Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     24.04.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
07.09.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 07.09.2018:

COMGEST: ANLAGEKLIMA IN CHINA UNVERÄNDERT GÜNSTIG



Köln, den 07.09.2018 (Investmentfonds.de) -

Baijing Yu, Portfoliomanager des Comgest Growth China
und

David Raper, Portfoliomanager der internationalen
Fondsgesellschaft Comgest
David Raper und Baijing Yu, Portfoliomanager des Comgest Growth China
bei der internationalen Fondsgesellschaft Comgest, sind der Ansicht,
dass sich das Anlageklima in China bei einer gezielten Titelauswahl
trotz des Handelskonfliktes bezahlt machen wird:
Der lange Schlagabtausch zwischen China und den USA mündete offiziell
erst vor Kurzem in einen Handelskrieg. Die USA verhängten Zölle in Höhe
von 25 % auf chinesische Waren, worauf China mit ebenso hohen
Vergeltungszöllen reagierte. In der Öffentlichkeit zeigen sich
US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsident Xi Jinping fest
entschlossen, die Interessen ihrer Länder zu wahren, signalisieren
aber auch Verhandlungsbereitschaft. So hoben die USA ihre Sanktionen
gegen den chinesischen Telekommunikationsausrüster ZTE auf und
verzichteten auf schärfere Vorschriften für chinesische Investoren.
China beschleunigt unterdessen die Öffnung einiger Finanzbereiche wie
Wertpapierhandel, Vermögensverwaltung und Versicherungen und beseitigt
Hemmnisse für Unternehmen im Automobil-/Agrarsektor. Die Abhängigkeit
Chinas vom Welthandel ist in den letzten Jahren zwar stetig gesunken,
aber noch schärfere Beschränkungen für Investitionen und
Technologietransfers könnten die wirtschaftliche Neuausrichtung bremsen.
Die Wirtschaft wächst insgesamt nach wie vor solide, dennoch weht
inzwischen bei Investitionen und Übernahmen zwischen den USA und
China ein eisiger Wind. Die USA verschärfen die Kontrolle ausländischer
Investitionen, um den Transfer von Technologie- und Industrie-Know-how
durch die Hintertür zu verhindern. Damit wollten sie Chinas Ambitionen
durchkreuzen, die globale Technologieführerschaft zu übernehmen.
Eine stabile Binnenwirtschaft ist für Reformen und Schuldenabbau vor
allem angesichts der wachsenden Handelsspannungen von zunehmender
Bedeutung. Das chinesische Politbüro teilte diese Einschätzung auf
seiner Sitzung im Juli und kündigte Lockerungsmaßnahmen an.
Dementsprechend ist für die kommenden Monate mit einer Belebung des
Liquiditäts- und Kreditwachstums zu rechnen. Langfristig ist das
Hauptziel der chinesischen Regierung jedoch der Schuldenabbau. Dank
Konsum, Investitionen in Forschung & Entwicklung (F&E) und Reformen
ist das Klima für eine gezielte Titelauswahl in China unverändert
günstig.
SoftBank steuerte im Juli am stärksten zum positiven Ergebnis des
Comgest Growth China bei. Acht Beteiligungsunternehmen des Konzerns
präsentierten auf der Konferenz SoftBank World 2018 ihre Ergebnisse.
Anlegern wurde dabei bewusst, dass SoftBank, gemessen an seinen
Vermögenswerten, unterbewertet ist. Das Zwischenergebnis des
Halbleiterunternehmens TSMC bestätigte unsere Einschätzung, wonach
das Unternehmen seinen Wettbewerbsvorsprung außerhalb des
Mobilfunksektors ausbaut und neue Chancen wahrnimmt.
Zu den Verlustbringern des Fonds zählte unter anderem Yutong Bus.
Das Unternehmen meldete einen schwachen Juni-Umsatz, bevor die
Subventionen für Elektrobusse erneut gekürzt wurden. Angesichts der
geringen Marktdurchdringung rechnen wir dennoch mit einem langfristigen
Anstieg der Busumsätze um 8 %. Uns gefällt die nach wie vor attraktiv
bewertete Aktie mit ihrer soliden Dividendenrendite. Der chinesische
Hersteller von Kinder- und Babyartikeln Goodbaby geriet in den Sog der
Abwicklung von Toys?R?Us und dem daraus resultierenden Bestandsabbau bei
seinen Premiummarken. Wir beurteilen die Branding-Strategie in China
unverändert optimistisch und gehen davon aus, dass das Land langfristig
zum Wachstumstreiber avancieren wird.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

18.04:  Janus Henderson Investors: Chancen maximieren: Warum Korrelation und Diversifizierung so wichtig sind

17.04:  Principal Global Investors: Ende des goldenen Zeitalters für Aktien und Anleihen

17.04:  T. Rowe Price: Innovationen, Disruptionen und das Ende des "tugendhaften" Zyklus

16.04:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Positive Wirtschaftsdaten aus China

16.04:  LFDE Macroscope: Warten ist das Gebot der Stunde

15.04:  Marktkommentar Vontobel: Brexit - Des Dramas nächster Akt

15.04:  La Française Kommentar zur vergangenen EZB-Sitzung

15.04:  J.P. Morgan Asset Management: Ist das Glas für Anleiheinvestoren halb voll oder halb leer?

11.04:  Principal Global Investors: Ist die inverse Zinskurve nur ein Fehlalarm?

10.04:  BVI - Fondssparpläne gegen den Kaufkraftverlust

09.04:  M&G Investments: US-Rezessionsängste sind übertrieben

09.04:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Keine Zinswende in Sicht

09.04:  LFDE Macroscope: So nah und doch so fern

08.04:  T. Rowe Price: Disruptive Kräfte verändern den Finanzmarkt

08.04:  J.P. Morgan AM: Fürsorgliche Notenbanken erfreuen die Märkte

08.04:  LOYS Monatskommentar - Zehn Jahre Aktienhausse

04.04:  Vontobel: Weitere Zinserhöhungen trotz Inversion der US-Zinskurve wahrscheinlich

03.04:  LFDE Macroscope: Dovish is the new black

02.04:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Wochenverlauf könnte holprig werden

01.04:  Euroswitch Pressemitteilung: "Die Kapitalmärkte fahren aktuell auf Sicht, die Politik offenbar gegen die Wand"


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 24.04.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.