Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     19.07.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
03.04.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 03.04.2018:

Aberdeen Kommentar zu US-Handelszöllen und Emerging Markets: Worte und Taten



Köln, den 03.04.2018 (Investmentfonds.de) - 



Brett Diment, Head of Global Emerging Market Debt bei Aberdeen Standard Investments


Brett Diment, Head of Global Emerging Market Debt bei Aberdeen 
Standard Investments, kommentiert die Auswirkungen von Trumps 
Außenhandelspolitik auf die Emerging Markets:


"Die Absicht der USA, chinesische Stahl- und Aluminium-Importe mit 
Zöllen zu belegen, ist die jüngste Schlagzeile in einem Jahr, das 
in Bezug auf die Emerging Markets schon verschiedene Höhen und Tiefen 
gesehen hat: vom Rücktritt des umstrittenen südafrikanischen Präsidenten 
Jacob Zuma bis zur Diskussion über neuerliche Sanktionen gegen Russland.


Im aktuellen Fall liegt es nah, die Absicht der USA, 60 Billionen US-
Dollar an weiteren Zöllen für chinesische Stahl- und Aluminium-Importe 
einzuführen, als die ersten Schüsse in einem Handelskrieg zwischen den 
beiden größten Volkswirtschaften der Welt zu interpretieren.


Das Risiko einer Eskalation ist da und es würde dem globalen Wirtschafts-
wachstum und den Emerging Markets erheblichen Schaden zufügen, wenn dies 
eintreten sollte. Aber beide Parteien sind sich bewusst, was auf dem Spiel 
steht. China schreibt seine Erfolgsgeschichte bei der Binnennachfrage 
stetig fort. Das Wachstum verlangsamt sich zwar, aber die Nachfrage in 
China wird auf Jahre einen großen Teil der weltweiten Ressourcen aufsaugen."


--- Anzeige ---
>>Jetzt am Aktienmarkt ein- oder aussteigen? Investmaxx Markteinschätzung lesen!
--- Ende Anzeige ---
"Außerdem ist es nötig, Worte von Taten zu unterscheiden. Noch immer kennen wir keine Details zu den Zöllen und entscheidend wird sein, ob diese sich mit der bisherigen Rhetorik decken werden. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich die Taten der Trump Administration als weniger harsch darstellten als die Worte. Mexiko ist dafür ein gutes Beispiel. In den vergangenen Jahren sah es schlecht aus für Mexiko. An- kündigungen der US-Regierung, die Industrie zurück in die USA zu holen, und Befürchtungen bezüglich des Handelsabkommens NAFTA haben die innen- politischen Probleme Mexicos verstärkt und Währung und Wachstum belastet. Vor dem Hintergrund der ökonomischen Abhängigkeit Mexikos von den USA hat dies bei vielen zu einer eher pessimistischen Haltung hinsichtlich der Zukunft des Landes geführt. Aber das Bild könnte weniger trist sein, als einige vorhergesagt haben. Es ist bemerkenswert, dass trotz der Ankündigungen, gegenüber Mexiko volle Härte zu zeigen, Mexiko und Kanada von den US-Zollmaßnahmen ausgeschlossen sind. Mittlerweile sieht es zudem so aus, als würde die Absicht Trumps, das NAFTA-Abkommen aufzukündigen, von der Wirklichkeit eingeholt werden. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die wichtigsten Wirtschafts- motoren der Schwellenländer weiter gut laufen. Entscheidende Weichen- stellungen für die Emerging Markets werden zwar durch die Politik bestimmt. Aber dies gilt für alle Staaten, nicht nur für Schwellenländer. Entscheiden hierbei ist jedoch, zwischen Rhetorik und Realität zu unterscheiden."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

18.07:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Zur aktuellen Quartals-Berichtssaison
17.07:  BlueBay startet einen neuen Alternative-Fonds
17.07:  Moventum: US-Kurzläufer als Sicherungsinstrumente
16.07:  Janus Henderson Investors: Kommentar von Alison Porter zu Amazons Investitionen
16.07:  Lazard Asset Management legt globalen Rohstoff-Fonds auf
13.07:  Marktkommentar Vontobel: Von der Brexit-Prämie profitieren
13.07:  BNY Mellon: Trumps Shock and Awe-Taktik - Gewinner und Verlierer im US-Aktienmarkt
13.07:  Fidelity Studie: Höhere ESG-Faktoren verbessern die Anlageergebnisse von Unternehmensanleihen
11.07:  Capital Group: Frontiermärkte lösen die klassischen Schwellenländer ab
11.07:  Sutor Bank Analyse: Anleger profitieren von wechselnder Zusammensetzung des DAX
11.07:  BNY Mellon IM: Kommentar auf die Eskalation des Handelskonflikts zwischen USA und China
10.07:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Zur globalen Handelslage
10.07:  LFDE Macroscope: Auf Wiedervorlage
09.07:  Vontobel Asset Management stärkt Global Flexible-Strategien mit erfahrenem Anleihenmanager
09.07:  JKC Kommentar zur Entwicklung Chinas: Bär oder Bulle?
09.07:  T. Rowe Price: Steckt mehr in der US-Wachstumsstory als Facebook, Amazon & Co.?
06.07:  J.P. Morgan AM Income Barometer - Deutsches Dilemma: Sorge um Ersparnisse wächst, aber Handlungsimpulse bleiben aus
06.07:  Marktkommentar Vontobel: Die niedrigen Renditen dieses Zyklus liegen hinter uns
06.07:  ebase Fondsbarometer: Fondsanleger positionieren sich neu
05.07:  ifo-Präsident Fuest kritisiert EU-Gipfelbeschlüsse

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 19.07.2018 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.