Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     05.08.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
03.07.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 03.07.2020:


M&G Investments: Haben die FAANGs nun ausgedient?





Köln, den 02.07.2020 (Investmentfonds.de) -

Richard Halle, Aktienfondsmanager bei M&G Investments
Sicherheit über alles - nach diesem Motto agierten Aktieninvestoren in den vergangenen Jahren. Richard Halle, geht davon aus, dass diese Phase nun zu Ende geht. Und er erklärt, warum wir nun am Anfang einer Dekade stehen könnten, in der fundamentale Unternehmensbewertungen für den Kursverlauf wieder wichtiger als das Image einer Aktie sind:
"Es deuten viele Zeichen darauf hin, dass die 2020er Jahre ein Value-Jahrzehnt werden könnten. Gründe für diese Einschätzung liegen einmal darin, dass eine Reihe von grundlegenden Einflussfaktoren dabei sind an Schwung zu verlieren oder sogar schon den Rückwärtsgang eingelegt haben. Dazu kommt das unglaublich große Bewertungsgefälle an den Märkten.

Nullzins-Effekt auf Aktienmärkte lässt nach
Das zu Ende gehende Jahrzehnt der langlebigen, stabilen und sicheren Vermögenswerte nährte sich in erster Linie vom 40-jährigen Abwärtstrend der Zinssätze. Die haben nun in den meisten großen Volkswirtschaften ihren Nullpunkt erreicht. Darüber hinaus scheint es Einigkeit darüber zu geben, dass der Flirt mit negativen Zinssätzen nicht dauerhaft ist. Auch die schwere globale Rezession hat die Zinssätze nicht weiter nach unten gebracht. Dieser starke langjährige Einflussfaktor ist also so gut wie ausgeschöpft.
Auf der anderen Seite ist es durchaus wahrscheinlich, dass die enorme Ausweitung der Zentralbankbilanzen, kombiniert mit den umfangreichen Konjunkturpaketen zur Bekämpfung der Covid-19-Auswirkungen, in nicht allzu ferner Zukunft zu einer Inflation führen könnte - kein passendes Szenario für sichere, langlebige Anlagen mit hohen Ratings. Aber auch für unter- kapitalisierte Unternehmen ist ein solches Umfeld ungemütlich. Auf der anderen Seite könnten gerade das gute Voraussetzungen für Besitzer sogenannter Hard Assets, wie Rohstoffe oder Immobilien, sein.
Die FAANGS - das Ende einer Ära?
Zu den als sicher geltenden Vermögenswerten der letzten zehn Jahre gehören auch die neuen Monopolisten. Besonders fällt das in den USA auf: Facebook, Apple, Amazon, Netflix, Google (kurz FAANG) und ein paar andere zogen mit ihren scheinbar unaufhaltsam steigenden Aktienkursen eine breite Fangemeinde von Investoren an. So weisen die sieben führenden Unternehmen im S&P500-Index mit 25 Prozent die gleiche kombinierte Marktkapitalisierung auf wie die 383 Unternehmen am unteren Indexende zusammen.
Bedenklich ist, dass diese sieben Unternehmen weniger als zwei Millionen Mitarbeiter beschäftigen, die untere Gruppe hingegen etwa 11,7 Millionen Menschen. Das wirft folgende Fragen auf: Wenn die FAANGs auch im neuen Jahrzehnt zu den Gewinnern zählen, wieviel Marktanteil haben sie dann noch? Und wie sieht eine Gesellschaft aus, in der die ganz Großen so ein beachtliches Stück vom wirtschaftlichen Kuchen abbekommen? Welche Form von Demokratie kann in einem solchen Rahmen überleben? Schließlich wird sich zeigen, an welchem Punkt Politiker, Regulierungsbehörden und auch Bürger entscheiden, ob ein solcher Status unhaltbar oder unerwünscht ist.
Es ist durchaus möglich, dass die oben beschriebenen Anlegerlieblinge weiterhin von einem extrem starken Kreislauf profitieren, bei dem der anhaltende Anstieg der Aktienkurse das Sicherheitsgefühl der Anleger verstärkt und umgekehrt. Wir halten es jedoch für wahrscheinlicher, dass der Markt in der veränderten Welt der 2020er Jahre eine vergessene Lektion neu lernen wird: Die bedeutende Rolle der Bewertung eines Unternehmens.
Die Gewinner und Verlierer des nächsten Jahrzehnts werden andere sein als die der vergangenen Dekade. Das ist beinahe immer so, wie das Beispiel Microsoft eindrucksvoll beweist: Vor zehn Jahren gehörte die Aktie zu den Verlierern der Börse und wurde bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von nahe zehn gehandelt - heute liegt diese Kennzahl bei über 32."
Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

------------- Anzeige -----------------



------------- Anzeige -----------------


Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

05.08:  La Française: Telearbeit: Eine Kurzzeitlösung auf Kosten der Innovation

05.08:  Capital Group - China: neue lokale Champions auf dem Vormarsch

05.08:  BVI - Mit Sparplänen der Krise trotzen

04.08:  Euroswitch: Hoffnung + Geld = Magie?

04.08:  ifo Institut: Autoindustrie hofft auf besseres Geschäft

03.08:  ifo Institut: Corona digitalisiert die deutsche Wirtschaft

31.07:  Nach beispiellosem Absturz klettert die Wirtschaft wieder aufwärts

30.07:  Gold: Depotbeimischung für unruhige Zeiten

29.07:  ifo Exporterwartungen steigen

28.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

28.07:  ifo-Präsident Fuest befürwortet Europäischen Fonds für wirtschaftliche Erholung

27.07:  ifo -Geschäftsklima Juli -Geschäftsklimaindex steigt weiter

24.07:  Vom Anleger- zum Anbietermarkt: "Green Bonds sind erwachsen geworden"

22.07:  Nachfrage nach sicherer Einlagerung steigt - Degussa erhöht die Schließfachkapazitäten

20.07:  JK Capital Kommentar: Die Liquidität braucht ein Zuhause

17.07:  Handelskonflikt spaltet weltweite Technologiebranche

17.07:  ifo Institut: Deutsche Industrie erwartet leichte Zunahme ihrer Produktion

15.07:  ifo Institut: Unternehmen Existenzgefährdung

13.07:  Euroswitch Pressemitteilung: Showdown zur Sonnenwende

10.07:  Langfristige Chancen am Tourismussektor


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 05.08.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.