Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     22.09.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
11.05.2015   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 11.05.2015:


Schroders: UK-Wahlen heben Unsicherheit bei Anlegern auf





Köln, den 11.05.2015 (Investmentfonds.de) -

Azad Zangana, Senior European Economist beim britischen Fondshaus Schroders
Das endgültige Wahlergebnis in Großbritannien lässt noch ein wenig
auf sich warten ? doch bereits jetzt steht der Sieger fest: David
Cameron geht mit seiner Konservativen Partei als stärkste politische
Kraft hervor und bleibt Premierminister Großbritanniens.

--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Azad Zangana, Senior European Economist beim britischen Fondshaus Schroders, kommentiert das Wahlergebnis: "Während die Stimmen bei Großbritanniens Parlamentswahl, deren Ausgang höchst unsicher war, weiter ausgezählt werden, zeigt sich, dass die Meinungsumfragen, die ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Einzug in die Downing Street 10 hatten erwarten lassen, anscheinend daneben lagen. Von Anlegern dürfte das überraschende Wahlergebnis begrüßt werden. Eine deutliche Zunahme der Unterstützung für die Konservative Partei kurz vor der Wahl wird David Cameron wohl eine zweite Amtszeit bescheren ? eine erstaunliche Entwicklung, die von den Meinungsforschern und Buc- hmachern überhaupt nicht erwartet worden war. Anscheinend hat die Polarisierung zwischen den Parteien des politischen Spektrums zweierlei zur Folge. Zum einen haben die in der Mitte ange- siedelten Liberaldemokraten bei den Wählern, die scharenweise zur Labour- Partei oder zur Konservativen Partei abgewandert sind, massiv an Rückhalt verloren. Zum anderen hat es bei den Wechselwählern in der Mitte des politischen Spektrums eine Verschiebung zugunsten der Konservativen gegeben, da die Labour-Partei durch die Schottische Nationalpartei (SNP) weiter nach links gedrängt wurde, während David Cameron seinen Kurs hielt. Die SNP konnte in Schottland auf Kosten der Labour-Partei und der Liberal- demokraten spektakuläre Zugewinne verbuchen, was die Kluft zwischen Schottland und dem übrigen Großbritannien sicherlich vergrößern und die Diskussion über die Unabhängigkeit Schottlands neu entfachen wird. Für Investoren wird durch einen klaren Wahlsieg auf kurze Sicht enorm viel Unsicherheit beseitigt, was die Handlungs- und Gesetzgebungsfähigkeit der neuen Regierung angeht. Infolgedessen hat das Pfund Sterling gegenüber dem US-Dollar um ca. 1,25 % und gegenüber dem Euro um ca. 2,5 % aufgewertet, während die Preise von Futures auf den FTSE 100 um etwa 1,7 % gestiegen sind. Dabei verzeichneten vor allem Bank- und Versorgungstitel kräftige Kursgewinne, die durch die von der Labour-Partei angekündigte Politik unter Druck geraten waren. Früher oder später werden Investoren ihr Augenmerk auf die Unsicherheit richten, die im Vorfeld des für 2017 versprochenen Referendums über die EU-Mitgliedschaft Großbritanniens entstehen wird. Verzögerungen bei Binnen- und Auslandsinvestitionen in Großbritannien könnten die Folge sein. Nach den neuesten Meinungsumfragen haben die Befürworter eines Verbleibs in der EU einen leichten Vorsprung. Die Mehrheit ist aber noch unentschieden. Auf kurze Sicht wird die Klarheit, die die Wahl gebracht hat, die Kon- junktur ankurbeln. Denn Privathaushalte wie Unternehmen können Entscheidungen über größere Anschaffungen und Investitionen jetzt mit größerer Sicherheit im Hinblick auf die Besteuerung und Regulierung treffen. Wenn wir etwas weiter in die Zukunft blicken, gibt das erwartete Wahlergebnis den Konser- vativen den Auftrag zur Fortsetzung ihrer Sparpolitik, auch wenn diese in den letzten Jahren bereits etwas entschärft wurde. Die Ausgaben der öffentlichen Hand dürften weiter gesenkt werden, und zwar insbesondere bei der Arbeitslosenunterstützung. Hier hatte die Regierung unter Cameron versucht, die finanziellen Anreize für eine Rückkehr in das Arbeitsleben gegenüber einer Inanspruchnahme von Arbeitslosenleistungen zu erhöhen. Cameron hat ebenfalls versprochen, mehr Geld für das Gesundheitssystem, den National Health Service, zur Verfügung zu stellen und bis zum Ende des laufenden Jahrzehnts auf Steuererhöhungen zu verzichten. Wenn die Regierung ihre Haushaltsziele erreichen will, ist es deshalb umso wichtiger, dass sie durch Effizienzsteigerungen Einsparungen erzielt und gegen Steuer- hinterziehung entschlossen vorgeht. Denn das Haushaltsdefizit ist mit knapp über 5 % des BIP nach wie vor hoch, und auch das Leistungsbilanzdefizit ist nicht weit von bisherigen Rekordwerten entfernt. Dies weist auf eine, gemessen an der Zunahme der Inlandsinvestitionen, unzureichende inländische Ersparnisbildung hin."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

22.09:  ifo Konjunktur-Prognose Herbst 2020

17.09:  BNY Mellon: Die Fed setzt auf Inflation

16.09:  LGIM: Wachstumsmarkt Batterien - Was bringt Teslas Battery Day?

16.09:  BVM-Marktkommentar: Warum Substanztitel das nächste große Ding sind

16.09:  Brexit, die unendliche Geschichte - Kommentar von LGIM

16.09:  NN IP Marktkommentar: "Investorenstimmung nach ,technischer' Korrektur wieder neutral"

16.09:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

10.09:  La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

09.09:  J.P. Morgan Asset Management: Ist das hohe Bewertungsniveau des US-Aktienmarkts gerechtfertigt?

08.09:  Western Asset - "Erholung am US-Arbeitsmarkt ermutigend"

08.09:  NN IP Marktkommentar: "Weltweite Aktienbewertungen auf Höchstwert seit 20 Jahren"

08.09:  ifo Institut: In Bayern weiter am meisten Kurzarbeiter

07.09:  BNY Mellon Investment Management: Kommentar zu US-Arbeitsmarktdaten

07.09:  Aberdeen Standard : Ausblick auf die EZB-Sitzung am 10. September

03.09:  Aberdeen Standard Kommentar: Von Abe initiierte Strukturen in Japan dürften Bestand haben

03.09:  ifo Institut: Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 4,6 Mill

01.09:  Geschäftslage in der Autoindustrie hellt sich auf

31.08:  Ninety One - Entscheid der Fed: Die Auswirkungen sind enorm

31.08:  BNY Mellon IM: Setzt Abes Rücktritt den Yen unter Druck?

31.08:  NN IP Marktkommentar: "EM-Indikator zeigt: Konjunkturerholung bleibt verhalten"


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 22.09.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.