Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     22.11.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
03.01.2014   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 03.01.2014:

Nordea Economic Outlook: Wachstumsunterschiede im Norden nehmen zu



Köln, den 03.01.2014 (Investmentfonds.de) -

Helge J. Pedersen, Chefökonom bei Nordea
Die nordeuropäischen Volkswirtschaften werden in den kommenden Jahren
unterschiedlich stark wachsen. Zu dieser Einschätzung kommt der aktuelle
"Economic Outlook" von Nordea. Erwartet wird eine Wachstumsrate von
durchschnittlich 0,8 Prozent in diesem Jahr sowie 1,6 Prozent in 2014
und 1,8 Prozent in 2015.
Im Vergleich zur Eurozone geht Nordea für Nordeuropa weiterhin von einer
deutlich besseren Entwicklung aus. Die Wirtschaft der Eurozone wird im
laufenden Jahr um voraussichtlich 0,4 Prozent schrumpft. In 2014 dürfte
das Wachstum in der Eurozone bei lediglich 1 Prozent liegen, in 2015 bei
1,5 Prozent.
?Auch, wenn die nordeuropäischen Volkswirtschaften gegenüber Euroland
generell gut da stehen, so gibt es untereinander jedoch starke Unterschiede?,
sagt Nordeas Chefökonom Helge J. Pedersen. Dänemarks Wirtschaft gewinnt
derzeit an Dynamik nach mehreren Krisenjahren am Wohnungsmarkt. Schweden
wiederum profitiert vom Binnenkonsum. Zwar kämpfte das Land zuletzt mit
schwächelnden Export-Märkten, mit der derzeit zunehmenden weltweiten
Wirtschaftsaktivität ist jedoch Besserung in Sicht. Der einst so starken
norwegischen Volkswirtschaft steht ein deutlich schwächeres Wachstum bevor,
bedingt durch die sich verschlechternde Situation am Wohnungsmarkt. Auch
Finnland ringt grundsätzlich mit großen Wachstumsproblemen.

--- Anzeige ---
>>Jetzt die skandinavischen Nordea-Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Angetrieben durch bessere Konjunkturaussichten im Ausland und eine all- mählich steigende Binnennachfrage schaltet die dänische Wirtschaft einen Gang hoch. Nach Ansicht von Nordeas Volkswirten wird das Wirtschaftswachstum stark genug sein, um 2014 eine Wende am Arbeitsmarkt auszulösen. Der Wohnungsmarkt ? in den vergangenen Jahren die Achillesferse der dänischen Wirtschaft ? stabilisiert sich derzeit, und Eigenheimpreise dürften schritt- weise steigen. In diesem Jahr blieb in Schweden das Wirtschaftswachstum schwach. Der Binnen- konsum nahm zwar in angemessenem Tempo zu, doch vor allem aufgrund der Schwäche der europäischen Volkswirtschaften konnten sich die Exporte bislang nicht erholen. Die schwedische Wirtschaft wird im kommenden Jahr an Fahrt gewinnen, sobald die Exporte aufgrund der steigenden weltweiten Nachfrage wieder zum Wirtschaftswachstum des Landes beitragen. Im Wahljahr 2014 wird die schwedische Wirtschaft von einer expansiven Wirtschaftspolitik stimuliert, was vor allem den Privathaushalten zugutekommt. Mit ansteigender Produktion dürfte auch die Investitionstätigkeit erneut zunehmen. Steigende Frühindikatoren und sich verbessernde weltweite Fundamentaldaten spiegeln sich noch nicht in den finnischen Wirtschaftsdaten wider, weshalb Nordeas Ökonomen ihre Vorhersage für Finnland deutlich zurückgenommen haben. Nach einem Schrumpfen der finnischen Wirtschaft im laufenden Jahr gehen die Experten jedoch von einer schrittweisen Expansion in den kommenden Jahren aus, insbesondere beim Export. Das geringe Binnenwachstum hat moderate Inflations- raten zur Folge sowie schwache Kennzahlen bei Beschäftigung, Konsum, Investi- tionen und den öffentlichen Finanzen. Steigenden Arbeitslosenzahlen wirkt der gleichzeitige Rückgang an Arbeitskräften entgegen. Quelle: Nordea.de Pressemeldung Nordeas Wirtschaftsexperten korrigieren ihre im September getroffene Vorhersage zum Wirtschaftswachstum in Norwegen deutlich nach unten. Grund ist der sich abzeichnende Abschwung am Wohnungsmarkt. Sinkende Häuserpreise werden in den kommenden zwei Jahren zu einem starken Rückgang beim Wohnungsbau führen. Sinkende Häuserpreise, niedrigeres Einkommenswachstum und zunehmende wirtschaft- liche Unsicherheit dürften sich negativ auf den Konsum auswirken, der bereits in 2013 hinter den Erwartungen zurücklag. Der Abschwung dürfte jedoch durch zwei Zinssenkungen und einen möglichen substanziellen Anstieg der Einnahmen aus dem Ölgeschäft gemildert werden. Bei Erdölinvestitionen erwarten Nordeas Volkswirte neue Höchstwerte.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

21.11:  ebase-Umfrage: Jeder Dritte Deutsche geht für 2020 von einer verbesserten finanziellen Situation aus

20.11:  Aberdeen Standard Kommentar: "Anleger sollten Impact Investing nicht mit Philanthropie verwechseln"

19.11:  Mumm kompakt - Die technische Rezession konnte vorerst vermieden werden

19.11:  LFDE Macroscope: Frankreich im Gelben Trikot

14.11:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Schwer einzuhaltende Wachstumsziele

13.11:  ifo Klima Weltwirtschaft

12.11:  ebase Firmenkundenstudie - Aktienfonds sind bei der Anlage von Betriebsvermögen beliebt

11.11:  J.P. Morgan AM: Bislang nur einer von sechs Rezessionsindikatoren mit erhöhtem Risiko

08.11:  LOYS Kommentar - Mario Draghi

06.11:  LFDE Monthly News November 2019 - Das Ass im Ärmel(kanal)

05.11:  Mumm kompakt - Zaghafte Hoffnung im Hinblick auf die Binnenkonjunktur

05.11:  LFDE Macroscope: Der eingebildete Kranke

04.11:  BlueBay's View: Wirtschaftsdaten geben die Richtung vor

31.10:  US-Aktien: Verarbeitende Industrie, Energie und Finanzwerte im Wahljahr ganz weit vorn

31.10:  Targobank: Weg für abermalige Zinswende geebnet

30.10:  Aberdeen Standard Kommentar: Bonne Chance, Mme Lagarde

30.10:  LFDE Macroscope: Super Mario!

29.10:  J.P. Morgan AM zum Weltspartag: Einfach nur zu sparen reicht heute nicht mehr aus

29.10:  M&G Investments: Auch im Jahr vor den US-Wahlen kein Ende für historischen Bullenmarkt in Sicht

29.10:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Internationale Aktienmärkte bleiben hin- und hergerissen


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 22.11.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.