Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     04.08.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
25.11.2013   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 25.11.2013:


UnionInvestment Studie: Mit Szenario-Analyse besser gegen schwarze Schwäne gewappnet





Köln, den 25.11.2013 (Investmentfonds.de) -
Bei institutionellen Investoren ist im Zuge der Finanzmarktkrise
der Wunsch gewachsen, bei der Kapitalanlage extreme Marktereignisse
zu berücksichtigen und ihre Portfolios robuster zu machen. Wie Ent-
scheidungstheorie und Szenario-Analyse dazu beitragen können, zeigt
eine aktuelle Studie von Professor Dr. Arnd Wiedemann von der
Universität Siegen im Auftrag von Union Investment.
Knapp die Hälfte der deutschen Großanleger (47 Prozent) misst
Szenariotechniken bei der Asset Allocation, der Aufteilung des
Vermögens auf verschiedene Anlageklassen, eine hohe Bedeutung bei.
29 Prozent gaben an, dass die Relevanz entsprechender Techniken
für die Kapitalanlage sogar zugenommen habe. Als wichtigsten Grund
für den Einsatz einer szenariobasierten Asset Allocation nannte
die große Mehrheit der Investoren (72 Prozent) die Möglichkeit,
extreme Marktereignisse im Rahmen der Kapitalanlage zu berücksichtigen.
?Die Erkenntnis, dass es an den Finanzmärkten jederzeit zu Ver-
werfungen kommen kann, hat die Szenario-Analyse offenbar in den
Fokus vieler Anleger gerückt?, erläutert Alexander Schindler, im
Vorstand von Union Investment zuständig für das institutionelle
Kundengeschäft. ?Szenario-Techniken können ein effektives Instrument
sein, um Portfolios resistenter gegen Extremereignisse zu machen.?
Reiner Markowitz-Ansatz ist in extremen Märkten nicht robust
Prof. Wiedemann hat im Rahmen der Studie untersucht, wie ökonomische
Entwicklungs- sowie Stressszenarien unter Berücksichtigung anleger-
spezifischer Risikoeinstellungen systematisch in den Prozess der Asset
Allocation eingebunden werden können. Darüber hinaus sollte aufgezeigt
werden, wie sich die Ergebnisse der Szenario-Analyse von denen des
traditionellen und von den meisten Anlegern genutzten Rendite-Risiko-
Optimierungsansatzes nach Harry Markowitz unterscheiden.

--- Anzeige ---
>>Jetzt die 6.000 besten Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Zunächst wurde der traditionelle Ansatz hinsichtlich seiner Eignung zur Ableitung von Allokationsentscheidungen auf Basis historischer Daten untersucht. Dabei konnten deutliche Schwächen insbesondere im Hinblick auf die Prognose der Renditeentwicklung in turbulenten Marktphasen aufgezeigt werden. ?Insgesamt erwiesen sich die Ergebnisse des reinen Markowitz-Ansatzes als nicht robust und führten mitunter zu extremen Portfoliokonstruktionen?, erläutert Prof. Wiedemann. Ein Weg, den Problemen des traditionellen Ansatzes entgegenzuwirken, besteht in der Einbeziehung von Entwicklungsszenarien. Insbesondere erlangt der Investor so die Möglichkeit, sowohl so genannte Fat-Tail- Ereignisse als auch asymmetrische Renditeerwartungen im Rahmen seiner Asset Allocation zu erfassen. Die Studie stellt diesen Weg anhand eines Fallbeispiels in einem dreistufigen Prozess dar. Zu Beginn steht die Identifizierung der im Rahmen der Asset Allocation einzubeziehenden Szenarien sowie die Festlegung der Renditeerwartungen für jede bei der Portfoliokonstruktion zu berücksichtigende Anlageklasse im jeweiligen Entwicklungsszenario. Auf dieser Grundlage wird in einem zweiten Schritt die aus Investorensicht optimale Asset Allocation pro Szenario ermittelt. Schließlich erfolgt die Ableitung der optimalen Asset Allocation unter Berücksichtigung aller Szenarien. Gerade beim letzten Schritt steht der Investor vor einem Handlungsproblem unter Ungewissheit, da es ihm nicht möglich ist vorherzusagen, welches Szenario künftig tatsächlich eintrifft. Unter Rückgriff auf die Ent- scheidungstheorie spielt die Studie unterschiedliche Modelle der Entscheidungsfindung durch und stellt deren Ergebnisse gegenüber. Entscheidungstheorie zwingt Investoren zur Klarheit Als Resultat zeigt sich, dass sich die ermittelten Portfolio- strukturen je nach zugrundeliegendem Modell stark unterscheiden können. Prof. Wiedemann erkennt darin keinen Nachteil: ?Die Divergenz der Ergebnisse zeigt vielmehr, welche Bedeutung ein strukturierter Anlageprozess für den Anlageerfolg als Ganzes hat. Der Einsatz der Szenario-Analyse auf Grundlage der Ent- scheidungstheorie zwingt den Investor, sich intensiv mit seiner Risikoeinstellung und seinen Anlagezielen auseinanderzusetzen.? Alexander Schindler sieht dies ähnlich. ?Die individuellen Ri- sikoparameter und Ziele des Investors sind für die Wahl des geeigneten Modells ausschlaggebend und nicht umgekehrt?, sagt das Vorstandsmitglied von Union Investment. ?Erst wenn die Vor- stellungen des Investors klar und eindeutig formuliert sind, kann die passende Asset Allocation gefunden werden.?

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

04.08:  Euroswitch: Hoffnung + Geld = Magie?

04.08:  ifo Institut: Autoindustrie hofft auf besseres Geschäft

03.08:  ifo Institut: Corona digitalisiert die deutsche Wirtschaft

31.07:  Nach beispiellosem Absturz klettert die Wirtschaft wieder aufwärts

30.07:  Gold: Depotbeimischung für unruhige Zeiten

29.07:  ifo Exporterwartungen steigen

28.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

28.07:  ifo-Präsident Fuest befürwortet Europäischen Fonds für wirtschaftliche Erholung

27.07:  ifo -Geschäftsklima Juli -Geschäftsklimaindex steigt weiter

24.07:  Vom Anleger- zum Anbietermarkt: "Green Bonds sind erwachsen geworden"

22.07:  Nachfrage nach sicherer Einlagerung steigt - Degussa erhöht die Schließfachkapazitäten

20.07:  JK Capital Kommentar: Die Liquidität braucht ein Zuhause

17.07:  Handelskonflikt spaltet weltweite Technologiebranche

17.07:  ifo Institut: Deutsche Industrie erwartet leichte Zunahme ihrer Produktion

15.07:  ifo Institut: Unternehmen Existenzgefährdung

13.07:  Euroswitch Pressemitteilung: Showdown zur Sonnenwende

10.07:  Langfristige Chancen am Tourismussektor

09.07:  Ausblick auf Q3: "Wir bleiben moderat optimistisch für Risikoassets"

08.07:  Aberdeen Standard: Positiver Ausblick für chinesische Qualitätsunternehmen

07.07:  Aberdeen Standard Kommentar: Der 4. Juli am US-Aktienmarkt im Jahr von COVID-19


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 04.08.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.