Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     16.07.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
19.06.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 19.06.2020:


Asset Standard: Diese VV-Fonds haben die Corona-Krise am besten überstanden





Köln, den 19.06.2020 (Investmentfonds.de) -

Nicolai Bräutigam,von der MMD Analyse & Advisory GmbH
Welche VV-Fonds die Corona-Krise am besten überstanden haben
Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) versprechen in turbulenten Phasen wie der Coronakrise durch ihr aktives Risikomanagement Verluste zu begrenzen, ohne dabei aber auf die Chancen eines Aufschwungs zu verzichten. Dabei sollen aktives Management und die Diversifikation über mehrere Assetklassen dafür sorgen, dass langfristig eine positive Rendite bei vermindertem Risiko für den Anleger erwirtschaftet wird. Wer dieses Versprechen auch in der Corona-Krise halten konnte, zeigt die Auswertung der MMD Analyse & Advisory GmbH.
  •  über 90 Prozent aller VV-Fonds in 2020 mit negativer Performance
  •  VV-Fonds begrenzen das Risiko, können Verluste aber nicht verhindern
  •  die maximalen Verluste liegen in allen Kategorien deutlich unter denen der großen Aktienmärkte
    Arnsberg, 18.06.2020 - In den ersten fünf Monaten in 2020 verlor der DAX -12,6%, der Euro STOXX 50 Performance -17,6% und der MSCI World EUR GRTR -7,1%. Auch defensive Staatsanleihen, gemessen am deutschen Rentenindex REX P, konnten nur schwach positiv mit 0,4% die vergangenen fünf Monate abschließen. Dadurch gestaltet sich die Streuung über verschiedene Anlageklassen im Rahmen des aktiven Risikomanagements, um negative Wertentwicklungen einer Anlageklasse mit der positiven Wertentwicklung einer anderen abzufedern, als große Herausforderung für VV-Fonds. Dies galt vor allem für VV-Fonds mit höherem Aktienanteil, wie bei denen der offensiven und flexiblen Kategorie. Somit stellt sich in der aktuellen Corona-Krise vor allem die Frage, inwieweit VV-Fonds Verluste begrenzen konnten.
    In den beobachteten MMD-Kategorien Defensiv, Ausgewogen, Offensiv und Flexibel verzeichneten seit Jahresbeginn über 90% aller VV-Fonds mit einem Volumen über 10 Millionen Euro ein negatives Ergebnis. Die meisten VV-Fonds konnten aber die maximalen Verluste (Maximum DrawDown (MDD)) in dem Beobachtungzeitraum begrenzen. Dennoch gab es in der offensiven und flexiblen Kategorie Ausreißer nach unten, die schlechter abschnitten als der weltweite Aktienindex MSCI World. Bei den offensiven und flexiblen VV-Fonds, die eine Aktienquote von bis zu 100% halten dürfen, waren bei drei offensiven und sieben flexiblen Produkten die maximalen Verluste höher als beim MSCI World, der einen maximalen Verlust von -33,7% verzeichnete. Der maximale Verlust stellt das schlechteste mögliche Ergebnis einer Investition in der betrachteten Periode dar. Dabei bemisst sich dieser vom Höchststand bis zum Tiefststand innerhalb der Periode.
    In der defensiven Kategorie konnten VV-Fonds die Verluste in der Coronakrise abfedern. Im aktuellen Jahr lagen die Performancewerte durchschnittlich bei -4,2%, gemessen am MMD-Index Defensiv. Der DWS Concept DJE Alpha Renten Global führte dabei die Bestenliste mit 2,1% an und erreichte dies mit einem maximalen Verlust in Höhe von -5,4%. Dieser Wert ragt auch innerhalb der Spitzengruppe heraus. Durchschnittlich lag der maximale Verlust bei den defensiven VV-Fonds bei -11,5%. Die gute Leistung des DWS Concept DJE Alpha Renten Global bestätigt sich auch im MMD-Ranking über 3 Jahre, wo der Fonds mit 5 Sternen zu den Top 20% der Peergroup gehört.
    Der MMD-Index Ausgewogen, der die Entwicklung der VV-Fonds in dieser Peergroup misst, verlor in den beobachteten fünf Monaten -6,0%. Am besten kam der Zukunftsfonds mit 4,8%, gefolgt von dem apo Medical Balance Fonds mit 4,5% durch die bisherige Krise. Im Hinblick auf das Risiko, gemessen am maximalen Verlust im Betrachtungszeitraum, konnte der Zukunftsfonds mit -8,1% dabei eine deutlich solidere Leistung zeigen als der apo Medical Balance Fonds, der mit -15,9% nur knapp oberhalb des Durchschnitts in der ausgewogenen Kategorie (-17,2%) lag.
    Die offensiven VV-Fonds verloren im Zeitraum vom 31.12.19-31.05.2020 durchschnittlich -7,8%. Damit weist die Kategorie die höchsten Verluste aus. Am besten kam MFS mit dem MFS Meridian-Prudent Wealth durch die bisherige Krise. Dieser konnte einen Gewinn von 6,2% erzielen und erreichte dies mit dem geringsten maximalen Verlust innerhalb der Kategorie. Diese Leistung spiegelt sich auch im MMD Ranking wieder, wo der Fonds im Dreijahresranking zu den Besten gehört. Das MFS-Erfolgsrezept, welches auch in der Coronakrise sein Können unter Beweis stellte, beschreibt Markus Hampel, Managing Director Germany bei MFS, wie folgt: "Eine Auswahl von grundsoliden Unternehmen, die strategische Kasse von bis zu 40% und die regelmäßige Absicherung des Portfolios durch Put-Optionen haben dazu geführt, dass die in Euro nominierten Anteilsklassen der Prudent Wealth (A1H6RT) und Prudent Capital (A2ANEB) das erste Quartal 2020 im positiven Terrain abschließen konnten."
    Bei der flexiblen Kategorie waren die Performancewerte am weitesten gestreut. So lagen zwischen dem besten und schlechtesten Fonds in der Kategorie im Betrachtungszeitraum fast 60%. Im Durchschnitt verloren flexible VV-Fonds in den ersten fünf Monaten in 2020 -6,7%. Dabei erzielte der Lux Topic Flex Fonds das beste Ergebnis in Höhe von 28,7%. Gleichzeitig war auch der maximale Verlust in Höhe von -6,25% ein herausragendes Ergebnis, welches deutlich geringer ausfiel als die durchschnittlichen -19,9% der flexiblen VV-Fonds. Die Auswertung zeigt, dass sich das Verlustrisiko durch VV-Fonds verringern lässt. Alle Kategorien konnten die maximalen Verluste im Vergleich zu den großen Aktienindizes deutlich eingrenzen. Dennoch ist der Anleger auch bei defensiv ausgerichteten Produkten nicht vor Verlusten geschützt.
    Für eine leistungsgerechte Bewertung des Fondsmanagers sollten die VV-Fonds jedoch im Detail und über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet werden. Dabei können in einem ersten Schritt quantitative Rankings - wie das MMD Ranking - helfen, eine entsprechende Vorauswahl zu treffen. "Bei dem MMD Ranking fließen neben den Performanceleistungen auch Risikokomponenten zu 50% mit in die Bewertung ein." erklärt Nicolai Bräutigam von der MMD Analyse & Advisory GmbH. "So kann mit einem Blick erfasst werden, welche VV-Fonds ein angemessenes Chance-Risiko-Profil aufweisen. Und vor allem kann man auch abgleichen, ob Kursgewinne, die kurzfristig erzielt wurden, auch auf lange Sicht bestätigt werden."
    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

    ------------- Anzeige -----------------



    ------------- Anzeige ------------------


  • Quelle: Investmentfonds.de


    DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

     Fondsnews nach Branche:


                                                                                                  

    weitere FondsNews (hier klicken)   // 

    15.07:  ifo Institut: Unternehmen Existenzgefährdung

    13.07:  Euroswitch Pressemitteilung: Showdown zur Sonnenwende

    10.07:  Handelskonflikt spaltet weltweite Technologiebranche

    10.07:  Langfristige Chancen am Tourismussektor

    09.07:  Ausblick auf Q3: "Wir bleiben moderat optimistisch für Risikoassets"

    08.07:  Aberdeen Standard: Positiver Ausblick für chinesische Qualitätsunternehmen

    07.07:  Aberdeen Standard Kommentar: Der 4. Juli am US-Aktienmarkt im Jahr von COVID-19

    07.07:  Jamf Studie: Digitalisierung im Bildungswesen

    06.07:  La Française - Infrastrukturfonds: Asien auf dem Vormarsch

    03.07:  M&G Investments: Haben die FAANGs nun ausgedient?

    03.07:  ifo Institut: Deutsche Autoindustrie läuft langsam wieder an

    01.07:  JK Capital Kommentar: American Express stößt in den chinesischen RMB-Zahlungsmarkt vor

    01.07:  Trotz US-Warnungen: BNP Paribas Asset Management setzt auf China-Aktien

    01.07:  ifo Konjunktur-Prognose Sommer 2020

    01.07:  ifo Geschäftsklima steigt deutlich (Juni 2020)

    30.06:  ifo Kurzarbeit Zahlen

    29.06:  Das erzwungene Delisting chinesischer ADRs von der Börse: Ein Glücksfall für Hongkong

    29.06:  Janus Henderson Investors: China- Stetige Erholung mit Aussicht auf Abschwächung

    26.06:  Legg Mason/Western Asset Management - Gefallene Engel beflügeln Hochzinsmarkt

    26.06:  ifo Beschäftigungsbarometer deutlich gestiegen


    weitere FondsNews (hier klicken)
     //  Volltextsuche:




    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
    Quellen: Investmentfonds.de.
     Weiterführende Links
       -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
       -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
       -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
       -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
       -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
       -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
       -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


    [ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 16.07.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

    Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.