Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     26.08.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
24.05.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 24.05.2019:

Fidelity Marktkommentar: Was bedeutet der Handelskrieg für Tech-Aktien?



Köln, den 24.05.2019 (Investmentfonds.de) -

Hyun Ho Sohn, Technologie-Fondsmanager bei Fidelity International
* Halbleiterhersteller und Hardware-Unternehmen unter Druck
* Einstiegsmöglichkeiten bei Zyklikern
* Langfristige Wachstumstreiber der Branche sind in Takt

Hyun Ho Sohn, Technologie-Fondsmanager bei Fidelity International, erläutert die Auswirkungen des Handelskriegs zwischen den USA und China auf Tech-Aktien.
An den Märkten hat die Risikoscheu wieder die Oberhand gewonnen. Auslöser sind die wachsenden Spannungen zwischen den USA und China. Unter Druck stehen vor allem Aktien von Halbleiterunternehmen angesichts des eskalierenden Streits um Huawei, so dass die Kurse an der NASDAQ deutlich nachgaben. Washington scheint sich darauf zu verlassen, dass US-Firmen wie Halbleiterhersteller und Alphabet nicht mit Huawei zusammenarbeiten. Wegen der gesamtwirtschaftlichen Lage bleiben Tech-Firmen daher auf der Hut, auch wenn die langfristigen Wachstumstreiber der Branche nach wie vor intakt sind.
Strafzölle belasten Hardware-Unternehmen Viele Tech-Unternehmen konnten bisher auf relativ entspannte, offene Handelsbeziehungen zwischen beiden Ländern bauen, mit denen die Lieferketten zwischen den USA und China immer umfangreicher wurden. Insbesondere Apple drohen nun jedoch Vergeltungsmaßnahmen seitens der Chinesen. Auf Twitter jedenfalls gab es unzählige Tweets zu vorübergehenden Zöllen auf Produkte des Technologieriesen. Dessen Aktie geriet daraufhin ins Trudeln. Die zuletzt von den Amerikanern angekündigten Strafzölle werden hauptsächlich Hardware-Unternehmen zu spüren bekommen. Für Apple besteht das Problem darin, dass die iPhone-Lieferkette zu spezialisiert und zu umfangreich ist, um China daraus auszuschließen. Der Handyhersteller hat daher kaum Spielraum für Produktionsverlagerungen in andere Länder, wenn man von dem gerade in Indien eröffneten Produktionsstandort absieht, an dem vor allem günstigere iPhone-Modelle hergestellt werden.
Trump und Xi Jinping werden sich vermutlich auf ein Abkommen einigen, denn beide Seiten haben durch einen langwierigen Handelskrieg zu viel zu verlieren. China hält jedoch an seinem Ziel fest, langfristig in technologischer Hinsicht autarker zu werden. Dazu soll die Abhängigkeit von ausländischen Komponenten und Dienstleistern verringert werden. Viele Komponenten wird man im Reich der Mitte relativ leicht selbst produzieren können. Aber beim Aufbau von Halbleiterproduktionsanlagen zum Beispiel ist man nach wie vor auf die Expertise von Ausrüstern aus dem Ausland angewiesen.
Chancen bei Zyklikern Die aktuellen Marktbedingungen sind eine gute Gelegenheit, Positionen bei Zyklikern auszubauen, die von strukturellen Trends profitieren. Weltweit erwarten wir auf lange Sicht steigende Investitionen in Rechenzentren, angefacht von großen Firmen wie Google und Amazon, die neue Technologiekapazitäten aufbauen wollen. Dabei dürfte der Wettbewerb zwischen ihnen weiter zunehmen. Auch die Datenintensität neuer Anwendungen und der Bedarf an Rechenzentren in der Nähe von Endnutzern, Stichwort "Edge Computing", wächst unaufhörlich. Gründe sind Performance- bzw. Latenzprobleme sowie der wachsende Druck der Unternehmen rund um den Globus, die auf mehr Datenhoheit und -schutz drängen. Auch deshalb wird es immer wichtiger, Daten in unmittelbarer Nähe zu ihren Nutzern speichern und verarbeiten zu können. Da im letzten Jahr jedoch überdurchschnittlich stark in den Aufbau von Rechenzentren investiert wurde, könnte es einige Quartale dauern, bevor die Investitionen wieder anziehen. Firmen mit Bezug zum Mobilfunknetz der nächsten Generation sind eine weitere vielversprechende Anlage.
Auch eine Erhöhung der Positionen bei Spieleherstellern erscheint sinnvoll. Ihnen kommt zugute, dass sich immer mehr Menschen aus allen Altersgruppen für Computerspiele begeistern. Zudem bieten neue Technologien wie Streaming-Gaming Möglichkeiten, das in den Spielen steckende Know-how zu Geld zu machen.
Risikohinweis Der Wert von Anlagen und der daraus erzielte Ertrag kann fallen oder steigen, sodass der Kunde möglicherweise einen geringeren Betrag als den Anlagebetrag zurückerhalten. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass die geäußerten Ansichten unter Umständen nicht mehr aktuell sind und dass darauf möglicherweise bereits reagiert wurde. Auslandsinvestitionen werden von Wechselkursschwankungen beeinflusst. Anlagen in Schwellenländern können volatiler sein als solche in höher entwickelten Märkten. Der Verweis auf bestimmte Wertpapiere ist nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dieser Wertpapiere zu verstehen, sondern dient lediglich der Illustration.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

23.08:  ifo Institut: Harter Brexit würde Irland am stärksten treffen

21.08:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Schwächelnde Verbraucherpreise und politische Gipfeltreffen im Fokus

20.08:  BlueBay´s View: US-Rezessionsängste sind unbegründet

20.08:  Volatilitätsparadoxon kann Rezessionen tiefer und länger machen

19.08:  Fidelity : Regierungskrise setzt Italienanleihen unter Druck

15.08:  Mumm kompakt: Proteste in Hongkong - Eine weitere Baustelle für Peking

15.08:  UBP-Kommentar von Norman Villamin zum Handelskrieg USA-China: "Währungsmaßnahmen sind jetzt Teil des Spiels"

14.08:  Carsten Mumm: Der August dürfte turbulent bleiben

07.08:  ifo Produktionspläne Industrie

06.08:  Was Aktienkäufer vom Immobilienmarkt lernen können

05.08:  Fidelity Marktkommentar: Währungsschwankungen können Renditen europäischer Immobilienfonds aufzehren

02.08:  Vier Gründe für den Anstieg des Goldpreises

01.08:  Euroswitch Pressemitteilung: "Das Ende einer Illusion?"

01.08:  Capital Group | Chinesische Anleihen: Renditen wie ein Schwellenland bei Risiken einer Industrienation

01.08:  US-Notenbank schafft Kehrtwende

31.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

30.07:  Schroders: Die Eurozone steht vor großen Herausforderungen

29.07:  La Française Kommentar zur vergangenen EZB-Sitzung

26.07:  ifo Exporterwartungen abwärtsgerichtet

25.07:  ifo Geschäftsklimaindex fällt


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 26.08.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.