Am 28./29. Juni treffen sich US-Präsident Trump und der chinesische Präsident Xi anlässlich des G20-Gipfels in Japan und wollen erneut einen Versuch unternehmen, den Handelskonflikt zu lösen. "> FONDSNEWS: OFI AM: "Neuer Kalter Krieg wird Märkte langfristig in Schach halten" // Investmentfonds .DE - Das Fonds Portal //


Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     20.10.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
26.06.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 26.06.2019:

OFI AM: "Neuer Kalter Krieg wird Märkte langfristig in Schach halten"



Köln, den 26.06.2019 (Investmentfonds.de) -

Jean-Marie Mercadal, CIO beim französischen Asset Manager OFI
"Es ist zwar schwer vorherzusagen, wie sich US-Präsident Trump auf dem G20-Gipfel letztendlich verhalten wird. Unterm Strich gehen wir jedoch davon aus, dass die Verhandlungen um den Zollkonflikt eher positiv verlaufen werden und die Kommunikation zwischen den Präsidenten Trump und Xi einen freundlichen Tonfall haben wird. Denn beide brauchen ein günstiges Ergebnis: Trump hat seine Wahlkampagne begonnen und braucht eine starke Wirtschaft sowie starke Finanzmärkte. Chinas Wirtschaft auf der anderen Seite hat an Momentum verloren. Zudem steht im Oktober dieses Jahres das 70-jährige Jubiläum des kommunistischen Regimes an. Deshalb will auch Xi, dass sich Chinas Wirtschaftskraft im besten Licht der Welt präsentiert.
Langfristig gesehen wird der Handelskrieg aus unserer Sicht wohl nicht beigelegt werden. Die Märkte sollten sich auf eine Neuauflage des Kalten Krieges einstellen. Denn beim Zollstreit geht es im Grunde um die weltweite Vormachtstellung und Einflusssphären, um Wirtschafts- und Finanzkraft, Währungshoheit und technologische Dominanz.
Vor diesem Hintergrund gehen wir davon aus, dass die US-Notenbank Fed die Zinsen im Juli um 25 Basispunkte senken wird. Dies wird weltweit ein positives Signal senden, da die meisten Länder Schuldenberge aufgetürmt haben. Zinsen auf sehr niedrigem Niveau sind für diese Staaten hilfreich und bewahren sie davor, zu straffe haushaltspolitische Zügel anzulegen.
Der Einfluss einer Zinssenkung wird auf die Finanzmärkte aus unserer Sicht jedoch kaum Auswirkungen haben, da dieser Schritt bereits in die Kurse eingepreist ist. Wir erwarten daher, dass sich 10-jährige US-Staatsanleihen bei einer Rendite von 2-2,5 Prozent einpendeln werden. Falls die Fed die Zinsen wider Erwarten jedoch nicht senken wird, könnte das für die Märkte schmerzhaft werden, und die Renditen von Staatsanleihen könnten steigen.
Von der EZB erwarten wir keinerlei Veränderung des Zinslevels in den kommenden Monaten. Wenn sich das Wirtschaftswachstum der Eurozone wieder abgeschwächt, halten wir eine Neuauflage des Anleihekaufprogramms, wie EZB-Chef Mario Draghi kürzlich gesagt hat, für möglich. Letztendlich hängt diese Entscheidung jedoch vom zukünftigen EZB-Chef ab."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

17.10:  Neuer Brexit-Deal: Ende offen

15.10:  Trotz Risiken kein Absturz wie 2018

11.10:  LFDE Monthly News Oktober 2019 - Einhörner an der Börse

10.10:  Umfrage von J.P. Morgan AM: Sparerinnen und Anlegerinnen in Europa könnten Reserven von rund 200 Milliarden Euro investieren

09.10:  Storebrands Perspektive: "Den Klima-Weckrufen können sich Investoren nicht verschließen"

08.10:  Unigestion-Marktanalyse: No use in Crying

08.10:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Stabiler Wochenstart und Handelsgespräche im Fokus

08.10:  LFDE Macroscope: Die Kunst des Börsen-Daos

08.10:  St.Galler Kantonalbank Deutschland AG: Weitblick mit Winkler

07.10:  BlueBay`s View: Die Bond-Rally könnte endgültig ihrem Ende zugehen

02.10:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - US-Konjunkturdaten im Fokus

01.10:  Euroswitch Pressemitteilung: "Von Wahrheiten und Wahrscheinlichkeiten"

01.10:  LFDE Macroscope: Aus Liebe zum Risiko? Sparen und Negativzinsen

30.09:  BlueBay`s View: Ein Fehltritt der Demokraten?

27.09:  Exklusive ebase Umfrage: Fonds werden bei der Anlage von Betriebsvermögen immer beliebter

26.09:  LFDE Pressemitteilung: Steuern wir auf eine Rezession zu?

25.09:  LFDE Macroscope: Werden die Staaten den Zentralbanken folgen?

24.09:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Wachsender Konjunkturpessimismus?

24.09:  ifo Geschäftsklima September

20.09:  Märkte mit Mumm: Wirtschaftliche Eintrübung und fallende Zinsen - der Euro dürfte schwach bleiben


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.10.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.