Geduld zahlt sich aus
16.08:  Nomura AM: Dickie's View ­­- Die Kapitulation der Märkte lässt weiter auf sich warten
16.08:  Income-Barometer von J.P. Morgan AM: Wenig Wissen über Anlagechancen
16.08:  Michael Hasenstab: Indiens Reformen nehmen Fahrt auf
16.08:  BVI: Investieren statt billig abstürzen
15.08:  T. Rowe Price: Stimmungsveränderungen, Konjunkturschwächen und positive Entwicklung von Wachstumstiteln
15.08:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Inflation in USA und Eurozone wieder auf dem Rückmarsch
15.08:  BlackRock: Die Rückkehr der Angst

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx™ Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2017 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 23.08.2017 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help