Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     31.05.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
14.10.2011   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 14.10.2011:


Invesco: Markt- und Wirtschaftsausblick





Köln, den 14.10.2011 (Investmentfonds.de) - Nach dem erbitterten Streit über die
Anhebung der US-Schuldenobergrenze zwischen der Obama-Regierung und dem Kongress
sowie der Herabstufung des US-Staatsanleihenratings durch S&P Anfang August hatten
die Märkte mit einer Reihe schwacher Konjunkturdaten zu kämpfen. Doch anstatt zu
steigen, sanken die Staatsanleihenrenditen, da die Eintrübung des globalen Wachs
tums - ausblicks und die Kursverluste an den Aktienmärkten zu einer Flucht in siche-
rere Anlageklassen führten. Die Hoffnung auf eine kräftige Erholung hat sich end-
gültig zerschlagen. Stattdessen hat sich der Eindruck verstärkt, dass die Politik
der Gefahr einer erneuten Rezession machtlos gegenübersteht.
Die Schuldenkrise in der Eurozone hat sich verschärft und eine kritische Phase
erreicht. Am 29. September stimmte der Deutsche Bundestag dem erweiterten Euro-Ret-
tungsfonds EFSF zu und ebnete damit den Weg für eine von drei möglichen Lösungen für
die Euro-Krise: Das wahrscheinlichste Szenario ist eine schrittweise Annäherung an
eine Fiskalunion mit einem erweiterten Rettungsschirm zur Unterstützung der Staats-
anleihenmärkte und Kapitalversorgung der Banken im Euroraum. Aus Sicht der Finanz-
märkte besteht das größte Problem darin, dass das Tempo der Märkte und der Politik
sehr unterschiedlich ist ? gewöhnlich laufen die politischen Antworten den Geboten
der Märkte mit deutlichem Abstand hinterher. In den meisten Volkswirtschaften sind
die Wachstumsprognosen im dritten Quartal nach unten revidiert worden. Vor allem in
einigen großen Volkswirtschaften wie den USA, Deutschland und Großbritannien hat
sich das Risiko einer erneuten Rezession deutlich erhöht. Sollte es dazu kommen,
hätten die Banken neben den Verlusten aus ihren Staatsanleihenportfolios auch noch
mit höheren Kreditausfällen zu kämpfen.
Mit den Kursverlusten an den Aktienmärkten und der Senkung der Wachstumsprognosen
sind auch die Rohstoffpreise deutlich gesunken, obwohl der Ölpreis absolut betrachtet
weiter auf einem hohen Niveau verharrt. Durch den allgemeinen Rückgang der Rohstoff-
preise dürfte zu - mindest die Gesamtinflationsrate im kommenden Jahr nachgeben und
die realen Verbraucher - ausgaben stützen.

--- Anzeige ---
>>Jetzt am Aktienmarkt ein- oder aussteigen? Investmaxx Markteinschätzung lesen!
--- Ende Anzeige ---
Die Notenbanken haben sich bislang größtenteils zurückgehalten. Überall dort, wo es noch politischen und wirtschaftlichen Handlungsspielraum gibt, sind weitere Lockerungsmaßnahmen jedoch wahrscheinlich. So hat die US-Notenbank im Anschluss an ihre Sitzung vom 20. bis 21. September die ?Operation Twist? eingeläutet. Nach der Ernennung des italienischen Notenbankchefs Mario Draghi zum EZB-Präsidenten am 1. November wird die EZB den Euro-Leitzins ? mit angemessenem zeitlichem Abstand ? wahrscheinlich auf 1,25% senken. Sollte sich die Rezession in der Eurozone weiter verschärfen, dürfte noch eine weitere Senkung auf 1,00% folgen. In Großbritannien wird die Bank of England den Leitzins wahrscheinlich bei 0,5% stabil halten. Eventuell bereits im Oktober, aber wahrscheinlicher erst mit der nächsten Veröffentlichung des Inflationsberichts im November wird die britische Notenbank jedoch voraussichtlich eine neue Runde von Anleihenrückkäufen ? quantitativen Lockerungsmaßnahmen (Quantitative Easing = QE) ? starten. Die er wartete Eintrübung der Konjunktur in den Industrieländern ist auch in den Emerging Markets nicht ohne Folgen geblieben: In den letzten Monaten haben sowohl die Türkei als auch Brasilien die Zinsen gesenkt. In anderen Schwellenländern haben die Notenbanken das Tempo ihrer Zins erhöhungen zurückgenommen.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

29.05:  ifo-Präsident Fuest: Soli-Senkung vorziehen

28.05:  ifo Institut: Schrumpfen der Wirtschaft um 6,6 Prozent am wahrscheinlichsten

27.05:  ifo Beschäftigungsbarometer etwas gestiegen

27.05:  Janus Henderson Investors: Nach dem Virus: Eine binäre Welt

26.05:  DPAM:Ein Vorgeschmack auf die Zukunft - Inflation am Horizont

26.05:  Lazard AM: Gute Rendite-Aussichten bei Schwellenländeranleihen

26.05:  ifo Geschäftsklima Mai erholt sich

25.05:  BNY Mellon IM: US-Dollar - verliert die Leitwährung langsam an Bedeutung?

25.05:  J.P. Morgan AM: COVID-19 zeigt, dass ESG-Kriterien wichtiger denn je sind

25.05:  Legg Mason / Clearbridge:"Facebook-Shops Bedrohung für eBay und Etsy"

20.05:  Aberdeen Standard Kommentar zu Emerging Markets Debt Investments im Schatten der Corona-Krise

20.05:  INVEXTRA.COM AG: Mit guten aktiv gemanagten Aktienfonds sind wir auch in der Coronakrise besser gefahren als mit ETFs

19.05:  EU-Konjunkturfonds ist eine positive Überraschung

19.05:  Technologie für das Gute: Unterstützung im Kampf gegen COVID-19

15.05:  invextra.com: Gute aktiv gemanagte Aktienfonds besser als ETFs und Index

15.05:  OFI AM: Quo vadis US- und europäischer Aktienmarkt?

15.05:  M&G Investments: Konsolidierungen am Ölmarkt - die Zukunft gehört den Großen

13.05:  Schockierende US-Arbeitslosenzahlen, aber Grund zur Hoffnung ist da

12.05:  BVM Marktkommentar: So finden Anleger globale Marktführer

11.05:  ifo Neuverschuldung Corona


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 31.05.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.