Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     07.06.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
05.11.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 05.11.2019:


LFDE Macroscope: Der eingebildete Kranke





Köln, den 05.11.2019 (Investmentfonds.de) -

Olivier de Berranger, Chief Investment Officer bei LFDE La Financière de l'Echiquier
Die am vergangenen Mittwoch für das dritte Quartal in den USA veröffentlichten BIP-Daten zeigen ein weiterhin solides Wachstum von annualisiert +1,9 Prozent. Diese Zahl lag deutlich über dem Konsens von +1,6 Prozent, der somit eine starke Verlangsamung gegenüber den 2 Prozent des Vorquartals erwartet hatte. Die Konsumnachfrage, der Motor der US-Wirtschaft, bleibt weiterhin kraftvoll. Die Staatsausgaben stützen das Wachstum auf Kosten eines hohen Defizits.
Allerdings belastet das besorgniserregende Kräftemessen im Handelskonflikt zwischen Peking und Washington das Vertrauen der Unternehmen: Diese fahren ihre Investitionsprogramme zurück, weil es im internationalen Handel, der unter dem diplomatischen Schlingerkurs leidet, an Transparenz fehlt. In Summe lässt sich der Zustand des BIP mit dem Bild eines Patienten vergleichen, der bei guter Gesundheit ist, jedoch Stimmungsschwankungen aufweist.
Im Anschluss an die BIP-Veröffentlichung gab die US-Notenbank Fed die Ergebnisse ihrer OktoberSitzung bekannt: Nach der dritten Leitzinssenkung um 0,25 Prozent in nur drei Monaten nehmen die US-Währungshüter nun in Anbetracht der wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen eine abwartende Haltung ein.
Ohne Impulse von außen wird die Reihe der gerade vorgenommenen Zinssenkungen nur eine "Phase" in der Zyklusmitte und nicht einen "Zyklus" von Zinssenkungen zur Bekämpfung einer Rezession darstellen. Die Fed übernimmt demnach wieder die Kontrolle über die Märkte und über Donald Trump, ihre Laus im Pelz, dessen Erwartungen hinsichtlich einer deutlich lockereren Geldpolitik für die kommenden Monate unrealistisch erscheinen.
Bei genauerer Betrachtung bleibt nur die Feststellung, dass die Fed ihr dreigeteiltes Mandat in jeder Hinsicht erfüllt und sie vorerst wenige Gründe hat, noch mehr zu unternehmen. Ihr erstes Ziel besteht darin, auf Vollbeschäftigung hinzuwirken. Das Ziel scheint erreicht, denn die Arbeitslosenquote von 3,5 Prozent der Erwerbsbevölkerung kann kaum noch unterschritten werden.
Das zweite Ziel ist die Erreichung einer Preisstabilität rund um den Inflationszielwert von 2 Prozent. Auch dieses Ziel ist erreicht, denn die Inflationsstatistiken weisen in diese Richtung.
Das dritte Ziel lautet, die langfristigen Zinssätze auf einem moderaten Niveau zu halten. Bei einem 10-jährigen Zinssatz von fast 1,8 Prozent und einer Inflation von rund 2 Prozent liegt der langfristige reale Zinssatz quasi bei null oder ist sogar negativ. Dies gewährleistet für die Wirtschaftsakteure lockere finanzielle Bedingungen.
Beim Blick auf die Erwartungen des Marktes hinsichtlich des Zinspfades der Fed stellt man jedoch mit Verwunderung fest, dass bereits für nächsten März mit einer weiteren Zinssenkung gerechnet wird. Dies widerspricht den von der Zentralbank vermittelten Signalen, die mit ihrem "wait and see" eigentlich eine abwartende Haltung eingenommen hat. "Warum weitere Medikamente verabreichen, wenn es keine sichtbaren Symptome gibt?", muss sich Doktor Powell hier fragen. Vielleicht, weil der Patient ein Hypochonder ist?

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

05.06:  LOYS Kommentar - Herdentrieb an den Börsen

05.06:  J.P. Morgan Asset Management: Das Ende der Zentralbankunabhängigkeit

04.06:  La Française Kommentar zur kommenden EZB-Sitzung

03.06:  Euroswitch: "Der Glaube an die Schubkraft gedruckten Geldes"

02.06:  J.P. Morgan Asset Management: "Sichere Anlagehäfen" neu denken

29.05:  ifo-Präsident Fuest: Soli-Senkung vorziehen

28.05:  ifo Institut: Schrumpfen der Wirtschaft um 6,6 Prozent am wahrscheinlichsten

27.05:  ifo Beschäftigungsbarometer etwas gestiegen

27.05:  Janus Henderson Investors: Nach dem Virus: Eine binäre Welt

26.05:  DPAM:Ein Vorgeschmack auf die Zukunft - Inflation am Horizont

26.05:  Lazard AM: Gute Rendite-Aussichten bei Schwellenländeranleihen

26.05:  ifo Geschäftsklima Mai erholt sich

25.05:  BNY Mellon IM: US-Dollar - verliert die Leitwährung langsam an Bedeutung?

25.05:  J.P. Morgan AM: COVID-19 zeigt, dass ESG-Kriterien wichtiger denn je sind

25.05:  Legg Mason / Clearbridge:"Facebook-Shops Bedrohung für eBay und Etsy"

20.05:  Aberdeen Standard Kommentar zu Emerging Markets Debt Investments im Schatten der Corona-Krise

20.05:  INVEXTRA.COM AG: Mit guten aktiv gemanagten Aktienfonds sind wir auch in der Coronakrise besser gefahren als mit ETFs

19.05:  EU-Konjunkturfonds ist eine positive Überraschung

19.05:  Technologie für das Gute: Unterstützung im Kampf gegen COVID-19

15.05:  invextra.com: Gute aktiv gemanagte Aktienfonds besser als ETFs und Index


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 07.06.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.