Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Werbung  b2bLizenzangebot  KAGs  Datenschutzhinweise  Kontakt 
ANZEIGE 
     24.07.2017
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Invextmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com



Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
09.05.2017   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 09.05.2017:

Neuberger Berman AM: Macron gewinnt – doch drohen nun neue Risiken am Horizont?



Köln, den 09.05.2017 (Investmentfonds.de) - 



Ugo Lancioni, Senior Portfolio Manager und Head of Global Currency 
beim unabhängigen Asset-Manager Neuberger Berman

 
Ugo Lancioni, Senior Portfolio Manager und Head of Global Currency 
beim unabhängigen Asset-Manager Neuberger Berman, kommentiert das 
aktuelle Wahlergebnis in Frankreich:


"Emmanuel Macron, der unabhängige Kandidat der Mitte, der noch nie ein 
gewähltes Amt innehatte, hat die zweite Runde der französischen Präsi-
dentschaftswahlen gewonnen. Die Umfragen hatten seinen Sieg bereits in 
der ersten Runde angedeutet – und sie behielten Recht. Als Macron die 
erste Runde gewann, erholten sich die Märkte kräftig, da so die Möglich-
keit, zwei Extrem-Kandidaten in der zweiten Runde zu haben, vermieden 
wurde. Allerdings ist dieses Mal die Reaktion der Märkte wohl eher ge-
dämpft, weil Risiko-Prämien und Volatilitätsmaßnahmen bereits deutlich 
zurückgegangen sind.


Viele werden einfach erleichtert sein, dass der umstrittene, zum Teil 
zänkische Wahlkampf vorüber ist, aber die Marktbeobachter werden nun 
die bevorstehenden Parlamentswahlen ins Auge fassen, die am 11. Juni 
und 18. Juni stattfinden. Macron muss nun eine Koalition bilden, um 
eine Mehrheit zu erreichen. Das Risiko, sich mit einem Premierminister 
einer anderen politischen Partei zusammentun zu müssen, kann ihn bei 
der Umsetzung seiner Reform-Agenda schwächen: Dazu gehören Lockerungen 
beim Arbeitsrecht, die Reduzierung öffentlicher Ausgaben, die Vertiefung 
der europäischen Zusammenarbeit und Integration.


Europa auf dem Vormarsch


Grundsätzlich sieht die langfristige Perspektive für Europa weitaus 
positiver aus als vor einem Jahr. Die Daten sind generell positiv, mit 
Anzeichen einer höheren Inflation, niedrigerer Arbeitslosigkeit und 
einer verbesserten Wirtschaftstätigkeit. Sicher, die Wahlen in Groß-
britannien und Deutschland stehen noch bevor, aber mit den niederländi-
schen und französischen Wahlen wurde einiges an Druck aus der europäischen 
Politik genommen. Und wo die Menschen sehen, dass sich die europäische 
Wirtschaft erholt, werden sie wohl die Schuld für ihre wirtschaftlichen 
Schwierigkeiten weniger bei Europas Politikern suchen. So kann sich die 
Politik auf Schlüsselthemen, wie den Brexit, Einwanderung und Geopolitik, 
konzentrieren.


Natürlich gibt es noch Unsicherheiten. Zum Beispiel könnte Renzis 
jüngster Sieg bei der Wahl zum Vorsitzenden der Demokratischen Partei, 
obwohl von den Märkten positiv gesehen, zu einer vorgezogenen Wahl in 
Italien und damit zu neuer Unsicherheit führen."


--- Anzeige ---
>>Jetzt passende Fonds mit 100% Rabatt kaufen
--- Ende Anzeige ---
"Darüber hinaus muss man den jüngsten, starken Rückgang der Energiepreise im Auge behalten. In einem Szenario mit niedrigeren Rohstoff-und Energie- preisen steht die Dynamik der globalen Reflation in Frage. Dies kann auch auf den Radaren der Anleger wiederauftauchen und hat das Potenzial, sich auch auf bevorstehende geldpolitische Beschlüsse auszuwirken. In unseren europäischen Portfolios konzentrieren wir uns weiterhin auf relative Werte. Bei Währungen setzen wir auf Skandinavien, insbesondere auf Schweden. Dagegen haben wir die Schweiz untergewichtet, weil wir sie als überbewertet betrachten. Bei Fixed-Income haben wir einen leichten Long-Credit-Schwerpunkt und bleiben optimistisch bei High Yield in Europa, trotz des Drucks auf die Renditen. Auf makroökonomischer Ebene verfolgen wir die Europäische Zentralbank weiterhin aufmerksam und achten auf alle Anzeichen, dass sie ihr Ankaufs- programm auslaufen lässt, obwohl die Inflation noch nicht wesentlich zulegt. Allerdings wird die EZB ihre Politik voraussichtlich schrittweise anpassen."

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden


 Fondsnews nach Branche:
                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

24.07:  J.P. Morgan AM: Income-Strategie: Sinnvoller Portfoliobaustein bei der Suche nach Erträgen jenseits traditioneller Anleihenmärkte
21.07:  Union Investment legt neuen Fonds auf
19.07:  T. Rowe Price: Gute Aussichten für Aktien und Anleihen der Schwellenländer
18.07:  Vontobel AM bietet Anlegern in kurzfristigen Euro-Anleihen eine neue Lösung für das Niedrigzinsumfeld
17.07:  SafraSarasin: Umfeld für Wachstum der Unternehmensgewinne weiterhin gut
14.07:  BVI: Kommission legt wegweisendes Konzept zur Europa-Rente vor
13.07:  Fidelity Marktkommentar: Diese fünf Themen bestimmen die Märkte im nächsten Halbjahr
12.07:  Schroders baut Marketing-Team aus
11.07:  UBS Asset Management: Schwellenländer gewinnen an Schwung
11.07:  Fidelity International legt nachhaltigen Aktienfonds auf
10.07:  BVI: Mensch oder Maschine? Warum Anleger nicht alles auf eine Karte setzen sollten
07.07:  T. Rowe Price: Globales Wirtschaftswachstum hält an – dennoch gibt es neue Risiken
07.07:  Generali: Aktuelle Marktherausforderungen erfordern einen aktiven und flexiblen High-Yield-Ansatz
06.07:  Vontobel Wirtschaftsbarometer Juli 2017 – Hinsichtlich der Schweizer Wirtschaft sind wir pessimistischer geworden
06.07:  Merck Finck sieht Aktienmärkte im zweiten Halbjahr moderat positiv – Small- und Mid-Caps der Eurozone attraktiv
05.07:  Eyb & Wallwitz - Phaidros Funds Makroperspektiven: Value-Investing - Mythen und Realität
04.07:  Euroswitch-Kommentar: Ein Sommer der Selbstfindung
04.07:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - US-Konsumentenvertrauen zeigt sich weiterhin positiv
03.07:  SYZ Asset Management: Gegen den Strom auf Volatilität setzen
03.07:  La Française: SRI am Wendepunkt - Ist der richtige Zeitpunkt gekommen?

weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx™ Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2017 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 24.07.2017 | eMail | Lizenzinfos | presse | Werbung | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.

LiveZilla Live Help