Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     20.01.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
31.07.2013   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 31.07.2013:

JP Morgan AM: Schwankungsintensive Aktienmärkte bieten Chancen für langfristig orientierte Investoren



Köln, den 31.07.2013 (Investmentfonds.de) -

Tilmann Galler, Kapitalmarktexperte bei J.P. Morgan Asset Management
in Frankfurt
Die Experten von J.P. Morgan Asset Management deuten die Anzeichen
für zunehmende Kursschwankungen an den internationalen Kapitalmärkten
positiv: ?Volatilität ist an den Kapitalmärkten ein ganz normales
Phänomen, vor dem Anleger nicht zwangsläufig zurückschrecken müssen
? vielmehr sollten sie die langfristigen Chancen nutzen?, sagt
Tilmann Galler, Kapitalmarktexperte bei J.P. Morgan Asset Management
in Frankfurt. So zeigt auch die Vergangenheit, dass sich ein Verkauf
bei zunehmenden Schwankungen im Nachhinein regelmäßig als Fehler
erwies. In 25 der vergangenen 33 Jahre konnten Märkte wieder ins
Plus drehen und am Ende mit einer positiven Bilanz abschließen ?
und das, obwohl in diesem Zeitraum durchschnittliche Kursverluste
von 15,8 Prozent zu verzeichnen waren.

--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Auslöser für die verstärkte Volatilität der letzten Wochen waren nicht zuletzt die Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke im Juni gewesen, der erste Signale für einen langsamen Rückzug der quantitativen Lockerung (QE) sendete. Dies führte in den vergangenen Wochen zu deutlichen Reaktionen an den Märkten. Inzwischen widersprach Bernanke jedoch den Spekulationen auf ein Ende der expansiven Geldpolitik aus- drücklich und unterstrich vielmehr, dass die Wirtschaft eine unverändert stark unterstützende Geldpolitik benötige. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, ob die Kurssteigerungen von mehr als 150 Prozent in den vergangenen Jahren ausschließlich auf die QE-Maßnahme der US-Notenbank zurückzuführen sind. Es zeigt sich dabei allerdings deutlich, dass der breite Erholungstrend der Kurse der im S&P 500-Index enthaltenen Unter- nehmen schon vor Beginn der aktuellen Fed-Maßnahmen eingesetzt hatte. ?Die Basis für die Kurserholung stellen insbesondere die steigenden Gewinne der Unternehmen dar?, stellt Kapitalmarktexperte Galler fest. So hätten US-Unternehmen ihre Gewinne seit Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise deutlich steigern können. Europa: Trotz geringem Wirtschaftswachstum erscheinen Unternehmen attraktiv Auch wenn es noch einiger Zeit bedarf, bis der Euroraum wieder auf den Wachstumspfad gelangt, gibt es doch Anzeichen für eine Besserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. So konnten die Staaten über die vergangenen drei Jahre ihre Haushaltsdefizite um 3,1 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) reduzieren. Dabei er- scheinen Unternehmen aus der Region auch bei eingetrübten Wachstums- aussichten attraktiv. Der Grund: Die Firmen sind international gut aufgestellt und erwirtschaften ihre Unternehmensgewinne nicht nur innerhalb der Eurozone, sondern weltweit. Interessant sind sie auch unter Bewertungsaspekten: Die Aktien aus dem MSCI Europe Index weisen derzeit ein geschätztes Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 12,1 auf ? das ist deutlich weniger als der historische Durchschnitt von 13,9. Ein weiteres Argument für diese Papiere sieht Tilmann Galler beim Thema regelmäßige Ausschüttungen: ?Im Schnitt zahlen Unternehmen aus Europa höhere Dividenden als Firmen anderer ent- wickelter Wirtschaftsregionen. Darüber hinaus verfügen sie über solide Unternehmensbilanzen mit hohen Cashpositionen und geringem Verschuldungsgrad?, so der Kapitalmarktexperte. Emerging Markets bieten für langfristig orientierte Anleger attraktive Einstiegsniveaus Der Gegenwind, den die Wachstumsregionen der Welt derzeit erfahren, basiert nicht auf strukturellen Problemen: ?Wir gehen davon aus, dass die aktuelle Profitabilitätsschwäche zyklischer Natur ist. Die langfristige Investmentstory ist intakt. Die Bewertungen sprechen gerade jetzt für ein langfristiges Engagement in den Schwellenländern?, betont Galler. Die Schwellenländer erwirtschaften ? gemessen am Brutto- inlandsprodukt (BIP) ? mittlerweile rund 40 Prozent der globalen Wirtschaftsleistung, werden aber ? gemessen an der Marktkapitalisierung ? im weltweiten Aktienindex, dem MSCI All Country World Index, gerade einmal mit einem Anteil von elf Prozent berücksichtigt. Vor dem Hinter- grund der aktuellen Kurse spricht auch dieses Missverhältnis für Aktien aus den Emerging Markets, gerade für langfristig orientierte Investoren.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

18.01:  TecDAX: Auf lange Sicht eine sinnvolle Beimischung - Marktkommentar der LAUREUS AG PRIVAT FINANZ
18.01:  Märkte mit Mumm: Globale Konjunktur am Scheideweg
16.01:  Kommentar von Global Strategist Neil Dwane: Brexit - ein Wechselbad der Gefühle
16.01:  LFDE Macroscope: Vordergründige Euphorie?
15.01:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Politik untergräbt konjunkturelle Dynamik
15.01:  Aberdeen Standard Kommentar zur US Inflation und der Fed
15.01:  Aberdeen Standard Kommentar zu den bevorstehenden Ergebnisberichten der US-Banken
10.01:  Barings: Fünf Trends, die man 2019 im Auge behalten sollte
09.01:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Rückläufige Konjunktur zum Jahresstart
27.12:  BlueBay`s View: Zuversichtlich ins neue Jahr
21.12:  Vontobel: Macht die Fed einen geldpolitischen Fehler?
19.12:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Keine Trendwende in 2018
19.12:  Principal Global Investors: Europa 2019 - Weit mehr als nur der Brexit
14.12:  Janus Henderson Investors: Kommentar von Paul O`Connor zu potenziellen Brexit-Szenarien nach Misstrauensvotum
14.12:  Aberdeen Standard EZB-Kommentar: Draghi selbst wird die Zinsen wohl nicht mehr erhöhen
13.12:  Kommentar von Franck Dixmier im Vorfeld der EZB-Sitzung vom 13. Dezember 2018
13.12:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Politische Unsicherheiten belasten Märkte
12.12:  TARGOBANK-Chefvolkswirt Dr. Otmar Lang: "Die EZB muss reagieren!"
12.12:  Principal Global Investors: Ausblick 2019 - USA und die Welt
11.12:  T. Rowe Price: Fünf Themen, die 2019 die Märkte dominieren

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.01.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.