Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     23.05.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
04.10.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 04.10.2018:

Aberdeen Standard Kommentar: Schwellenländeranleihen - Chancen in schwierigen Zeiten



Köln, den 04.10.2018 (Investmentfonds.de) -

Brett Diment, Head of Emerging Market Debt bei Aberdeen Standard Investments
"Es ist klar, dass die Situation für Schwellenländer derzeit insgesamt gesehen
schwierig ist. Die Kombination aus den Handelsrestriktionen der USA gegenüber
China und der weiteren Zinserhöhung durch die US-Notenbank stellt deswegen eine
echte Herausforderung für die Anlageklasse der Schwellenländeranleihen dar.
Auf Länderebene ist die volle Kraft dieser Stimmungsumkehr in einigen Fällen
bereits zu spüren. Die Türkei und Argentinien standen hier im Mittelpunkt.
Andere Länder wie Brasilien, wo keiner der Präsidentschaftskandidaten bei den
Wahlen im nächsten Monat besonders marktfreundlich ist, bieten Anlass für
weitere Sorgen.
Es gibt jedoch einige Anzeichen dafür, dass sich die Situation vor Ort ändert,
da der Markt in einzelnen Ländern viele politische Veränderungen herbeigeführt
hat. Ich war letzte Woche in der Türkei und es gibt definitiv Hinweise, dass
sich die Dinge zum Positiven hin entwickeln könnten. Die großen Probleme der
Türkei liegen im Bankensektor, der viele notleidende Kredite und Dollarschulden
hat, sowie in den politischen Beziehungen der Türkei zu anderen Ländern,
insbesondere den USA. Aber die Menschen vor Ort wissen das und hoffen, dass
externe Berater hinzugezogen werden, um das Ausmaß der Forderungsausfälle in
den Bilanzen der Banken zu untersuchen. Auf der Seite der internationalen
Beziehungen gibt es Vorstöße, dass der in der Türkei inhaftierte US-Pastor
freigelassen werden könnte, was sicherlich ein Signal für eine Abschwächung
der konfrontativen Haltung der Türkei wäre. Auf der Makroebene ist es
ermutigend, dass die Zentralbank tatsächlich in der Lage war, die Zinsen
aggressiv zu erhöhen. Dies sollte dazu beitragen, das Wachstum wieder zu
normalisieren.
Unterdessen sah sich Argentinien stark unter Druck der Investoren, die vom
Steuer- und Wirtschaftsreformpaket der Regierung nicht überzeugt waren.
Erfreulich ist jedoch, wie schnell Argentinien reagiert hat, um weiter zu
gehen als geplant. Das Land erhält dafür erhebliche Unterstützung von der
Investorengemeinschaft. Wie wir heute sehen, handeln die Behörden schnell,
um die Markterwartungen zu übertreffen und alle notwendigen Schritte zu
unternehmen, um ihr Haus in Ordnung zu bringen.
Betrachtet man also die einzelnen Länder, so sieht man Herausforderungen,
aber auch Chancen. Als Investoren gilt es zu erkennen, was auf Länderebene
vor sich geht, und Chancen zu identifizieren, die bei den aktuellen
Bewertungen durchaus vorhanden sind. Umgekehrt ist es viel schwieriger, den
ganzen Lärm rund um die Schwellenländer angemessen einzuordnen. Nehmen wir
zum Beispiel US-Präsident Donald Trump: Die Zahl der Menschen, die
möglicherweise wissen, was Trump denkt, ist um ein Vielfaches kleiner als die
Zahl derer, die behaupten, es zu tun. Es ist also sinnlos, zu versuchen,
seinen nächsten Schachzug zu erraten. Es ist viel besser, sich einfach an das
zu halten, was wir verstehen, dies zu quantifizieren und zu beurteilen, und
dann auf Länderebene zu handeln."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

22.05:  LFDE Macroscope: Spielt China auf Zeit?

21.05:  Vontobel: Die rasante Talfahrt des brasilianischen Reals könnte bald enden

21.05:  Der Handelskrieg wird zunehmend zum Technologiekrieg - Principal Global Investors kommentiert

21.05:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Europawahl im Fokus

21.05:  Capital Group | Rezessionen: Wie Investoren sie rechtzeitig erkennen können

21.05:  OFI Asset Management: "Draghis Nachfolger wird größere Auswirkung auf die Finanzmärkte haben als die Europawahl"

20.05:  T. Rowe Price | Die leisen Überflieger des amerikanischen Aktienmarktes

17.05:  Vontobel: EU-Wahlen - Auf nationaler Ebene größere Bedeutung als im europäischen Rahmen?

17.05:  Marktkommentar Comgest: Japan ist auf dem richtigen Weg

16.05:  Märkte mit Mumm - Globale Konjunktur: positives erstes Quartal 2019, verhaltene Aussichten

16.05:  Principal Global Investors: Zwischen Fed-Wende und Trumps Handels-Schwenk

16.05:  T. Rowe Price - Südafrika steht an einem Wendepunkt

16.05:  J.P. Morgan AM: "Income"-Strategie im Spannungsfeld von Rally und Spätzyklus

15.05:  Internationale Rentenmärkte - Kein Royal-Bonus für das Britische Pfund

14.05:  J.P. Morgan AM: Differenzierte Betrachtung von Marktkennzahlen notwendig

14.05:  LFDE Macroscope: Game of Trades

14.05:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Handelskrieg bestimmt weiterhin das Börsengeschehen

13.05:  T. Rowe Price: Wasserknappheit hat Auswirkungen auf die Wertpapierauswahl

10.05:  BlueBay´s View: China-USA-Deal wird zustande kommen

09.05:  LOYS Monatskommentar: Neue Kursrekorde in Amerika


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 23.05.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.