Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     16.07.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
17.06.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 17.06.2020:


ESG-Kriterien machen politische Risiken greifbar





Köln, den 17.06.2020 (Investmentfonds.de) -

J. Patrick Bradley, Senior Vice President bei der Legg-Mason-Boutique Brandywine Global
Die Corona-Pandemie wird weltweit immer öfter von sozialen Spannungen begleitet. Die Legg-Mason-Boutique Brandywine Global geht davon aus, dass sich das Risiko solcher Spannungen mittels ESG-Kriterien messen und in Investitions- entscheidungen einbauen lässt.
Die Anfälligkeit von Volkswirtschaften für soziale Unruhen in Folge der Corona-Krise lässt sich anhand von ESG-Kriterien quantifizieren. "Diese Information können Anleger anschließend für ihren Investitionsprozess nutzen", so J. Patrick Bradley, Senior Vice President bei der Legg-Mason-Boutique Brandywine Global. Die These: Je effektiver die Gesundheitssysteme und je engagierter die Regierungen, desto geringer die Risikoprämien am Kapitalmarkt. Der Grad des Lockdowns, die Kapazitäten im Gesundheitswesen sowie die Risiko- aufschläge für Kreditausfallversicherungen (CDS) für betroffene Länder lassen sich ins Verhältnis setzen. Das Ergebnis zeigt, dass es einen Zusammenhang zwischen der Höhe der Risikoprämie am Kapitalmarkt, dem Grad der Einschränkungen sowie der Kapazität des Gesundheitswesens gibt.
Qualität des Gesundheitswesens bedingt Risiko für Unruhen Anleger können insofern ESG-Kriterien nutzen, um Risiken bestimmter Anlageregionen zu bewerten. Insbesondere der Kapazität im Gesundheitswesen kommt dabei eine große Bedeutung zu. Um zu quantifizieren, wie gut Volkswirtschaften mit der Bedrohung durch die Pandemie umgehen können, kombiniert die Investmentboutique mit Hilfe des Dienstleisters Verisk Maplecroft die Kapazität des Gesundheitswesens mit der Anzahl der in einer Volkswirtschaft durchgeführten Covid-19-Tests.
"Ein niedriger Risikokennwert für die Kapazität im Gesundheitswesen deutet darauf hin, dass ein Land für die Bewältigung einer Pandemie schlecht gerüstet ist", konstatiert Bradley. Lateinamerika sei beispielsweise eher schlecht gerüstet, genau wie im asiatischen Raum etwa Indonesien. "Je schlechter eine Volkswirtschaft auf die Folgen der Pandemie vorbereitet ist, desto eher steigt die Wahrscheinlich- keit sozialer Unruhen. Dieses Risiko schlägt sich auch auf die Bewertungen am Kapitalmarkt nieder", so Bradley. Ein Beispiel ist Brasilien, wo die Regierung trotz stark steigender Infektionszahlen nur wenige Covid-19-Tests veranlasst und sich stattdessen um die geplante Steuerreform kümmert.
"Regierungen sollten tatsächliche Probleme der Bürger angehen" "Es ist folgerichtig, dass ein Land, das nicht in der Lage ist, die Folgen der Pandemie zu beherrschen, auch höhere Zinsen bezahlen muss", erklärt Bradley. "Diese gestiegenen Kapitalkosten könnten wiederum dazu führen, dass sich soziale Spannungen verschärfen und die Probleme innerhalb einer Volkswirtschaft zunehmen", so der Analyst. Um das Risiko politischer Unruhen zu verringern, rät Bradley Regierungen dazu, die tatsächlichen Probleme der Bevölkerung anzugehen. "Die Untersuchungen haben gezeigt, dass es einen klaren Zusammenhang zwischen dem Grad der politischen Effektivität von Regierungen und der Unzufriedenheit in der Bevölkerung gibt. In Zeiten einer Pandemie erwarten Bürger, dass Regierungen in ihrem Interesse handeln. Andernfalls drohen Proteste bis hin zu Unruhen."
Disclaimer Eine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben können wir nicht übernehmen, und keine Aussage in diesem Artikel ist als solche Garantie zu verstehen. Alle Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung des Verfassers/der Verfasser wieder - und stellen nicht notwendigerweise die Meinung von (Legg-Mason-Boutique) oder deren assoziierter Unternehmen dar. Die in diesem Artikel zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Weder (Legg-Mason-Boutique)noch deren assoziierte Unternehmen übernehmen irgendeine Art von Haftung für die Verwendung dieses Artikels oder dessen Inhalt.
Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

------------- Anzeige -----------------



-------------- Anzeige -----------------


Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

15.07:  ifo Institut: Unternehmen Existenzgefährdung

13.07:  Euroswitch Pressemitteilung: Showdown zur Sonnenwende

10.07:  Handelskonflikt spaltet weltweite Technologiebranche

10.07:  Langfristige Chancen am Tourismussektor

09.07:  Ausblick auf Q3: "Wir bleiben moderat optimistisch für Risikoassets"

08.07:  Aberdeen Standard: Positiver Ausblick für chinesische Qualitätsunternehmen

07.07:  Aberdeen Standard Kommentar: Der 4. Juli am US-Aktienmarkt im Jahr von COVID-19

07.07:  Jamf Studie: Digitalisierung im Bildungswesen

06.07:  La Française - Infrastrukturfonds: Asien auf dem Vormarsch

03.07:  M&G Investments: Haben die FAANGs nun ausgedient?

03.07:  ifo Institut: Deutsche Autoindustrie läuft langsam wieder an

01.07:  JK Capital Kommentar: American Express stößt in den chinesischen RMB-Zahlungsmarkt vor

01.07:  Trotz US-Warnungen: BNP Paribas Asset Management setzt auf China-Aktien

01.07:  ifo Konjunktur-Prognose Sommer 2020

01.07:  ifo Geschäftsklima steigt deutlich (Juni 2020)

30.06:  ifo Kurzarbeit Zahlen

29.06:  Das erzwungene Delisting chinesischer ADRs von der Börse: Ein Glücksfall für Hongkong

29.06:  Janus Henderson Investors: China- Stetige Erholung mit Aussicht auf Abschwächung

26.06:  Legg Mason/Western Asset Management - Gefallene Engel beflügeln Hochzinsmarkt

26.06:  ifo Beschäftigungsbarometer deutlich gestiegen


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 16.07.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.