Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     23.04.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
06.04.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 06.04.2018:

Degroof Petercam AM: Die Erfolgsstory europäischer Immobilienaktien ist intakt



Köln, den 06.04.2018 (Investmentfonds.de) - 



Vincent Bruyère, Senior-Portfoliomanager European Listed Real Estate 
bei Degroof Petercam AM


Damien Marichal, Immobilienaktienteam bei Degroof Petercam AM


Die Immobilienmärkte in Europa boomen. Wirtschaftswachstum, Inflations-
aussichten, Beschäftigung und Verbrauchervertrauen bewegen sich in die 
richtige Richtung und bilden den Rahmen für ein ideales Makroumfeld in 
den Immobiliensegmenten Einzelhandel, Büro, Industrie und Logistik. Zudem 
steigen die Bevölkerungszahlen in vielen europäischen Ländern und damit 
der Bedarf an Wohnraum ? besonders in den Ballungsräumen. Für börsennotierte 
Immobilienunternehmen stehen die Zeichen in diesem Umfeld auf weiteres 
Gewinnwachstum.

 
Gleichzeitig verharren die Zinsen in Europa auf einem niedrigen Niveau, 
erst in 2019 muss mit ersten geringen Zinsanhebungen gerechnet werden. Die 
Finanzierungsbedingungen bleiben dadurch für Immobilienunternehmen günstig. 
Außerdem stehen der Immobilienbranche mit Bankenkrediten, freien Mitteln 
sowie den Aktien- und Anleihemärkten vielfältige Refinanzierungsquellen für 
ihr kapitalintensives Geschäft zur Verfügung.
 

"Die realen Zinsen werden vorerst negativ bleiben und die Immobilienbewer-
tungen weiterhin günstig beeinflussen. Europäische Immobilienaktien bieten 
im Niedrigzinsumfeld hohe Risikoprämien. Wir rechnen in 2018 mit einem 
durchschnittlichen Total Return von 8 Prozent. Dieser setzt sich je zur 
Hälfte aus dem Wachstum der Nettoinventarwerte und Dividendenrenditen zusammen", 
sagt Vincent Bruyère, Senior-Portfoliomanager European Listed Real Estate bei 
Degroof Petercam AM.


--- Anzeige ---
>>Jetzt diese Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Manche Anleger sorgen sich, dass langfristig höhere Zinsen die Wertentwicklung börsennotierter Immobilien beeinträchtigen könnten. "Auf lange Sicht besteht keine bedeutende Korrelation zwischen beiden Faktoren. Das fundamentale Research zeigt, dass selbst wenn kurzfristig eine Korrelation zwischen langfristigen Zinsen und der Wertentwicklung von börsennotierten Immobilien bestehen kann, die langfristige Korrelation gering oder sogar negativ ist", gibt der Fondsmanager Entwarnung. "Einer der Gründe hierfür ist der Inflationsschutz, den Immobilien bieten, wenn die Zinsen steigen. Außerdem sind die Auswirkungen der Niedrigzinsen noch gar nicht vollumfänglich in den Ergebnissen der Immobilienunternehmen ange- kommen. Selbst wenn die Zinsen langsam steigen, werden kurzfristig die durch- schnittlichen Finanzierungskosten weiter sinken und damit die Immobilien- Cashflows positiv beeinflussen". Qualität erkennen und gezielt investieren Die meisten Immobilien-Subsektoren und europäischen Länder befinden sich mittlerweile in einem reiferen Stadium des Immobilienzyklus. Das heißt die Mieten steigen dort je nach Marktbeschaffenheit noch relativ schnell oder bereits etwas verlangsamt. "Dies ist die Zeit, in der aktives Portfolio- management seine Stärken voll ausspielen kann", erklärt Damien Marichal aus dem Immobilienaktienteam bei Degroof Petercam AM. "Viele Immobilienunternehmen in Europa haben im Laufe des Zyklus ihr Management neu aufgestellt, neue Strategien entwickelt und ihre Immobilienportfolios bereinigt ? gute Voraus- setzungen für hohe Qualität und Potenzial für weiter steigende Gewinne. Solche Titel gilt es zu selektieren". Mit Blick nach vorn identifiziert der Co-Manager des DPAM Invest B Real Estate Europe Dividend vor allem folgende Treiber für zukünftige Returns bei europäischen Immobilienaktien: Internes Wachstum, effiziente Plattformen, weitere Strategieverbesserungen sowie Exzellenz im operativen Geschäft. Bei anhaltend guter Konjunktur sollten überdies die Vermietungsquoten sowie das Potenzial für Mieterhöhungen weiter steigen. Die Immobilienexperten bei Degroof Petercam AM favorisieren derzeit deutsche Wohnimmobilien, Logistikobjekte in Frankreich, Büroimmobilien in Madrid sowie Pflegeeinrichtungen in Deutschland und den Benelux-Ländern. Der Immobilien- standort Großbritannien sei noch mit Vorsicht zu genießen, allerdings könne sich dies ändern, sobald mehr Klarheit über die Auswirkungen des Brexits vor- handen ist.
--- Anzeige ---
>>Jetzt Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
Die Aussichten fassen Bruyère und Marichal folgendermaßen zusammen: "Europäische Immobilienaktien entwickeln sich seit vielen Jahren stark und haben eine deutliche Outperformance gegenüber dem breiten Aktienmarkt in Europa gezeigt. Diese Erfolgs- story ist noch nicht vorbei. Die Rahmendaten auf der Makro- wie auch auf der Sektorebene stimmen nach wie vor. Europäische Immobilienaktien können auch weiterhin attraktive Aktienmarktrenditen erwirtschaften bei unterdurchschnitt- licher Volatilität und einem Risikoprofil, dass insgesamt der einer direkten Immobilieninvestition entspricht."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

23.04:  Vontobel: Das zweite Quartal könnte der markttechnisch beste Teil des Jahres sein
23.04:  AllianzGI: Kommentar von Franck Dixmier im Vorfeld der EZB-Sitzung
23.04:  AllianceBernstein (AB): EZB-Sitzung ? steht die Inflationswende bevor?
20.04:  Ofi Asset Management bringt vier weitere Fonds nach Deutschland und Österreich
20.04:  Marktkommentar Vontobel: Ist Portugal teuer oder ist Italien billig?
20.04:  Merck Finck Wochenausblick: Börsen steht richtungsweisende Woche bevor
20.04:  JO Hambro Capital Management lanciert Multi-Asset-Portfolio
19.04:  LFDE: Kommentar zur IWF-Frühjahrstagung
19.04:  J.P. Morgan Asset Management: Drei Gründe, warum Value-Titel derzeit attraktiv sind
18.04:  M&G Investments: Vom Handelskonflikt zum Handelskrieg?
18.04:  Fidelity Marktkommentar: Wie hoch ist Chinas Arbeitslosigkeit wirklich?
17.04:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Turbulenzen am Rohstoffmarkt lassen Preise steigen
17.04:  LFDE Macroscope: Zwischen Entspannung und neuen Anspannungen
16.04:  ebase Fondsbarometer Nachhaltigkeit: Handelshäufigkeit bei nachhaltigen Fonds
16.04:  Merck Finck: Noch dominiert die Politik die Märkte ? ökonomische Folgen rücken aber in den Fokus
16.04:  T. Rowe Price: Vom starken Wachstum in Ghana profitieren
16.04:  Ausblick Unternehmensanleihen: Robeco stellt sich vorsichtig auf, jetzt ist aktives Fondsmanagement gefordert
13.04:  M&G Investments: Kommentar zum Rubel nach den US-Sanktionen
13.04:  Deutschland: Inflationsrate zieht leicht an
13.04:  Marktkommentar Vontobel: Sanktionen gegen Russland und ein möglicher Handelskrieg zwischen den USA und China

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 23.04.2018 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help