Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     25.08.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
24.01.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 24.01.2019:

T. Rowe Price: Drei Vorsätze für das neue Jahr



Köln, den 24.01.2019 (Investmentfonds.de) -

Nick Samouilhan, Solutions Strategist bei T. Rowe Price
T. Rowe Price: Drei Vorsätze für das neue Jahr
- Neues Zinsumfeld spielt bei der Portfolioausrichtung eine entscheidende Rolle
- Regionale Investments unter die Lupe nehmen
- Währungsabsicherung immer wichtiger

Der Januar ist der Monat für gute Vorsätze im neuen Jahr: Mehr laufen, weniger Fleisch essen oder ein neues Hobby beginnen. Auch beim Investment kann es durchaus sinnvoll sein, die bisherige Strategie auf den Prüfstand zu stellen und diese bei Bedarf anzupassen.
"In diesem Jahr stehen bei uns drei Vorsätze auf der Agenda, die wir im Hinblick auf unsere Anlageprozesse im Blick haben", sagt Nick Samouilhan, Solutions Strategist bei T. Rowe Price.
Risiken neu bewerten
Vorsatz Nummer Eins: "Investoren sollten ehrlich im Hinblick darauf sein, was sie mit festverzinslichen Wertpapieren erreichen wollen und ihre Positionen entsprechend anpassen", sagt Samouilhan. Als Erstes müsse man dabei akzeptieren, dass Investoren bei festverzinslichen Anlagen auch eine gute Portion Glück gehabt hätten. "Die Zentralbanken haben nach dem Ausbruch der globalen Finanzkrise den Zinssatz nach unten gedrückt. Für diesen Zeitraum galt: Je höher das Risiko (bei Duration oder Kreditwürdigkeit), desto besser die Renditen", so Samouilhan. Jetzt sei die Zeit für einen Wandel. "Da es unwahrscheinlich ist, dass Zinssätze und Creditspreads weiter sinken, müssen sich Investoren, die ein höheres Durations- und Kreditrisiko eingegangen sind, nun fragen, ob es sich lohnt, diese Positionen beizubehalten", unterstreicht der Experte. Daher liege es nahe, mögliche Risiken neu zu bewerten.
Einen globalen Ansatz wählen
Als zweiten Vorsatz nennt er die Berücksichtung des Umstandes, dass man zwar in einer stärker globalisierten Welt lebe als noch vor einem Jahrzehnt, aber einige Anleger weiterhin investierten, als wäre jede Region der Welt eine Insel.
"Die Dinge haben sich geändert. Wir sollten uns die Frage stellen: Wie regional ist eigentlich das jeweilige Investment überhaupt noch?" Wenn etwa ein Unternehmen in New York registriert sei, seine Waren in Brasilien herstelle, diese in Südafrika zusammenbaue und dann an chinesische Verbraucher verkaufe, müsse man überlegen, in welche Region man überhaupt investiere.
Währungsabsicherung nicht unterschätzen
Der dritte Vorsatz betrifft die Währungsabsicherung. "Da niedrige und stabile Zinssätze das globale Investmentumfeld in den vergangenen Jahren geprägt haben, wurden Währungen von Investoren ignoriert. Stattdessen haben sie sich auf Aktien- und Anleihemärkte konzentriert", sagt Nick Samouilhan und fügt hinzu: "Aber jetzt erhöhen einige Zentralbanken die Zinsen, andere legen eine Pause ein und eine Handvoll senkt sogar die Zinsen." In einer Welt divergierender Zinssätze laute daher der dritte Vorsatz, die Währungsabsicherung ernst zu nehmen. Dies sei besonders wichtig für Investoren aus Großbritannien. Dort reagiere die Währung sehr stark auf die Ergebnisse der Brexit-Diskussionen.
"Hoffentlich führen diese drei Vorsätze - im Gegensatz zu den klassischen Vorsätzen im Privatleben - zum Beispiel sich gesünder zu ernähren und mehr Sport zu treiben - zu echten Veränderungen. Zumindest hoffen wir, dass wir einige Investoren zum Nachdenken darüber anregen können, ob gängige Anlagepraktiken nachhaltig sind oder ob 2019 nicht doch ein besserer Ansatz gewählt werden sollte", resümiert der Solutions Strategist.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

23.08:  ifo Institut: Harter Brexit würde Irland am stärksten treffen

21.08:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Schwächelnde Verbraucherpreise und politische Gipfeltreffen im Fokus

20.08:  BlueBay´s View: US-Rezessionsängste sind unbegründet

20.08:  Volatilitätsparadoxon kann Rezessionen tiefer und länger machen

19.08:  Fidelity : Regierungskrise setzt Italienanleihen unter Druck

15.08:  Mumm kompakt: Proteste in Hongkong - Eine weitere Baustelle für Peking

15.08:  UBP-Kommentar von Norman Villamin zum Handelskrieg USA-China: "Währungsmaßnahmen sind jetzt Teil des Spiels"

14.08:  Carsten Mumm: Der August dürfte turbulent bleiben

07.08:  ifo Produktionspläne Industrie

06.08:  Was Aktienkäufer vom Immobilienmarkt lernen können

05.08:  Fidelity Marktkommentar: Währungsschwankungen können Renditen europäischer Immobilienfonds aufzehren

02.08:  Vier Gründe für den Anstieg des Goldpreises

01.08:  Euroswitch Pressemitteilung: "Das Ende einer Illusion?"

01.08:  Capital Group | Chinesische Anleihen: Renditen wie ein Schwellenland bei Risiken einer Industrienation

01.08:  US-Notenbank schafft Kehrtwende

31.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

30.07:  Schroders: Die Eurozone steht vor großen Herausforderungen

29.07:  La Française Kommentar zur vergangenen EZB-Sitzung

26.07:  ifo Exporterwartungen abwärtsgerichtet

25.07:  ifo Geschäftsklimaindex fällt


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 25.08.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.