Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     15.12.2017
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
22.11.2017   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 22.11.2017:

T. Rowe Price: Globales Wachstum und geringe Volatilität bieten Chancen für Aktien und Anleihen



Köln, den 22.11.2017 (Investmentfonds.de) - 


Wir werden sich die Märkte 2018 verändern? Welche Risiken und Chancen ergeben 
sich für Investoren? Und welche Investitionen könnten sich lohnen? Diesen Fragen 
gingen die Experten von T. Rowe Price in ihrem jährlichen Global Market Outlook 
Press Briefing in New York nach und liefern nun Einschätzungen zu Perspektiven 
und Erwartungen für 2018.

 

1. Globale Wirtschaft - Alan Levenson, US-Chefvolkswirt


- Das globale Wachstum war 2017 auf Expansionskurs.

- Rohstoffimporteuren und die Geldpolitik ist weniger akkommodierend.

- Zwar ist die Inflation höher. Bei großen Rohstoffexporteuren geht 
sie jedoch zurück – dies ermöglicht deren Zentralbanken Spielraum für 
eine lockere Geldpolitik.

- Die US-Finanzpolitik, die Bilanzen der drei großen Zentralbanken (USA, 
Europa, Japan) sowie die Entschuldung Chinas werden die wichtigsten Ent-
wicklungen sein, die zu beobachten sind.



Alan Levenson, US-Chefvolkswirt:
 
„Wir sehen, dass sowohl entwickelte als auch aufstrebende Märkte überdurch-
schnittlich wachsen. Obwohl die Inflation in den meisten Industrieländern 
unter den Zielen der Zentralbanken liegt, zieht der Arbeitsmarkt an. Die 
Geldpolitik wird weniger akkommodierend sein. In den Schwellenländern haben 
sich die Rohstoffimporteure erheblich erholt, Exporteure befinden sich in 
einer frühen Phase der Erholung.“


--- Anzeige ---
>>Jetzt diese Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
2. US-Aktien - Ann Holcomb, Portfoliomanagerin - Aktien haben kurzzeitige Rückschläge während der mehr als achtjährigen Hausse überwunden; Volatilität und Korrelationen befinden sich auf historischen Tiefstständen. - Das Ertragswachstum der Unternehmen dürfte sich 2018 fortführen, die Bewertungen sind allerdings bereits hoch. Überraschende Aufwärtsbewegungen werden nur schwer zu erreichen sein. - Bei der aktuellen Beurteilung sind wir vorsichtig, da viele Aktien bereits hoch bewertet sind. Dennoch besteht kein Grund, Aktieninvestments zu meiden. - Moderat steigende kurzfristige Leitzinsen sollten die Renditen von US- Aktien nicht beeinträchtigen. - Die IT- und Gesundheits-Branche haben in den ersten drei Quartalen 2017 andere Sektoren übertroffen – dennoch bleiben ihre Bewertungen attraktiv. Ann Holcomb, Portfoliomanagerin (US Structured Research Equity Strategy): „In den USA haben wir in den ersten drei Quartalen 2017 eine deutliche Outperformance von Wachstumswerten gesehen. Deswegen erscheinen Large-Cap- Wachstumsaktien für das kommende Jahr weniger attraktiv, obwohl sie noch nicht deutlich über ihrem langfristigen Durchschnitt liegen. Dennoch bleiben die Risiken einer Rezession minimal. Dies schafft generell ein gutes Umfeld für Aktien. Ein erhöhtes Vertrauen der Unternehmen könnte die Investitions- ausgaben antreiben, was ebenfalls positiv wäre. Die voranschreitende Hausse am US-Markt könnte die Grundlage für mehr Volatilität und eine breitere Streuung bei den Aktienrenditen schaffen. Dies wäre für aktive Manager von Vorteil.“ 3. Internationale Aktien - Justin Thomson, Portfoliomanager - Der synchrone Aufschwung in den globalen Volkswirtschaften hat die gute Gewinndynamik des weltweiten Aktienmarkts unterstützt. Kombiniert mit einem stabilen Wechselkurs und einem schwachen US-Dollar bedeutet dies, dass sich internationale Aktien erstmals seit 2012 besser entwickelt haben als US-Papiere. - Insbesondere China hat in diesem Jahr überrascht. Dort haben sich Wachstum und Inflation beschleunigt – zugleich konnten Unternehmen ihre Schulden reduzieren. - Die Bank of Japan setzt ihre quantitative Lockerungspolitik („quantitative easing“) entschlossen fort. Auch wenn die Europäische Zentralbank damit beginnen wird, ihre Anleihekäufe herunterzufahren, wird die Gelpolitik unterstützend bleiben. - Reformen bei Unternehmen in Japan und China sorgen langfristig für „Bullenmärkte“. - Die Bewertungen internationaler Aktien liegen zwar über dem langfristigen Durchschnittwerten. Im Vergleich zu US-Aktien sind sie aber immer noch attraktiv. Justin Thomson, Portfoliomanager (Chief Investment Officer, Equity, International Small-Cap Equity): „Die jüngsten Ertragsentwicklungen haben die Rallyes in den Schwellenländern und in Europa beflügelt. Daraus ergibt sich Aufwärtspotenzial für Aktienrenditen außerhalb der USA. Ein schwächerer Dollar und stabilere Rohstoffpreise sind Chancen für die Schwellenländer. In Europa steigen die Unternehmensgewinne endlich wieder, da die Schwäche bei Energie, Werkstoffen und Finanzwerten nachlässt. In Asien greifen Japans Corporate-Governance-Reformen und China ist auf dem Weg zu einer sanften Landung.“ 4. Festverzinsliche Wertpapiere (global) - Mark Vaselkiv, Portfoliomanager - Die Renditen von Staatsanleihen aus Industrieländern bleiben auf sehr niedrigem Niveau, angetrieben durch die ultralockere Geldpolitik der Zentralbanken. - Emerging Markets und Hochzinsanleihen bieten attraktivere Renditen und ein geringeres Durationsrisiko. Die Creditspreads sind aktuell allerdings besonders eng, da renditehungrige Investoren die Kurse treiben. - Barbell-Strategien, die Hochzins- und Bankanleihen auf der einen und Asset- Backed-Securities auf der anderen Seite umfassen, könnten sich als effektiv erweisen. - Am Markt wird es weiterhin Risiken geben. Dazu gehören die Abschaffung von Zentralbankanreizen, die weltweite Unsicherheit im Handel und geopolitische Unwägbarkeiten. Mark Vaselkiv, Portfoliomanager (Chief Investment Officer, Fixed Income, High Yields and Global High Income Bond Strategies): „Bei ihrer Suche nach Rendite müssen sich Anleger breiter aufstellen und ihre globalen Anleihenbestände weiter diversifizieren. Dies beinhaltet die Konzentration auf Transformationsländer wie Argentinien, Indien und Indonesien im Vergleich zu Nachzüglern. Eine beispiellose Geldpolitik und ein starkes globales Wirtschaftswachstum dürften die Märkte stützen, wenn auch mit regionalen Schwankungen. Eine fundamentale, aktive Wertpapierauswahl sowie eine Sektorrotation werden entscheidend für das kommende Jahr sein.“
--- Anzeige ---
>>Jetzt passende Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
5. Technologische Innovation und Disruption - Ken Allen, Portfoliomanager - Die technologische Innovation treibt den raschen Wandel voran, der zu einer beispiellosen Wertschöpfung geführt hat – insbesondere für die großen Gewinner der Technologie. Zugleich wächst durch diese Disruption die Gefahr für etablierte Unternehmen. - Bedeutende Trends, die sich 2018 weiterhin verstärken werden, sind E-Commerce, Cloud Computing, Digitalisierung, Online-Werbung, Big Data und die Sharing Economy. - Neu aufkommende, wichtige Trends sind Augmented Reality, das „Internet der Dinge“, autonomes Fahren, 5G-Mobilfunk und die Verbreitung der Künstlichen Intelligenz. Ken Allen, Portfoliomanager (Science & Technology Equity Strategy): "Disruptive Veränderungen haben viele Gewinner hervorgebracht und bieten im Technologiesektor weiterhin Chancen. Wenn sich künftig die Spreu vom Weizen trennt, wird es noch schwieriger, „auf der richtigen Seite“ der Veränderung zu stehen. Unternehmen in verschiedenen Branchen sind gezwungen, neue Technologien einzuführen, um wettbewerbsfähig zu bleiben."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

14.12:  Lazard AM: Kommentar Ergebnisse gestrige Fed-Sitzung
14.12:  JOHCM Kommentar: Asiatische Technologietitel erfordern eine differenziertere Betrachtung
14.12:  ifo schraubt Wachstumsprognose für 2018 kräftig hoch
14.12:  M&G Investments: Heimvorteil für britische Anleihen
13.12:  Kommentar zur anstehenden Fed-Entscheidung von Tristan Hanson, M&G Investments
13.12:  BVI: Früh an die Rente denken
13.12:  Degroof Petercam AM: Aktive Einzeltitelauswahl wird 2018 bei Aktien noch wichtiger und bei Renten sogar alternativlos
13.12:  Europa findet 2018 seinen Rhythmus – Marktausblick 2018 von Comgest
12.12:  Lazard AM Ausblick 2018: Japanische Aktien wieder interessant
12.12:  T. Rowe Price: Kuwait bietet wieder interessante Anlageoptionen
12.12:  Marktkommentar Robeco: Steuern wir bei Aktien auf einen Bärenmarkt zu?
11.12:  Fulcrum Research: Wachablösung bei der FED
11.12:  Nomura Asset Management legt europäischen High Yield Bond Fonds auf
11.12:  Edmond de Rothschild AM: Emmanuel Macron wird sich beim Klimagipfel Gehör verschaffen wollen
08.12:  Stiftung Warentest: Riestern lohnt sich für viele immer noch
08.12:  ifo: Fuest verlangt Freihandel mit Großbritannien
08.12:  Anodos AM: Kann Griechenland die irische Erfolgsstory kopieren?
08.12:  La Française Kommentar: Was erwarten wir von der FED-Sitzung?
07.12:  ifo Fuest zur Reform des Euroraums
07.12:  AB: Diese 5 Schlüsselfaktoren sollten Anleiheinvestoren 2018 beachten

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx™ Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2017 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 15.12.2017 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help