Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     11.08.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
01.07.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 01.07.2020:


JK Capital Kommentar: American Express stößt in den chinesischen RMB-Zahlungsmarkt vor





Köln, den 01.07.2020 (Investmentfonds.de) -

Guillaume Dhamelincourt, Business Development-Product Specialist, JK Capital Management Ltd., ein Unternehmen der La-Française-Gruppe von JK Capital Management Ltd
  •   China öffnet sich für US-Unternehmen als Folge des neuen Handelsabkommens
    Letzte Woche erhielt American Express von den chinesischen Behörden die Genehmigung künftig Bankkartenzahlungen in China abzuwickeln. Das US-Unternehmen ist der erste ausländische Kreditkartenkonzern, dem erlaubt wurde, RMB-Transaktionen in China zu verarbeiten. Die Lizenz wurde von Chinas Zentralbank People's Bank of China an das Joint Venture von American Express in China, Express (Hangzhou) Technology Services, vergeben. Gemäß den Bedingungen der Genehmigung muss das Unternehmen den Betrieb innerhalb von 6 Monaten aufnehmen.
    Im Jahr 2018 war Chinas Markt für Bankkarten-Abwicklungen 27 Bio. US-Dollar schwer. Davon machten Online-Transaktionen rund 8,4 Bio. US-Dollar aus. Express (Hangzhou) Technology Services beabsichtigt sowohl Online- als auch Offline-Zahlungstransaktionen durchzuführen. Allerdings dürfte es wahrscheinlich alles andere als einfach werden. Der Wettbewerb wird für den neuen Marktteilnehmer hart. Auf der Seite der physischen Karten dominiert China UnionPay bereits den Markt. Im Online-Bereich ist der Joint-Venture-Partner von American Express, die LianLian Group, ein relativ kleiner Akteur in der chinesischen Branche für mobile Zahlungen. WeChat Pay und Alipay verfügen zusammen über einen Marktanteil von mehr als 90 %. Die Gebühren werden ebenfalls eine Herausforderung darstellen, da sie in China viel niedriger sind als anderswo. Der Gebührensatz für das Kartenclearing beträgt 0,065 % für inländische Banken und die Erwerbsgebühr liegt zwischen 0,5 und 1 %. American Express erhebt in der Regel zwischen 1,4 und 3,5 % in den USA, sodass es seine Margen aufgeben muss, möchte das Unternehmen in China einen nennenswerten Marktanteil erobern. (Quelle: Bloomberg.com)
    Die Genehmigung ist Teil der ersten Phase des US-Handelsabkommens, das Anfang des Jahres von den USA und China unterzeichnet wurde und in dem sich China verpflichtet hat, seine Finanzmärkte in Höhe von 45 Bio. US-Dollar für ausländische Firmen zu öffnen. Andere US-Kartenunternehmen könnten American Express bald folgen. Mastercard erhielt seine erste Genehmigung im Februar, während Visa langsamer vorankommt. Die im Rahmen der ersten Phase vorgesehene Öffnung beschränkt sich nicht auf Zahlungen, sondern gilt auch für Dienst- leistungen im Versicherungs-, Vermögensverwaltungs- und Investment-Banking- Bereich.
    Einige Zyniker werden sagen, dass die jetzige Öffnung des Zahlungsmarktes für ausländische Unternehmen kein großes Opfer für China ist, da dieser Markt bereits gut entwickelt ist und von lokalen Anbietern dominiert wird. Gleiches gilt allerdings oft auch, wenn chinesische Unternehmen in den USA Fuß fassen möchten.
    Chinas Bereitschaft für eine Öffnung ist mehr als nur eine Geste. Das Land ist auf dem Weg seine Finanzmärkte in dieser Hinsicht zu liberalisieren und ändert die Regeln entsprechend schnell. So kann beispielsweise seit dem 1. Januar 2020 jede ausländische Versicherungsgesellschaft in China über hundertprozentige Tochtergesellschaften Geschäfte abwickeln und braucht keinen lokalen Partner mehr.
    Wenn es um neue Anleiheemissionen und Börsengänge in Hongkong geht, können wir bereits jetzt feststellen, dass internationale Banken, und insbesondere amerikanische Banken, die Gunst staatlicher Emittenten genießen.
    Dieser Trend geht über die Finanzmärkte hinaus, da China in vielen Sektoren US-Investoren begrüßt ? Tesla, das eine große Fabrik gebaut hat, um den lokalen Markt zu bedienen, ist ein gutes Beispiel dafür ? und die ausländischen Direktinvestitionen aus den USA in China nach wie vor erheblich sind. Gleichzeitig haben die Maßnahmen der US-Regierung gegen chinesische Investitionen in den USA zu einem Einbruch bei diesem Engagement geführt.
    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

    ------------- Anzeige -----------------



    ------------- Anzeige -----------------


  • Quelle: Investmentfonds.de


    DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

     Fondsnews nach Branche:


                                                                                                  

    weitere FondsNews (hier klicken)   // 

    11.08:  Corona Inlandstourismus

    10.08:  J.P. Morgan AM: Wann kommt die Inflation?

    10.08:  ifo Institut: Firmen rechnen mit Einschränkungen des öffentlichen Lebens für weitere 8,5 Monate

    07.08:  Zinsentscheidung der Bank of England

    07.08:  ifo Industrieproduktion:Deutsche Industrie erwartet weitere Steigerung ihrer Produktion

    06.08:  ifo Eltern-Umfrage Home-Schooling Corona

    06.08:  GOLDPREISBOOM GEHT WEITER. GOLDPREIS VON 2.700 USD/OZ BIS MITTE 2021 WAHRSCHEINLICH

    06.08:  La Française: Was waren rückblickend die Gewinner- und Verlierer-Investmentstrategien während des Corona-Lockdowns?

    05.08:  La Française: Telearbeit: Eine Kurzzeitlösung auf Kosten der Innovation

    05.08:  Capital Group - China: neue lokale Champions auf dem Vormarsch

    05.08:  BVI - Mit Sparplänen der Krise trotzen

    04.08:  Euroswitch: Hoffnung + Geld = Magie?

    04.08:  ifo Institut: Autoindustrie hofft auf besseres Geschäft

    03.08:  ifo Institut: Corona digitalisiert die deutsche Wirtschaft

    31.07:  Nach beispiellosem Absturz klettert die Wirtschaft wieder aufwärts

    30.07:  Gold: Depotbeimischung für unruhige Zeiten

    29.07:  ifo Exporterwartungen steigen

    28.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

    28.07:  ifo-Präsident Fuest befürwortet Europäischen Fonds für wirtschaftliche Erholung

    27.07:  ifo -Geschäftsklima Juli -Geschäftsklimaindex steigt weiter


    weitere FondsNews (hier klicken)
     //  Volltextsuche:




    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
    Quellen: Investmentfonds.de.
     Weiterführende Links
       -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
       -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
       -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
       -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
       -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
       -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
       -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


    [ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 11.08.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

    Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.