Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     20.09.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
23.05.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 23.05.2019:


Capital Group | Schwellenländer und Industrieländer: Die richtige Kombination macht´s





Köln, den 23.05.2019 (Investmentfonds.de) -

Jeremy Cunningham, Fixed Income Investment Director bei Capital Group
"Emerging-Markets-Lokalwährungsanleihen bieten im derzeitigen Marktumfeld attraktive Anlagechancen. Nach mehrjähriger Dollar-Rallye und einem Verfall der Rohstoffpreise ist dieses Segment gerade besonders unterbewertet." Diese Meinung vertritt Jeremy Cunningham, Fixed Income Investment Director bei Capital Group. "Lokalwährungsanleihen bieten daher aktuell hohe Realrenditen, niedrige Kassa-Wechselkurse, relativ niedrige Schuldenstandsquoten und möglicherweise eine geringere Anfälligkeit für die spätzyklische Entwicklung in den Industrieländern." Schwellenländer seien gegenwärtig durch ein dynamisches Wachstum, bessere Fundamentaldaten und ausreichende Risikoprämien an vielen Lokalwährungsanleihenmärkten charakterisiert. Das mache sie für Anleger, die Wachstum, laufende Erträge und Diversifikation anstreben, besonders attraktiv.
EM-Anleihen mit High-Yield-Anleihen aus Industrieländern kombinieren Für eine erfolgsversprechende, langfristige Strategie mit hohen Gesamterträgen empfiehlt Cunningham, das eigene Anlageuniversum zu internationalisieren - sprich: High-Yield-Unternehmensanleihen aus Industrieländern mit Lokalwährungsanleihen aus Schwellenländern zu kombinieren. Diese Diversifikation böte auf Grund der geringen Korrelation besondere Vorteile. Früher seien beispielsweise Bank Loans zur Verlustabsicherung beigemischt worden. Heute korrelierten diese jedoch stärker mit riskanten Industrieländeranlagen. Sie seien prozyklisch geworden. Lokalwährungsanleihen von Schwellenländern hätten sich dahingegen gegensätzlich entwickelt. Sie seien mit internationalen Risikoanlagen wie beispielsweise Aktien deutlich schwächer korreliert. Emerging Markets werden unabhängiger Diese fundamentalen Veränderungen liegen zu großen Teilen an einer größeren Unabhängigkeit der entsprechenden Länder und haben sich insbesondere nach der globalen Finanzkrise beschleunigt. "Das Wachstum von Emerging Markets hängt heute nicht mehr so stark von Industrieländern ab. Grund dafür ist beispielsweise die Entwicklung in China. Zudem haben sich die Lokalwährungsanleihenmärkte weiterentwickelt, und es wurden flexible Wechselkurse eingeführt. Das macht sie von Fremdwährungsanleihen unabhängiger. Schwellenländer sind als Anlageklasse weitergewachsen und gereift", sagt Cunningham. Die niedrigere Korrelation der Emerging Markets böte heute eine bessere Möglichkeit der Diversifikation ertragsorientierter Portfolios - und das sei insbesondere aktuell von Bedeutung. "Verlustabsicherung wird in der Spätphase des gegenwärtigen und auch in denen zukünftiger Konjunkturzyklen besonders wichtig", analysiert Cunningham.
Konsistente Erträge seit zwei Dekaden Mit der Global High Income Opportunities-Strategie (GHIO) kombiniert die Capital Group bereits seit zwei Dekaden High-Yield-Unternehmensanleihen aus Industrieländern mit Hart- und Lokalwährungsanleihen aus Schwellenländern. Der Fonds hat einen nachgewiesenen Track Record über einen Zeitraum von 20 Jahren. Über mehrere Kreditzyklen hinweg hat er attraktive Gesamtrenditen mit hohen Erträgen erbracht. Der Fonds weist im 10-Jahres-Durchschnitt eine ausgeschüttete Rendite von 7,7 Prozent aus.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

17.09:  BNY Mellon: Die Fed setzt auf Inflation

16.09:  LGIM: Wachstumsmarkt Batterien - Was bringt Teslas Battery Day?

16.09:  BVM-Marktkommentar: Warum Substanztitel das nächste große Ding sind

16.09:  Brexit, die unendliche Geschichte - Kommentar von LGIM

16.09:  NN IP Marktkommentar: "Investorenstimmung nach ,technischer' Korrektur wieder neutral"

16.09:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

10.09:  La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

09.09:  J.P. Morgan Asset Management: Ist das hohe Bewertungsniveau des US-Aktienmarkts gerechtfertigt?

08.09:  Western Asset - "Erholung am US-Arbeitsmarkt ermutigend"

08.09:  NN IP Marktkommentar: "Weltweite Aktienbewertungen auf Höchstwert seit 20 Jahren"

08.09:  ifo Institut: In Bayern weiter am meisten Kurzarbeiter

07.09:  BNY Mellon Investment Management: Kommentar zu US-Arbeitsmarktdaten

07.09:  Aberdeen Standard : Ausblick auf die EZB-Sitzung am 10. September

03.09:  Aberdeen Standard Kommentar: Von Abe initiierte Strukturen in Japan dürften Bestand haben

03.09:  ifo Institut: Zahl der Kurzarbeiter sinkt auf 4,6 Mill

01.09:  Geschäftslage in der Autoindustrie hellt sich auf

31.08:  Ninety One - Entscheid der Fed: Die Auswirkungen sind enorm

31.08:  BNY Mellon IM: Setzt Abes Rücktritt den Yen unter Druck?

31.08:  NN IP Marktkommentar: "EM-Indikator zeigt: Konjunkturerholung bleibt verhalten"

31.08:  ifo Institut: Kurzarbeit sinkt weiter langsam


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.09.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.