Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     15.12.2017
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
05.12.2017   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 05.12.2017:

Nomura AM: Holger Brauer, Portfolio Manager für Global Inflation Linked Bonds, rechnet mit steigenden Inflationserwartungen



Köln, den 05.12.2017 (Investmentfonds.de) - 



Holger Brauer, Portfolio Manager für Global Inflation Linked Bonds


Nach Einschätzung von Holger Brauer, Portfolio Manager für Global 
Inflation Linked Bonds, könnte sich das Zögern der Fed, die geld-
politischen Stimuli zurückzunehmen, als zu spät erweisen. Auch in 
der Eurozone und in Japan sieht er wachsenden Inflationsdruck. Er 
rechnet daher mit steigenden Inflationserwartungen.

 
Seine weiteren Ausführungen aus dem aktuellen Marktkommentar:


Seit Juli dieses Jahres entwickeln sich globale inflationsgeschützte 
Anleihen deutlich besser als vergleichbare nominale Anleihen. Auch 
verbuchten Rohöl und Industriemetalle wie Nickel, Palladium, Kupfer 
und Aluminium deutliche Preissteigerungen. Unseres Erachtens kommen 
darin die erfolgreichen Bemühungen der Zentralbanken zum Ausdruck, 
die Konjunktur anzukurbeln, denn die Konjunkturindikatoren für die 
wichtigsten Volkswirtschaften haben mehrheitlich nach oben überrascht
und sind ein Grund für die anziehenden Rohstoffpreise. Ein wesent-
licher Grund für die nach wie vor verhaltene Kerninflation in den 
USA ist die Schwäche der Rohstoffpreise in der Vergangenheit. Somit
dürfte die aktuelle Stärke der Rohstoffmärkte die Konsumentenpreise 
mit einer Verzögerung in die Höhe treiben. Dies ist zum Teil bereits 
an den höheren Import- und Erzeugerpreisen ersichtlich.


--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Sobald die Inflationserwartungen steigen und der Arbeitsmarkt Anzeichen einer Überhitzung aufweist,dürfte es zudem zu Lohnzuwächsen kommen. Vor diesem Hintergrund könnte das Zögern der Fed, die geldpolitischen Stimuli zurückzunehmen, sich im Nachhinein als zu spät erweisen. Jerome Powell, der Janet Yellen als Fed-Vorsitzender ablösen wird, dürfte die expansive Geldpolitik seiner Vorgängerin aller Wahrscheinlichkeit nach fortsetzen – einer der Gründe für seine Nominierung durch Donald Trump. Ein weiterer Grund ist die Tatsache, dass Powell einer Deregulierung des Bankensektors offener gegenübersteht, was für Kreditwachstum und Inflation förderlich ist. Da mittlerweile die Chancen für eine baldige Steuerreform in den USA wieder gestiegen sind, würde ihre stimulierende Wirkung auf Investitionen die gesamtwirtschaftliche Nachfrage in einer Zeit beleben, in der mehr oder weniger Vollbeschäftigung herrscht. Dies dürfte zusätzlich die Inflation ankurbeln. Auch in der Eurozone ziehen die Erzeugerpreise, die früher oder später an die Endkonsumenten weitergegeben werden und damit ein Frühindikator für die Inflation darstellen, bereits jetzt mit einer Jahresrate von 2,9% an. Ferner nehmen die Inflationserwartungen professioneller Prog- nostiker laut der jüngsten EZB-Umfrage trotz der aktuell noch verhal- tenen Inflationsdaten zu. Für den 2- und 5-Jahres-Zeitraum wurden sie entsprechend von 1,6% auf 1,7% bzw. von 1,8% auf 1,9% angehoben. Dies stimmt zuversichtlich und ist deutlich optimistischer als die in den Anleiherenditen implizierte Inflation für diese Zeiträume, die nur in etwa bei 1,2% liegt. In Japan rechnet Premierminister Abe in der nächsten Runde der Lohn- verhandlungen im Frühjahr mit einem Anstieg der Tariflöhne um 3%. Obgleich diese nur für einen Teil der Arbeitskräfte gelten und die effektiven Ge- haltssteigerungen geringer ausfallen, würde dies einen deutlichen Zuwachs gegenüber den aktuell verzeichneten 2% bedeuten.
--- Anzeige ---
>>Jetzt passende Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Eine Allokation in inflationsindexierten Anleihen ist nicht nur in dieser zyklischen Aufschwungsphase sinnvoll. Sie bietet auch lang- fristigen Schutz – nicht nur gegen Protektionismus, sondern auch gegen andere politische Fehler. Die Entwicklung der Staatsschulden aufgrund des ungünstigen demografischen Wandels stellt für fast alle Industrieländer eine Bedrohung dar. Auch Teile der privaten Haushalte und Unternehmen weisen eine ungünstige Schuldendynamik auf. Es ist abzusehen, dass die Fähigkeit der Zentralbanken, die Zinsen zu erhöhen, um die Inflation in Zaum zu halten, dadurch eingeschränkt wird. Eher wird man das Risiko einer höheren Inflation in Kauf nehmen als die Schuldner zu zwingen, Verbindlichkeiten zurückzuzahlen oder Schulden- schnitte vorzunehmen, denn Letzteres wäre zunächst negativ für die Konjunktur. Noch zweifeln die Rentenmärkte daran, dass der Politik eine nennenswerte Reflationierung gelingt. Wir sind dagegen überzeugt, dass die steigenden Inflationserwartungen vom Markt im kommenden Jahr eingepreist werden. Inflationsindexierte Anleihen sollten damit nominale Anleihen outperformen, zusätzlich zu ihrer Funktion als langfristige Versicherung gegen negative Inflationsüberraschungen.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

14.12:  Lazard AM: Kommentar Ergebnisse gestrige Fed-Sitzung
14.12:  JOHCM Kommentar: Asiatische Technologietitel erfordern eine differenziertere Betrachtung
14.12:  ifo schraubt Wachstumsprognose für 2018 kräftig hoch
14.12:  M&G Investments: Heimvorteil für britische Anleihen
13.12:  Kommentar zur anstehenden Fed-Entscheidung von Tristan Hanson, M&G Investments
13.12:  BVI: Früh an die Rente denken
13.12:  Degroof Petercam AM: Aktive Einzeltitelauswahl wird 2018 bei Aktien noch wichtiger und bei Renten sogar alternativlos
13.12:  Europa findet 2018 seinen Rhythmus – Marktausblick 2018 von Comgest
12.12:  Lazard AM Ausblick 2018: Japanische Aktien wieder interessant
12.12:  T. Rowe Price: Kuwait bietet wieder interessante Anlageoptionen
12.12:  Marktkommentar Robeco: Steuern wir bei Aktien auf einen Bärenmarkt zu?
11.12:  Fulcrum Research: Wachablösung bei der FED
11.12:  Nomura Asset Management legt europäischen High Yield Bond Fonds auf
11.12:  Edmond de Rothschild AM: Emmanuel Macron wird sich beim Klimagipfel Gehör verschaffen wollen
08.12:  Stiftung Warentest: Riestern lohnt sich für viele immer noch
08.12:  ifo: Fuest verlangt Freihandel mit Großbritannien
08.12:  Anodos AM: Kann Griechenland die irische Erfolgsstory kopieren?
08.12:  La Française Kommentar: Was erwarten wir von der FED-Sitzung?
07.12:  ifo Fuest zur Reform des Euroraums
07.12:  AB: Diese 5 Schlüsselfaktoren sollten Anleiheinvestoren 2018 beachten

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx™ Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2017 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 15.12.2017 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help