Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     05.07.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
11.08.2011   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 11.08.2011:


Deutsche Bank: US-Einkaufsmanagerindex und Verlust des Top-Ratings schocken die Märkte





Köln, den 11.08.2011 (Investmentfonds.de) - US-Einkaufsmanagerindex und Verlust
des Top-Ratings schocken die Märkte
Bereits der massive Rückgang des Index der Einkäufer in der US-Industrie hat die
US-Wachstumssorgen weiter verstärkt. Nun kommt als weiterer Belastungsfaktor die
Rücknahme des Top-Rating einer Agentur für US-Staatsanleihen hinzu. Auffallend
ist der Rückgang aller Teilkomponenten des Industrieeinkaufsmanagerindex, der
vor allem auf die Zurückhaltung infolge des US-Budgetstreits zurückgeführt wird.
Aktuell dominieren Sorgen, dass die massiven Einsparungen infolge des Budget-
kompromisses die seit Monaten zur Schwäche neigende US-Konjunktur weiter bremsen.
Eurozone ? Konjunkturpessimismus nimmt zu
Die Märkte antizipieren derzeit eine stärkere Abschwächung als sich aus den
aktuellen Einkaufsmanagerindizes ablesen lässt. Die Einkaufsmanager in Industrie
und Dienstleistungsgewerbe der drei großen Ökonomien der Eurozone sind im Juli
deutlich vorsichtiger geworden, in der Summe sind aber bislang keine Rezessions-
tendenzen erkennbar. Die Umfragewerte zeigen eine Abschwächung, liegen aber nach
wie vor über der Schwelle von 50 Punkten. Daten für Italien pendeln zwar um diese
Expansionsschwelle, haben sich aber zuletzt leicht verbessern können.
Renten ? Rating-Downgrade und Wachstumssorgen
Sorgen um das Wachstum und die hohe Präferenz der Anleger für sichere Anlagen
haben die Renditen deutscher Staatsanleihen zurückkommen lassen. Die Flucht in
Liquidität hat sich auch am kurzen Ende deutlich ausgewirkt. Bei US-Staatsanleihen
würde die Rücknahme des Ratings eigentlich gegen einen ausgeprägten Renditerückgang
sprechen. Die flacher gewordene Zinsstrukturkurve bei US-Staatsanleihen zeigt
allerdings, dass die Wachstumssorgen aktuell noch ausgeprägter sind als die
Bonitätssorgen.
Aktien ? starke Kursverluste und hohe Nervosität
Weder die EU-Gipfelbeschlüsse noch die Einigung im US-Budgetstreit haben die
Schuldenängste grundsätzlich ausgeräumt. Die Verschlechterung von Sentiment-
Indikatoren und das Rating-Downgrade haben die Wachstumssorgen vor allem in den
USA deutlich ansteigen lassen. Daraus resultierende Kursverluste führen zu einer
deutlichen Eintrübung des technischen Bildes an den Aktienmärkten. Im sehr
nervösen Marktumfeld dominiert aktuell die Wahrnehmung von Risiken und legt
eine defensive Positionierung nahe.
Devisen ? Klassische "Krisenbarometer" steigen an ? keine Belege für einen
schwachen Euro
Der nachhaltige Anstieg von Gold ist vor allem ein Spiegel der Sorgen um systemische
Fragen wie Verschuldung und Kreditwürdigkeit der USA und einzelner Euro-Länder.
Der Volatilitätsanstieg an den Aktienmärkten bleibt bislang unterhalb des Niveaus
der ersten Griechenlandkrise und deutlich unter dem Level der "Lehman-Krise" und
resultiert vor allem aus den geschilderten Ängsten vor einer deutlichen Abschwächung
des Wirtschaftswachstums. 

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

03.07:  M&G Investments: Haben die FAANGs nun ausgedient?

03.07:  ifo Institut: Deutsche Autoindustrie läuft langsam wieder an

01.07:  JK Capital Kommentar: American Express stößt in den chinesischen RMB-Zahlungsmarkt vor

01.07:  Trotz US-Warnungen: BNP Paribas Asset Management setzt auf China-Aktien

01.07:  ifo Konjunktur-Prognose Sommer 2020

01.07:  ifo Geschäftsklima steigt deutlich (Juni 2020)

30.06:  ifo Kurzarbeit Zahlen

29.06:  Das erzwungene Delisting chinesischer ADRs von der Börse: Ein Glücksfall für Hongkong

29.06:  Janus Henderson Investors: China- Stetige Erholung mit Aussicht auf Abschwächung

26.06:  Legg Mason/Western Asset Management - Gefallene Engel beflügeln Hochzinsmarkt

26.06:  ifo Beschäftigungsbarometer deutlich gestiegen

25.06:  La Française Pressemitteilung: Carbon Impact Fonds: Pionier feiert dreijähriges Bestehen

25.06:  USA vor Europa vor Emerging Markets vor Japan

25.06:  Investing.com: "Gold als Krisenwährung war gestern"

24.06:  J.P. Morgan AM: Darum sind die Brexit-Risiken wieder Thema

24.06:  ifo Institut: Unternehmen planen auch nach Corona weniger Dienstreisen

22.06:  American Express stößt in den chinesischen RMB-Zahlungsmarkt vor

22.06:  Einladung zur exclusiven live Webkonferenz mit Flossbach von Storch: Geldanlage mit einem guten Immunsystem

19.06:  Asset Standard: Diese VV-Fonds haben die Corona-Krise am besten überstanden

18.06:  La Française Kommentar: Könnte der Dollar seinen Status als Weltwährung verlieren?


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 05.07.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.