Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     16.11.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
02.11.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 02.11.2018:

Vontobel: Präsidentschaftswahl in Brasilien - Kein schlechter Zeitpunkt Gewinne zu realisieren



Köln, den 02.11.2018 (Investmentfonds.de) - 



Thierry Larose, Senior Portfolio Manager bei Vontobel Asset Management

Brasilien hat mit Jair Messias Bolsonaro einen sehr wirtschaftsliberalen 
Präsidenten gewählt. Thierry Larose, Senior Portfolio Manager bei 
Vontobel Asset Management, warnt jedoch vor zu großen Prosperitätserwartungen 
und rät Anlegern, Gewinne zu realisieren und zu erhöhter Vorsicht bei neuen 
Investitionen.

Der ultrarechte Kandidat der Sozial-Liberalen Partei (PSL), Jair Messias 
Bolsonaro, ist zum 38. Präsidenten Brasiliens gewählt worden und hat den 
linken Kandidaten Fernando Haddad der Arbeiterpartei (PT) mit einem 
deutlichen Vorsprung von zehn Prozentpunkten besiegt. Dabei erhielt er in der 
Stichwahl 55 Prozent der gültigen Stimmen. Sein Erfolg ergab sich im 
Wesentlichen aus einer erfolgreich und mit harten Bandagen geführten Kampagne 
gegen seine Gegner aus der Arbeiterpartei, die er als korruptionsbelasteten 
"Saustall" darstellen konnte, der angeblich das Land in den 13 Jahren seiner 
(Miss-)Verwaltung geplündert haben soll.

Bolsonaros kontroverse Ansichten und Meinungen stellen ihn auf eine Ebene mit 
anderen nationalistisch-populistischen Führern, die in den vergangenen zwei bis 
drei Jahren auf der ganzen Welt erfolgreich aufgetreten sind. Dennoch lohnt es, 
sich seine Rhetorik genauer anzusehen.

Was unterscheidet Bolsonaro von seinen populistischen "Alter Egos" in 
anderen Teilen der Welt?

Die Antwort ist: nicht sehr viel. Seine Einstellungen sind im Wesentlichen 
identisch mit denen von US-Präsident Donald Trump, mit dem er wahrscheinlich 
eine freundschaftliche und konstruktive Beziehung pflegen wird. Auch generell 
sind starke Ähnlichkeiten mit anderen populistischen Führern der Welt zu 
erkennen. Das einzige Unterscheidungsmerkmal könnte seine unverblümte 
Sehnsucht nach der vergangenen Militärdiktatur in Brasilien aus den Jahren 
1964 bis 1985 sein. Die Hauptfolge ist, dass seiner ersten Regierung eine bis 
jetzt nicht gesehene Anzahl von (seit dem Ende der Militärdiktatur) 
pensionierten Militärs angehören wird, die angeblich effizienter und weniger 
anfällig für Korruption sein sollen. Ob sich dies als eine gute Wahl erweisen 
wird oder nicht, sollte für Investoren wenig relevant sein. Einzig entscheidend 
wird sein, ob er mit Hilfe seines zukünftigen Stabschefs Onyx Lorenzoni in der 
Lage sein wird, mit einem fragmentierten Kongress die Umsetzung von Reformen zu 
verhandeln und Kompromisse einzugehen. Angesichts ihrer fehlenden nachweisbaren 
Erfahrung und der Tendenz Bolsonaros, eher auf Konfrontationskurs zu gehen als 
Kompromisse zu schließen, ist ein Erfolg bei der Umsetzung noch lange nicht 
sicher.

Wie sehen seine Pläne zur Wiederherstellung des wirtschaftlichen 
Wohlstands aus?

Tatsächlich hat er keine klaren Pläne. Am ausgeprägtesten sind seine Meinungen 
hinsichtlich der Bekämpfung von Kriminalität und Korruption sowie der 
Verteidigung traditioneller Werte. Tatsächlich gesteht er ein, dass er ohnehin 
nicht viel über Wirtschaft wisse. Alles im Zusammenhang mit der Wirtschaft wird 
an seinen Superminister Paulo Guedes delegiert. Dieser hat an der 
ultraneoliberalen Universität Chicago promoviert und ist "auf Mission", die 
Belastung der Wirtschaft durch den Staat zu reduzieren. Im neuen 
Superministerium sollen das Finanz-, Wirtschafts-, Industrieministerium und die 
Privatisierungsbehörde zusammengelegt werden. Zu seinen marktfreundlichen Zielen 
gehören massive Einschnitte bei Steuern und öffentlichen Ausgaben sowie ein 
ehrgeiziges Privatisierungsprogramm. Bisher haben ihm die Märkte reichlich 
Vorschusslorbeeren gegeben, aber bei der Umsetzung gibt es große Fragezeichen, 
und ebenso besteht das Risiko eines Konflikts zwischen Bolsonaro, der jedem 
gefallen möchte, und Guedes, der genau für das Gegenteil steht.

Was kann man nun von den Märkten erwarten?

Die Risikoprämie brasilianischer Vermögenswerte ist in letzter Zeit geschrumpft 
(bei Aktien, Devisen, Zinsen und Unternehmensanleihen), aber wir sehen von nun 
an Raum für wechselseitige Schwankungen, da die Bewertungen in Anbetracht der 
beschriebenen Risiken etwas üppig zu sein scheinen. Mit anderen Worten: Es ist 
kein schlechter Zeitpunkt, Gewinne zu realisieren, wenn man klug genug war, 
sich an der Rallye zu beteiligen, während Vorsicht für diejenigen ratsam ist, 
die mutig genug für klare Positionierungen sind.

Der Bereich Emerging Markets Fixed Income ist eine breite und diversifizierte 
Anlageklasse. In dieser Anlageklasse gibt es viele Möglichkeiten, aber unserer
Meinung nach verstummen in Brasilien gerade die Samba-Trommeln und der 
Karneval ist auf Eis gelegt ... vorerst.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

16.11:  BlueBay Marktkommentar: "Investoren flüchten aus Großbritannien wie die Minister aus dem Kabinett"
16.11:  Marktkommentar TwentyFour Asset Management: Das Ausfallrisiko bei Hochzinsanleihen nimmt zu
15.11:  Lyxor: Wahl der US-Indizes wird wichtiger
15.11:  Vontobel Asset Management: "Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar"
14.11:  Deutsche Sparer hinken bei Altersvorsorge weltweit hinterher
14.11:  Aberdeen Standard Brexit Kommentar: Es hängt ein Damoklesschwert über Theresa May
13.11:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Zu den Konjunkturdaten der Woche
13.11:  T. Rowe Price: Nachfrage nach Wachstumswerten schafft Chancen für EM-Value-Aktien
13.11:  J.P. Morgan AM: In Krisenzeiten kommt es auf die Defensive an - Aktienanleger sollten auf Qualität, Value und Large Caps achten
13.11:  LFDE Macroscope: Was kommt nach den Midterms?
12.11:  Fulcrum: Keine weltweite Rezession in den kommenden 12 bis 24 Monaten
12.11:  Principal Global Investors: Bringt die Marktschwäche nun auch die US-Wirtschaft zum Entgleisen?
09.11:  Marktkommentar Vontobel:"Bereiten Sie sich auf stürmische Zeiten vor"
07.11:  Aberdeen Standard Kommentar zu den Midterm-Wahlen in den USA
07.11:  T. Rowe Price: Halbzeitwahlen in den USA nicht überbewerten
07.11:  BVI macht Vorschläge zur Verbesserung der Riester-Rente
06.11:  Barings Viewpoint - Türkei: Wie geht es jetzt weiter?
06.11:  Fed bleibt auf Kurs, trotz volatiler Märkte und politischen Drucks
06.11:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Midterm Elections im Fokus
05.11:  J.P. Morgan AM: Nachlassendes Wirtschaftswachstum, doch noch keine Rezessionsrisiken

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 16.11.2018 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.