Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     18.01.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
09.11.2015   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 09.11.2015:

Union Investment: Studie - Renditedruck bei Investoren steigt deutlich



Köln, den 09.11.2015 (Investmentfonds.de) -

Alexander Schindler, Vorstandsmitglied Union Investment
Die Rendite spielt für Investoren in Deutschland eine immer größere
Rolle. Ein Viertel der von Union Investment im Rahmen der aktuellen
Risikomanagementstudie befragten institutionellen Anleger sieht die
Rendite als wichtigstes Kriterium bei ihrer Kapitalanlage an. Das ist
ein Anstieg um sechs Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr (19 Prozent).
Gleichzeitig ist dies der höchste Wert seit 2007. Nach wie vor
dominieren allerdings Sicherheitsaspekte. So messen 64 Prozent der
Investoren der Sicherheit bei ihrer Anlageentscheidung die größte
Relevanz bei, ebenso viele wie 2014. Deutlich gesunken ist hingegen
der Stellenwert der Liquidität. Für lediglich 11 Prozent der Großan-
leger ist diese gegenwärtig das wichtigste Anlagekriterium. Im ver-
gangenen Jahr waren es noch 17 Prozent.

--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds bereits ab 10 EUR gebührenfrei besparen!
--- Ende Anzeige ---
Ungeachtet der ungebrochenen Dominanz von Sicherheitsaspekten haben sich die Anlagepräferenzen der Investoren in den letzten zehn Jahren deutlich verändert. Dies gilt insbesondere für das Verhältnis von Sicherheit und Rendite. Während im Jahr 2005 für 67 Prozent der Investoren Sicherheit das wichtigste Kriterium darstellte, hatte zu dieser Zeit für lediglich 13 Prozent die Rendite den höchsten Stellen- wert. In den folgenden Jahren der Finanz- und Staatsschuldenkrise verstärkte sich diese Entwicklung weiter. Der Sicherheitsaspekt war beispielsweise 2009 und 2012 für 82 bzw. 83 Prozent der Anleger am wichtigsten, während die Rendite zu dieser Zeit lediglich für 12 bzw. 9 Prozent Priorität hatte. In den letzten drei Jahren hat sich dieses Verhältnis verändert. ?Die Schere zwischen Sicherheit und Rendite hat sich ein Stück weit geschlossen?, sagt Alexander Schindler, im Vorstand von Union Investment zuständig für das institutionelle Kundengeschäft. ?Bei den Investoren spielt die Chancenorientierung nun wieder eine größere Rolle, zumal renditestärkere Rentenpapiere auslaufen.? Liquidität verliert an Bedeutung Die zunehmende Renditeorientierung geht dabei offenbar zulasten der Liquidität. Für gerade einmal 11 Prozent der befragten Investoren spielt die Liquidität aktuell eine wichtige Rolle (Vorjahr 17 Prozent). ?Immer mehr Investoren machen Abstriche bei der Liquidität, um ihre Renditeziele zu erreichen. Nur mit einem ausreichend diversifizierten Gesamtportfolio können die mit einer abnehmenden Marktliquidität einhergehenden Anlagerisiken kontrolliert werden?, erläutert Schindler. Indexorientierung nimmt weiter ab Stark an Relevanz verloren hat in den vergangenen Jahren auch die Ausrichtung der Investoren an einem Index. Heute legen nur 15 Prozent der Anleger Wert darauf, eine Underperformance gegenüber einem Index zu vermeiden. Im Jahr 2005 waren es noch 27 Prozent. Dies ist der niedrigste Wert im 10-Jahres-Vergleich. ?Investoren setzen verstärkt auf Strategien mit einem höheren Freiheitsgrad für die Fondsmanager, um auch in schwierigen Marktphasen ihre Ertragsziele zu erreichen?, ergänzt Schindler. Regulierung als Renditebremse eingestuft Ein weiterer wichtiger Aspekt in Hinblick auf die Rendite ist aus Sicht der Großanleger die Regulierung. So glauben 73 Prozent der Be- fragten, ohne Restriktionen höhere Renditen erwirtschaften zu können (Vorjahr 71 Prozent). Für 30 Prozent (Vorjahr 29 Prozent) liegt der mögliche Mehrertrag über der Schwelle von einem Prozent.
--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Zusätzliche Vorschriften werden daher skeptisch bewertet. So erwartet die Gesamtheit aller Befragten, dass insgesamt 43,4 Prozent der deutschen Großanleger ihre Anlageziele aufgrund regulatorischer Vorgaben in den nächsten drei Jahren nicht erreichen werden. ?Dieses Ergebnis unter- streicht, dass Asset Manager Anlagestrategien von vornherein so auf- setzen müssen, dass sie mit den Regulierungsanforderungen der unter- schiedlichen Investorengruppen konform gehen?, so Schindler.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

18.01:  BlueBay's View: Gütliche Trennung

18.01:  LFDE Monthly News Januar 2020 - Auf allen Ebenen erfolgreich

16.01:  Handelsabkommen USA/China

15.01:  La Française Kommentar "Geopolitische Unsicherheiten und Ölpreise"

15.01:  ifo Wirtschaftsleistung 2019

14.01:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Nach dem Handelsdeal ist vor dem Handelsdeal

13.01:  ifo Institut: Strukturwandel in der Autoindustrie belastet deutsche Konjunktur

10.01:  BlueBay's View: "Aufs Timing kommt es an"

09.01:  Fondssparen - aber richig!

08.01:  Fehlstart in das neue Jahr: Börsen unter geopolitischem Druck

06.01:  OFI Asset Management: Keine Rezession in Sicht

27.12:  LFDE Macroscope: Gleicht Jerome Powell eher dem Weihnachtsmann oder Knecht Ruprecht?

27.12:  2020: Plus 10 Prozent beim DAX sind möglich

19.12:  ifo Geschäftsklima Dezember

18.12:  ebase Stiftungsstudie - Große Beliebtheit aktiv gemanagter Fonds bei Stiftungen in Deutschland

18.12:  UBP-Kommentar: Nachhaltige Anlagen im Aufwind

17.12:  Unigestion-Marktanalyse - 2020

17.12:  ifo Pittel zum Klimapaket

17.12:  Ausblick für Schwellenländeranleihen in 2020: Weniger bekannte Unbekannte

16.12:  Sieg der Tories beflügelt UK Markt - für wie lange?


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 18.01.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.