Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     26.06.2016
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
27.01.2016   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 27.01.2016:

Barings: China ist zur Anlagechance für aktive Investoren avanciert



Köln, den 27.01.2016 (Investmentfonds.de) - 



Wilfred Sit, Chief Investment Officer – Asien bei Baring Asset Management


Die Marktschwäche in China wird eher von der vorherrschenden Stimmung 
als von Fundamentaldaten getrieben, erklärt Wilfred Sit, Chief Investment 
Officer – Asien bei Baring Asset Management („Barings“), der internationalen 
Investmentgesellschaft.


Wilfred Sit, Chief Investment Officer – Asien bei Baring Asset Management, 
sagt: „Das Anlegervertrauen in China wurde stark von Themen wie dem Aus-
laufen der Haltefrist, Sorgen um den Wert des Renminbi und der Marktinter-
vention seitens der Regierung beeinträchtigt. Darüber hinaus ist der 
Schwellenwert des Schutzmechanismus, der bei Aktienkursrückgängen um mehr 
als 7% für einen automatischen Handelsstopp an Chinas wichtigsten Aktien-
märkten sorgt, zu niedrig angesetzt und liegt weit unter dem anderer 
Schwellenländer. Leider trug der Mechanismus nicht zur Besänftigung der 
Märkte bei, sondern löste eine Panik aus.“


--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
„Doch obwohl China derzeit zweifellos eine wirtschaftliche Verlangsamung erfährt, bedeutet dies nicht den Übergang in eine Rezession. Wir sind vielmehr der Auffassung, dass China und andere asiatische Märkte trotz der pessimistischen Marktstimmung günstig bewertet sind. Anleger sollten einen Marktrückgang als Kaufgelegenheit nutzen. 2016 wird ein herausfor- derndes Jahr, dennoch gibt es unserer Einschätzung nach überzeugende Einstiegspunkte für Investoren, vor allem wenn der Markt noch weiter fällt.“ Um das Anlegervertrauen insbesondere in China zurückzugewinnen, bedarf es mehr Transparenz und Kommunikation seitens der Aufsichtsbehörden, denkt Wilfred Sit. Eine sehr wichtige und überaus positive Entwicklung ist das China Foreign Exchange Trade System (CFETS), in dessen Rahmen ein Wechselkursindex ein- geführt wurde, der Stärke und Entwicklung des Renminbi (RMB) im Verhältnis zu einem Korb ausländischer Devisen anzeigt. Mit der Einführung dieses Index werden Marktteilnehmern quantitative Indikatoren zur Verfügung gestellt, anhand derer sie Wechselkursveränderungen verfolgen können. Zusätzlich werden die Marktgegebenheiten umfassender widergespiegelt, ergänzt Wilfred Sit. Somit wird die Vorstellung abgeschafft, den Wert des RMB gegenüber einem System der Anbindung an nur eine Währung in Form des US-Dollars aufrechtzuerhalten und zu messen, wie es in den vergangenen zehn Jahren während der Wechselkursreform in China prakti- ziert wurde. Im Hinblick auf Anlagechancen weist Wilfred Sit darauf hin, dass die Aktienselektion noch stärker an Bedeutung gewonnen hat. Obwohl der Markt seit Jahresbeginn 2016 eine höhere Volatilität aufweist, sieht er bei einigen Unternehmen deutliche Einstiegschancen. So beispielsweise bei Tencent, dem größten und am meisten genutzten Internet-Serviceportal und eine der Top-Anlagen von Barings. Wilfred Sit erklärt: „Unserer Einschätzung nach wird sich das Unternehmen auch weiterhin überdurchschnittlich entwickeln. Der Internethandel ist in China ein heißes Thema, da der Markt größer ist als in den USA, sodass wir dort ein nachhaltiges Wachstumspotenzial sehen. Tencent verfügt über ein Social Media Business, das ein enormes Potenzial birgt. Es verwendet eine eingebundene mobile Nutzerplattform in Form von WeChat, die einen wirtschaftlichen Wert generiert.“ „Andere von uns bevorzugte Unternehmen umfassen den Versicherungskonzern AIA sowie Airports of Thailand (AOT). Bei AOT ist zu erwähnen, dass Thailand nach Hongkong und Macau das zweitbeliebteste Reiseland für chinesische Touristen darstellt. Das lässt darauf schließen, dass der Konzern AOT, zu dem ein Duty-Free-Zweig gehört, in hohem Maße von dem zunehmenden Konsum in China profitieren wird.“
--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds bereits ab 10 EUR gebührenfrei besparen!
--- Ende Anzeige ---
Wilfred Sit sagt abschließend: „Mit Blick auf weitere mögliche Zinser- höhungen in den USA im Jahresverlauf 2016 kann gesagt werden, dass dies Teil eines Normalisierungsprozesses ist. Die Nullzinspolitik konnte nicht unendlich lange aufrechterhalten werden. Die Auswirkungen dieser Politik sollten keinen nachteiligen Effekt auf asiatische Märkte haben, da die Erhöhung der Zinsen unserer Einschätzung nach nur langsam vorgenommen werden dürfte. Allerdings ist eine stärkere US-Wirtschaft im Umkehr- schluss ein positiver Einflussfaktor für asiatische und chinesische Exporte.“

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

24.06:  Marktkommentar Lingohr & Partner AM: Trotz Brexit sollten Anleger kühlen Kopf bewahren
24.06:  Brexit-Kommentar AB: Europas Wachstum rückt auf die politische Agenda
23.06:  Donner & Reuschel: Die Woche der Wahrheit für Europa
23.06:  Moventum: Folgen eines Brit-In
22.06:  ifo: Mehr als ein Drittel der deutschen Industriefirmen fürchtet bei einem Brexit ums Geschäft
22.06:  BVI: Entspannt in die Ferien - So überstehen Anleger Börsenturbulenzen
22.06:  JOHCM Emerging Markets Spotlight: Zentraleuropäische Emerging Markets begeistern
21.06:  ifo-Präsident Fuest kritisiert Verfassungsgericht
21.06:  AllianzGI RiskMonitor: Reformbedarf im Risikomanagement institutioneller Anleger
21.06:  T. Rowe Price: Kleine europäische Länder können für Überraschungen sorgen
21.06:  JRC-Marktkommentar: Währungsabsicherung in Portfolios bisher unterschätzt
20.06:  HSBC Markets Insight: Anleger sollten mit volatilen Märkten rechnen
20.06:  Vor der Brexit-Abstimmung: Anleger sollten auf Nervosität reagieren, aber nicht in Panik verfallen
20.06:  Edmond de Rothschild Gruppe erwartet Stabilisierung des weltweiten Wirtschaftswachstums auf schwachem Niveau
17.06:  AllianzGI: Asien bietet großes Potenzial für aktive Investmentmanager
17.06:  T. Rowe Price: Hochstufung zum Schwellenland beflügelt Aktienmarkt Pakistans
17.06:  Brexit: Merck Finck rät von Panik-Verkäufen ab
16.06:  JOHCM: Ausführlicher Kommentar zu den Auswirkungen des Brexit-Referendums
16.06:  Fulcrum: Rückgang des Produktivitätswachstums kann zur Bedrohung des Aktienkursniveaus werden
16.06:  Schroders Global Investor Study: Deutsche Anleger denken zu kurzfristig

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx™ Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2016 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 26.06.2016 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help