Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     21.08.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
30.04.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 30.04.2019:

T. Rowe Price: Small Caps können die Volatilität an den europäischen Märkten überstehen



Köln, den 30.04.2019 (Investmentfonds.de) -

Ben Griffiths, Portfoliomanager der European Smaller Companies Equity Strategy bei T. Rowe Price
* Die europäischen Aktienmärkte dürften auch 2019 volatil bleiben
* Europa ist die Heimat vieler innovativer Wachstumsunternehmen, die auf mittlere Sicht eine gute Performance liefern können
* Die Marktdynamik, die wirtschaftlichen Fundamentaldaten und eine Reihe geopolitischer Fragen legen die Hürde für Unternehmen höher, um erfolgreich zu sein

Die Volatilität, die in der zweiten Jahreshälfte 2018 zugenommen habe, werde auch weiterhin die europäischen Aktienmärkte beeinflussen. "Grund für das volatile Marktumfeld waren die gestiegenen Befürchtungen hinsichtlich des Handelskrieges, die Anzeichen für eine sich verstärkende Konjunkturabschwächung in Europa und die Reaktion auf die Entscheidungen der Zentralbanken, die fiskalischen Impulse zurückzuziehen", sagt Ben Griffiths, Portfoliomanager der European Smaller Companies Equity Strategy bei T. Rowe Price. Das Aufkommen populistischer Bewegungen auf dem gesamten Kontinent, die Brexit-Abstimmungen und die Verschlechterung der Beziehungen Italiens zur Europäischen Union hätten ebenfalls zu einem unsicheren geopolitischen Umfeld beigetragen, das weiterhin zu beobachten bleibe.
Darüberhinaus sei der Ausblick für das wirtschaftliche Wachstum eher trüb und auch die Bedenken hinsichtlich des Handelskrieges würden die Investmentabsichten beeinflussen. Zweifelhaft bleibe außerdem auch, ob die US-Wirtschaft einer Verschiebung hin zu höheren Fremdkapitalquoten und damit einhergehenden Kosten standhalten könne. Auch die mit Schwellenländern verbundenen Risiken hätten sich verschärft, was sich auf die Exportmärkte vieler europäischer Unternehmen auswirken könnte. Die Wachstumsverlangsamung in Asien, nicht zuletzt in China, und die geopolitischen Risiken in der Region seien nicht zu übersehen.
Einfluss der EZB-Position "Die akkommodierende Geldpolitik der Europäischen Zentralbank unterstützt die Markterwartungen. Auch die Unternehmensgewinne haben sich nach einer längeren Zeit der Enttäuschung verbessert", sagt Griffiths. Obwohl die schwächelnde Wirtschaft Analysten dazu bewegt habe, ihre Gewinnerwartungen für 2019 zu reduzieren, fielen diese immer noch moderat positiv aus.
Obwohl sich die europäische Wirtschaft verlangsame und die politischen Risiken zunähmen, befinde sie sich in einer besseren Verfassung als noch vor zehn Jahren. "Seit der Finanzkrise ist eine beeindruckend breite Erholung zu verzeichnen. Neue Branchen sind entstanden, und eine Vielzahl von spannenden, innovativen Unternehmen übernehmen Führungsrollen und gestalten ihre Märkte neu. Dieser strukturelle Wandel hat eine starke Dynamik und wird voraussichtlich mehrere Jahre andauern", so der Portfoliomanager.
Diese sich ändernde Dynamik sei einer der Gründe dafür, dass sich die europäischen Small-Caps in den letzten zehn Jahren deutlich besser entwickelten als Large-Caps, auch wenn sich das Tempo in letzter Zeit verlangsamt hätte. "Während dieser Zeit haben Small-Cap-Aktien gezeigt, dass sie sowohl in Bullen- als auch in Bärenmärkten eine Outperformance erzielen können. Im Vergleich zum Large-Cap MSCI Europe Index haben laut einer Analyse von T. Rowe Price Small-Cap-Aktien in 66 Prozent der Aufschwünge und in 55 Prozent der Abschwünge outperformt", veranschaulicht Griffiths.
Günstigere Bewertungen bieten Einstiegsmöglichkeit Bewertungen im europäischen Small-Cap-Universum entsprächen nun weitgehend ihrem langfristigen Durchschnitt. Gerade wachstumsstarke Aktien seien attraktiver als der Gesamtmarkt und böten einen günstigen Einstiegspunkt für Investoren. Besonders attraktive Sektoren seien die Informationstechnologie, Gesundheitswesen, Verbrauchsgüter und Kommunikationsdienstleistungen, da sie das Potenzial aufweisen würden, weitere Marktanteile zu erzielen.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

20.08:  BlueBay´s View: US-Rezessionsängste sind unbegründet

20.08:  Volatilitätsparadoxon kann Rezessionen tiefer und länger machen

19.08:  Fidelity : Regierungskrise setzt Italienanleihen unter Druck

15.08:  Mumm kompakt: Proteste in Hongkong - Eine weitere Baustelle für Peking

15.08:  UBP-Kommentar von Norman Villamin zum Handelskrieg USA-China: "Währungsmaßnahmen sind jetzt Teil des Spiels"

14.08:  Carsten Mumm: Der August dürfte turbulent bleiben

07.08:  ifo Produktionspläne Industrie

06.08:  Was Aktienkäufer vom Immobilienmarkt lernen können

05.08:  Fidelity Marktkommentar: Währungsschwankungen können Renditen europäischer Immobilienfonds aufzehren

02.08:  Vier Gründe für den Anstieg des Goldpreises

01.08:  Euroswitch Pressemitteilung: "Das Ende einer Illusion?"

01.08:  Capital Group | Chinesische Anleihen: Renditen wie ein Schwellenland bei Risiken einer Industrienation

01.08:  US-Notenbank schafft Kehrtwende

31.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

30.07:  Schroders: Die Eurozone steht vor großen Herausforderungen

29.07:  La Française Kommentar zur vergangenen EZB-Sitzung

26.07:  ifo Exporterwartungen abwärtsgerichtet

25.07:  ifo Geschäftsklimaindex fällt

25.07:  Aktienmärkte: Hausse setzt sich fort, doch Risiken bleiben

24.07:  ifo Institut: "Deutscher Bürgerfonds" könnte Altersvorsorge stärken


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 21.08.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.