Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     11.08.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
10.07.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 10.07.2020:


Langfristige Chancen am Tourismussektor





Köln, den 10.07.2020 (Investmentfonds.de) -

Martyn Hole, Investment Director bei Capital Group
Markteinschätzung in volatilen Zeiten: langfristige Chancen am Tourismussektor
Tourismus und Freizeit - die beiden Sektoren gehören zu jenen, die durch die Covid-19-Pandemie am stärksten in Mitleidenschaft gezogen wurden. Martyn Hole, Investment Director bei Capital Group, ist allerdings der Meinung, dass es trotzdem einige attraktive Investitionsmöglichkeiten in den Branchen gibt. In der Vergangenheit sei die Nachfrage nach weltweiten Reisen auch nach Terroranschlägen, Virusausbrüchen oder Naturkatastrophen wieder gewachsen. Obwohl die Tourismusbranche beeinflusst werde - beispielweise durch schwierige Rahmenbedingungen und ein verändertes Risiko-Ertrags-Verhältnis - werde das derzeitige Umfeld nicht ewig andauern und einige Namen aus der Branche seien in einer guten Ausgangsposition, um sich wieder zu erholen. Zu den Schwierigkeiten bei internationalen Reisen zählt Hole die gegebenenfalls längeren Wartezeiten bei Einreisen als auch die Wahrscheinlichkeit, bei der Rückkehr in Selbstquarantäne zu müssen.
"Vorerst wird die Pandemie auch weiterhin Auswirkungen auf den Sektor haben. Wichtig ist es zu analysieren, welche der Veränderungen eine nachhaltige Wirkung haben. Ich kann mir beispielsweise vorstellen, dass virtuelle Meetings auch in Zukunft einige Geschäftsreisen ersetzen werden. Im Freizeitsektor sieht das anders aus. Denn welchen geeigneten Ersatz gibt es zum Beispiel dafür, mit seinen Kindern nach Disneyland zu fahren?"
Für Fluggesellschaften hingen die Aussichten Hole zufolge von den angebotenen Strecken ab - insbesondere, wenn die Unternehmen über ein starkes Inlandsnetz verfügen und keine Grenzen überschreiten würden. Dies seien jedoch nur marginale Faktoren. Der wichtigste Punkt für Fluggesellschaften sei eine starke Bilanz und ein geringer Schuldenanteil. Hole erwarte nicht, dass Fluggesellschaften zukünftig höhere Preise für ihre Tickets ansetzen würden. Er geht eher davon aus, dass die Preise aufgrund der geringeren Nachfrage sinken könnten. Die Fluggesellschaften würden wahrscheinlich eine Maskenpflicht für ihre Passiere einführen und die Mittelsitze nicht freihalten. Es sei nämlich unrentabel, ein Drittel der Sitze nicht zu besetzen und würde die Kosten pro Sitzplatz erhöhen.
Im Hotelsektor sieht Hole Luxushotels einem stärkeren Gegenwind ausgesetzt als Budget- und Mittelklassehotels. Grund hierfür sei, dass gehobene Hotels eine höhere Auslastungsrate benötigten, um ihre Gewinnschwelle zu erreichen und ein Großteil ihrer Einnahmen von ausländischen Kunden, wie beispielsweise Hochzeitsgesellschaften stamme oder auch durch Dienstleistungen wie Restaurants umgesetzt werde. Diese Gegebenheiten würden ihre Flexibilität verringern und es ihnen erschweren, ihre Dienstleistungen an die Nachfrage anzupassen.
Auch seien Franchise-Hotels in einer besseren Position, da sie keine eigenen Hotelbestände besäßen. Sollten einzelne Hotelanlagen ausfallen, könnten sie durch neues lokales Eigentum ersetzt werden, ohne dem Franchise zu schaden.
Für den Freizeitsektor sei die Distanzierung im sozialen Bereich eine Herausforderung. Obwohl der gesamte Reisesektor von den Auswirkungen des Virusausbruchs betroffen sei, befänden sich Vermieter von Ferienhäusern in einer guten Position, da sie ihren Gästen die Kontrolle über ihre sozialen Kontakte ermöglichten. Auch setze der Hotelsektor auf Technologien, die den Gästen ein Gefühl der Sicherheit gäben wie beispielweise kontaktlose Lösungen wie ein mobiles Einchecken oder die Verwendung eines Mobiltelefons als Zugangsschlüssel.
Hinsichtlich Kreuzfahrtgesellschaften meint Hole, dass diese bei der Kapitalbeschaffung gute Arbeit geleistet hätten und einige der Unternehmen mindestens ein Jahr ohne Kreuzfahrten überleben könnten. Folglich werde viel davon abhängen, wie schnell Covid-19 bekämpft werden könne - entweder durch neue Medikamente, einen Impfstoff oder durch Herdenimmunität. Das werde der Schlüssel dafür sein, dass die Nachfrage wieder auf ein Niveau wie vor Corona zurückkehre.
Disclaimer Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder. Sie entspricht möglicherweise nicht der Meinung anderer Mitarbeiter der Capital Group oder ihrer Tochtergesellschaften. Die zur Verfügung gestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine Beratung dar.
Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

------------- Anzeige -----------------



------------- Anzeige ------------------


Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

11.08:  Corona Inlandstourismus

10.08:  J.P. Morgan AM: Wann kommt die Inflation?

10.08:  ifo Institut: Firmen rechnen mit Einschränkungen des öffentlichen Lebens für weitere 8,5 Monate

07.08:  Zinsentscheidung der Bank of England

07.08:  ifo Industrieproduktion:Deutsche Industrie erwartet weitere Steigerung ihrer Produktion

06.08:  ifo Eltern-Umfrage Home-Schooling Corona

06.08:  GOLDPREISBOOM GEHT WEITER. GOLDPREIS VON 2.700 USD/OZ BIS MITTE 2021 WAHRSCHEINLICH

06.08:  La Française: Was waren rückblickend die Gewinner- und Verlierer-Investmentstrategien während des Corona-Lockdowns?

05.08:  La Française: Telearbeit: Eine Kurzzeitlösung auf Kosten der Innovation

05.08:  Capital Group - China: neue lokale Champions auf dem Vormarsch

05.08:  BVI - Mit Sparplänen der Krise trotzen

04.08:  Euroswitch: Hoffnung + Geld = Magie?

04.08:  ifo Institut: Autoindustrie hofft auf besseres Geschäft

03.08:  ifo Institut: Corona digitalisiert die deutsche Wirtschaft

31.07:  Nach beispiellosem Absturz klettert die Wirtschaft wieder aufwärts

30.07:  Gold: Depotbeimischung für unruhige Zeiten

29.07:  ifo Exporterwartungen steigen

28.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

28.07:  ifo-Präsident Fuest befürwortet Europäischen Fonds für wirtschaftliche Erholung

27.07:  ifo -Geschäftsklima Juli -Geschäftsklimaindex steigt weiter


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 11.08.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.