Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     17.12.2018
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
19.11.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 19.11.2018:

J.P. Morgan AM zu Brexit-Entwicklungen: Nach Verabschiedung des Gesetzes dürfte Volatilität bei Pfund und FTSE 100 zunehmen



Köln, den 19.11.2018 (Investmentfonds.de) -
Karen Ward, Chief Market Strategist EMEA bei J.P. Morgan Asset Management
Brexit: Es geht voran
Bei den Brexitverhandlungen konnten in den vergangenen Tagen bedeutende
Fortschritte erzielt werden. Großbritannien und die Europäische Union
vereinbarten eine Austrittsvereinbarung. Mittwochabend hatte Premierministerin
Theresa May scheinbar die Unterstützung ihres Kabinetts, aber Dominic Raab, der
Minister für den EU-Austritt, trat am folgenden Tag zurück. Deshalb wird ein
Führungswechsel befürchtet, wenn das Parlament über das Abkommen abstimmt.
Wir glauben immer noch, dass kein britischer Politiker ein besseres Abkommen
erreichen kann, weil es für die innerirische Grenze
einfach keine bessere Lösung gibt. Nach unserer Erwartung wird die
Premierministerin die Verhandlungen und das Abkommen deshalb trotz aller
Widerstände bis zum Jahresende durch das Parlament bringen.
Was beinhaltet das Abkommen?
Das Abkommen besteht aus drei Teilen: Erstens der "Scheidungsrechnung", also
der Abfindungszahlung, die die EU von Großbritannien für den Austritt erhält.
Zweitens dem Übergangszeitraum bis Dezember 2020 (oder auch länger), in dem
sich nichts ändert, damit Unternehmen Zeit haben, sich darauf einzustellen. Und
drittens weitreichenden Eckpunkten der zukünftigen Wirtschaftsbeziehungen
zwischen Großbritannien und der EU.
Der Knackpunkt war stets, wie das Ziel Großbritanniens, auf der irischen Insel
und in der irischen See keine Grenze zu haben, vereinbar ist mit seiner
Loslösung vom europäischen Binnenmarkt und der europäischen Zollunion, damit die
Briten eigene Regeln festlegen und eigene Handelsabkommen vereinbaren können.
Die irische Grenzfrage ist schlicht nur dann lösbar, wenn Großbritannien und
Nordirland weiter der Zollunion für Waren angehören. Dies ist das erklärte Ziel
der endgültigen Beziehung. Für das britische Parlament war es stets eine
Priorität, die Einheit von Großbritannien und Nordirland zu wahren und den
irischen Friedensprozess zu respektieren. Vor diesem Hintergrund sind wir
immer davon ausgegangen, dass es möglich ist, auf diese Weise ein Abkommen zu
erzielen. Das Ziel - und für bestimmte Mitglieder der Konservativen Partei die
Gefahr - besteht darin, dass Großbritannien eine technische Lösung anstrebt,
die in Zukunft irgendwann zu einer unsichtbaren irischen Grenze führt und
Großbritannien Möglichkeiten bietet, andere Handelsbeziehungen zu knüpfen.
Die Formulierung lässt auch Spielraum dafür, dass britische Finanzdienstleister
ihre Geschäfte in der EU unter gleichwertigen Rahmenbedingungen in etwa genauso
fortsetzen können wie gegenwärtig. Und was genauso wichtig ist: diese Rechte
können nicht plötzlich oder willkürlich abgeschafft werden.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

14.12:  Janus Henderson Investors: Kommentar von Paul O`Connor zu potenziellen Brexit-Szenarien nach Misstrauensvotum
14.12:  Aberdeen Standard EZB-Kommentar: Draghi selbst wird die Zinsen wohl nicht mehr erhöhen
13.12:  Kommentar von Franck Dixmier im Vorfeld der EZB-Sitzung vom 13. Dezember 2018
13.12:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Politische Unsicherheiten belasten Märkte
12.12:  TARGOBANK-Chefvolkswirt Dr. Otmar Lang: "Die EZB muss reagieren!"
12.12:  Principal Global Investors: Ausblick 2019 - USA und die Welt
11.12:  T. Rowe Price: Fünf Themen, die 2019 die Märkte dominieren
11.12:  Investments in Aktien aus Schwellenländern: Eine Krise sollte niemals ungenutzt bleiben
10.12:  Vontobel Asset Management: Die OPEC+- Entscheidungen sorgen für Marktausgleich
07.12:  Principal Global Investors: Ausblick USA - Realwirtschaft boomt, Finanzmarkt überwiegend turbulent
07.12:  Fulcrum: China stellt bedeutendes Risiko für das Wachstum der Weltwirtschaft dar
06.12:  Aberdeen Standard Kommentar zum heutigen OPEC-Treffen
06.12:  Barings Leitgedanken: Steht die Weltwirtschaft an einem Wendepunkt?
05.12:  G20-Treffen haben sich im Post-Multilateralismus überholt
05.12:  Warum Fondssparer ihren Freistellungsauftrag für 2019 überprüfen sollten
04.12:  LFDE Macroscope: Jerome Powell - kleine Worte, große Wirkung
04.12:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Hoffnung auf Jahresendrallye?
03.12:  J.P. Morgan AM: Im Spätzyklus werden Korrelationen wichtiger
29.11:  Vontobel Asset Management: Nur gedämpfte Erwartungen an den G20-Gipfel
28.11:  Investmentsteuerreform - Das müssen die Anleger zur Vorabpauschale wissen

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2018 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 17.12.2018 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.