Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     21.02.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
27.07.2011   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 27.07.2011:

db X-trackers listet ETFs auf Schwellenländer-Indizes sowie US-Nebenwerte an der Deutschen Börse



Köln, den 27.07.2011 (Investmentfonds.de) - db X-trackers, die Plattform der 
Deutschen Bank für Exchange Traded Funds (ETFs), hat heute an der Deutschen 
Börse sieben weitere ETFs auf MSCI-Schwellenländer-Indizes gelistet. Die neuen 
ETFs ermöglichen im Bereich Schwellenländer-Aktien gestreute Investments in 
die Regionen Afrika und Osteuropa. Über einzelne Länder-Indizes werden die 
asiatischen Aktienmärkte in China, Indien, Malaysia, Thailand sowie Chile 
auf dem südamerikanischen Subkontinent abgebildet. Außerdem erweitert ein 
ETF auf US-Nebenwerte das Angebot an ETFs, die verschiedene Segmente des 
US-Aktienmarktes abbilden.

"Mit den neuen Schwellenländer-ETFs vervollständigen wir unser Angebot. Nun 
können Investoren weltweit alle Anlageregionen im Bereich Schwellenländer 
mit db X-trackers ETFs abbilden, in den meisten Fällen auch mit ETFs auf 
Einzelländer", sagt Thorsten Michalik, verantwortlich für db X-trackers. 
"Wir sind überzeugt, dass es aufgrund der hohen Wachstumsdynamik langfristig 
sinnvoll sein kann, diese Regionen in einem Depot differenziert abzubilden." 
db X-trackers bietet nun 50 Schwellenländer ETFs an und ist damit der größter 
Anbieter in Europa in diesem Segment.

Nähere Informationen über die den neuen ETFs zugrunde liegenden Indizes:
Der MSCI EM Eastern Europe 10/40 TRN Index konzentriert sich auf die vier größten 
Aktienmärkte in Osteuropa: Russland ist derzeit mit einer Gewichtung von 68 
Prozent im Index, Polen mit 22 Prozent, Ungarn und Tschechien mit je fünf Prozent 
vertreten. Der Index deckt 85 Prozent dieser Aktienmärkte gemessen an der Markt-
kapitalisierung ab. Die Bezeichnung 10/40 stellt heraus, dass der Index die 
Gewichtungsregeln nach den UCITS-Regularien einhält. Das bedeutet, dass die 
größten einzelnen Indexwerte maximal eine Gewichtung von jeweils 10 Prozent 
erhalten und die fünf größten Indexwerte zusammen maximal 40 Prozent des Index 
ausmachen.

--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Der MSCI EFM AFRICA TOP 50 CAPPED TRN Index bildet die Entwicklung von 49 Aktien mit großer und mittlerer Marktkapitalisierung ab. Nach Regionen besitzt aktuell das höchste Indexgewicht Südafrika (55%), vor Marokko (18%), Ägypten (18%) und Nigeria (9%). Nach Sektoren haben Finanzwerte das größte Gewicht im Index (37 Prozent), vor Telekommunikationsunternehmen (19 Prozent) und Industrierohstoffen (14 Prozent). In Asien bietet db X-trackers neu einen ETF auf den MSCI China TRN Index und auf den MSCI India TRN Index an. Sie unterscheiden sich von den bereits exis- tierenden db X-trackers ETFs auf den FTSE China 25 Index und den S&P CNX NIFTY (India) Index durch eine wesentlich breitere Marktabdeckung. Die MSCI-Indizes repräsentieren 85 Prozent des gesamten chinesischen beziehungsweise indischen Aktienmarktes. Dagegen repräsentiert der FTSE China 25 Index die 25 größten in Hongkong gelisteten chinesischen Aktien, im S&P CNX NIFTY (India) INDEX sind die 50 größten indischen Aktien enthalten. Weiter hat db X-trackers heute an der Deutschen Börse ETFs auf den MSCI Malaysia TRN Index und den MSCI Thailand TRN Index gelistet. Die beiden südostasiatischen Länder weisen eine dynamisch wachsende Wirtschaft auf. Der Internationale Währungsfonds erwartet für 2011 ein Wirtschaftswachstum von 5,5 Prozent für Malaysia und 4 Prozent für Thailand (Quelle, IWF, World Economic Outlook April 2011). Die Marktkapitalisierung des malaysischen Aktienmarktes beträgt 115 Milliarden US-Dollar, in Thailand sind es 69 Milliarden US-Dollar (Quelle: Deutsche Bank, Juli 2011). Der MSCI Chile TRN Index bildet den drittgrößten Aktienmarkt in Latein- und Südamerika ab. Die beiden nach Marktkapitalisierung größten Aktienmärkte, Brasilien und Mexiko, bildet db X-trackers bereits mit ETFs auf entsprechende Indizes ab. Den größten Anteil am MSCI Chile TRN Index stellen derzeit Versorger- Aktien (25 Prozent), vor Rohstoffproduzenten (23 Prozent) und Industriewerten (18 Prozent).
--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Eine Abdeckung des Segments US-Aktien mit mittlerer Marktkapitalisierung bietet db X-trackers seit heute über einen ETF auf den RUSSEL MIDCAP INDEX an. Dieser ETF partizipiert an der Entwicklung eines breiten Portfolios aus derzeit 782 mittelgroßer US-amerikanischer Unternehmen. Damit ergänzt der db x-trackers Russell Midcap Index ETF den auf großkapitalisierte Unternehmen ausgerichteten S&P 500 ETF und den MSCI USA ETF, der das Ziel verfolgt, den breiten US-Aktien- markt abzudecken. Auch bei den neu gelisteten ETFs wendet db X-trackers die Methode der synthetischen Indexabbildung an, um eine möglichst exakte Abbildung der unterliegenden Indizes zu erreichen. "Diese Abbildungsmethode ist unserer Ansicht nach bei Schwellen- länder-ETFs besonders vorteilhaft, da die Wertpapiere in den unterliegenden Indizes oft schwierig zu erwerben sind und somit ein direkter Zugang zu den Märkten nur sehr schwer möglich ist", sagt Thorsten Michalik von db X-trackers. Dabei ist ein Sicherheitenkorb ("Collateral") bei einer als Treuhänder fun- gierenden Bank hinterlegt. Der Wert des Sicherheitenkorbes beträgt stets zwischen 107,5 und 120 Prozent des jeweiligen Fondsvolumens, um ein mögliches Kontrahentenrisiko zu reduzieren. In dem Sicherheitenkorb befinden sich zu mindestens 90 Prozent Aktien von großkapitalisierten Unternehmen aus Industrie- ländern der OECD-Gruppe. Außerdem können Anleihen aufgenommen werden, die definierten Qualitätskriterien entsprechen müssen. Die unabhängige Verwaltungs- gesellschaft DB Platinum Advisors und der Anlageverwalter State Street Global Advisors Limited sind dafür verantwortlich, dass die fest definierten Regeln über Qualität und Zusammensetzung des Collateral eingehalten werden. Zusammen- setzung und Wert des Sicherheitenkorbes sind täglich aktualisiert im Internet auf der Seite www.dbxtrackers.com einzusehen. Bei allen db X-trackers ETFs ist die Deutsche Bank AG der Swap-Kontrahent.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

20.02:  J. Safra Sarasin Research: Ende der Schönwetterperiode
20.02:  LFDE Macroscope: Besser abwarten?
20.02:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - US-Verbraucherpreise ziehen an, EU-Teuerungsrate unterdurchschnittlich
19.02:  Asset Standard: So kamen Vermögensverwaltende Fonds durch die kalten Tage 2018
19.02:  Studie: Hamburger sind Deutschlands fleißigste Sparer
19.02:  T. Rowe Price: Nach Zumas Rücktritt ist Südafrika bereit für eine Schicksalswende
16.02:  Vontobel Asset Management mit Bestnote vom Capital Fonds-Kompass 2018 ausgezeichnet
16.02:  Fidelity Marktkommentar: Vorsicht vor steigender Inflation in den Schwellenländern
16.02:  Merck Finck: Börsenkorrektur dürfte Konjunkturtrend vorerst kaum belasten
15.02:  Aberdeen Kommentar zur US Inflation und der Wirkung auf Märkte und Fed
15.02:  Aus Comgest Growth Greater China wird Comgest Growth China
15.02:  M&G Investments: Happy New Year, China ? Wirtschaftsreformen zeigen Wirkung
14.02:  Comgest: Südkorea ? ein Land im Wandel
14.02:  LFDE Macroscope: Kein Grund zur Panik
14.02:  LFDE Macroscope: Von der Politik zur Währung
14.02:  Neuer Schroders Schwellenländer-Aktienfonds mit High-Conviction-Strategie
13.02:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Verkehrte Welt in Europa
13.02:  T. Rowe Price: Werden die politischen Risiken die Anleihemärkte beeinflussen?
13.02:  AB zu Chinas Neujahrsfest: Willkommen im Jahr der A-Aktien
13.02:  LOYS-Monatskommentar: Uneinheitlicher Jahresstart

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 21.02.2018 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help