Im September 2020 hat die amerikanische Federal Reserve ( Fed ) ihre seit den 1970er-Jahren auf die Eindämmung der Inflation ausgerichtete Geldpolitik beendet."> FONDSNEWS: UBP-Kommentar: "Investieren im neuen geldpolitischen Umfeld" // Investmentfonds .DE - Das Fonds Portal //

  TOP-FONDS  10 Jahre
Fondsname   % 10 Jahre
 Threadneedle Lux Ame 153,93 
 PF(LUX)-Japanese Equ 153,93 
 SISF US Small & Mid 153,88 
 Allianz RCM Euroland 153,61 
 Janus US Research Fu 153,60 
 UniGlobalTitans 50 - 153,58 
 Postbank Global Play 153,58 
 BGF Global Opportuni 153,41 
 Investec Global Equi 153,33 
 SISF US Large Cap EU 153,24 
 WWK Select Chance B 153,13 
 AXA WF Fram. Europ. 153,01 
 MFS Meridian - Globa 152,87 
 MFS Meridian - US Va 152,78 
 Goldman Sachs Glob.C 152,64 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS  5 Jahre
Fondsname   % 5 Jahre
 Edgewood US Select G 153,95 
 T.Rowe Price US Larg 153,81 
 Henderson Global Tec 153,80 
 Edgewood US Select G 152,16 
 Pictet-Robotics I EU 152,06 
 iShares Gold Produce 151,96 
 Investec GSF Global 151,92 
 Investec GSF Global 151,80 
 Wells Fargo(Lux)WF U 151,43 
 Deka-Technologie CF 151,02 
 Performa HNW US Equi 151,00 
 Threadneedle(L)Gl.Te 150,99 
 JPM JF Europe Techno 150,80 
 JPM US Small Cap Gro 150,64 
 JPM-US Growth Fd.I(a 150,61 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS  3 Jahre
Fondsname   % 3 Jahre
 MSIF US Growth ZH EU 151,49 
 BGF World Technology 150,92 
 green benefit Global 150,52 
 green benefit Global 149,84 
 Morgan Stanley US Gr 149,59 
 BGF World Technology 149,51 
 Baillie Gifford Ww.L 148,07 
 JPM-US Technology Fd 147,60 
 BGF World Technology 147,30 
 JPM US Technology C 146,95 
 JPM US Technology A 146,70 
 JPM US Technology C( 144,08 
 BGF World Technology 143,10 
 JPM-US Technology Fd 142,22 
 BGF World Technology 141,37 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS  1 Jahr
Fondsname   % 1 Jahr
 AB Japan Growth Port 137,10 
 Global Internet Lead 129,13 
 Global Internet Lead 127,41 
 MS US Insight Z USD 114,63 
 MS US Insight A USD 112,69 
 Morgan Stanley US Gr 111,32 
 green benefit Global 111,20 
 green benefit Global 110,90 
 BNPP Energy Transiti 109,89 
 MSIF US Growth F USD 107,67 
 Morgan Stanley US Gr 106,79 
 MSIF US Growth AX US 106,21 
 Baillie Gifford Ww.U 104,66 
 BNPP Energy Transiti 104,07 
 MSIF US Growth ZH EU 103,34 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS  6 Monate
Fondsname   % 6 Monate
 BNPP Energy Transiti 144,23 
 BNPP Energy Transiti 137,48 
 BNPP Energy Transiti 128,69 
 BNPP Energy Transiti 126,82 
 BNPP Energy Transiti 122,54 
 Fortis L Fund Equity 117,89 
 Fortis L Fund Equity 112,03 
 iShares S&P Global C 102,88 
 Structured Solutions 93,94 
 MS US Insight Z USD 93,72 
 Thematica - Future M 93,33 
 MS US Insight A USD 92,83 
 Morgan Stanley US Gr 92,58 
 green benefit Global 91,93 
 Morgan Stanley US Gr 91,12 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS  3 Monate
Fondsname   % 3 Monate
 iShares S&P Global C 48,21 
 LSF-Solar & Sustaina 39,66 
 LSF-Solar & Sustaina 39,12 
 ETFS Lean Hogs 35,00 
 Fortis L Fund Equity 32,77 
 Fortis L Fund Equity 32,77 
 BNPP Energy Transiti 32,48 
 BNPP Energy Transiti 32,47 
 green benefit Global 30,85 
 green benefit Global 30,77 
 ESPA WWF Stock Umwel 30,17 
 ESPA WWF Stock Umwel 29,78 
 BNPP Energy Transiti 29,58 
 BNPP Energy Transiti 29,58 
 DnB NOR Fund - Renew 29,18 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS  1 Monat
Fondsname   % 1 Monat
 LSF-Solar & Sustaina 26,51 
 LSF-Solar & Sustaina 25,92 
 iShares S&P Global C 23,35 
 ESPA WWF Stock Umwel 20,58 
 green benefit Global 20,36 
 green benefit Global 19,67 
 ESPA WWF Stock Umwel 18,70 
 Atlantis Japan Oppor 17,79 
 Morgan Stanley US Gr 17,77 
 Morgan Stanley US Gr 17,62 
 ESPA WWF Stock Umwel 17,16 
 ESPA WWF Stock Umwel 17,16 
 ESPA WWF Stock Umwel 17,16 
 Vontobel Future Reso 16,79 
 Polar Capital Funds 16,79 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS  1 Woche
Fondsname   % 1 Woche
 Market Access AMEX G 7,91 
 Atlantis Japan Oppor 7,89 
 Tocqueville Gold I 7,72 
 Tocqueville Gold P 7,70 
 KBC Eco Alternative 7,12 
 KBC Eco Alternative 7,11 
 ABAKUS New Growth St 7,01 
 Amundi Fds.CPR Globa 6,99 
 Amundi Fds.CPR Globa 6,98 
 Amundi Fds.CPR Globa 6,97 
 Amundi Fds.CPR Globa 6,96 
 GAM Star Technology 6,84 
 SAM Smart Energy Fun 6,84 
 SAM Smart Energy Fun 6,80 
 BNPP China A-Shares 6,57 

>>> Weitere Topfonds


Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     20.10.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
08.10.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 08.10.2020:


UBP-Kommentar: "Investieren im neuen geldpolitischen Umfeld"





Köln, den 08.10.2020 (Investmentfonds.de) -

Norman Villamin, CIO Wealth Management und Head of Asset Allocation der Schweizer Privatbank Union Bancaire Privée (UBP)
Im September 2020 hat die amerikanische Federal Reserve ("Fed") ihre seit den 1970er-Jahren auf die Eindämmung der Inflation ausgerichtete Geldpolitik beendet. Welchen neuen Rahmen die Fed damit für die Nachvollziehbarkeit ihres künftigen geldpolitischen Handelns bereitstellt und was dies für Anleger bedeuten könnte, diskutiert Norman Villamin, CIO Wealth Management.
"Die Ankündigung der Fed im September deutet darauf hin, dass sie nach dem Vorbild der EZB an der 'Lower for longer' -Geldpolitik festhalten möchte, um eine Deflation zu vermeiden. Die Politik der größten Volkswirtschaft der Welt sollte jedoch nicht dieselben Fehler begehen wie zuvor Japan und Europa und es versäumen, das fiskal- und geldpolitische Instrumentarium aufeinander abzustimmen, um dem Deflationsdruck, d. h. einer zunehmend strukturellen Arbeitslosigkeit und einer steigenden Schuldenlast, entgegenzuwirken. Europa hat seinen Fehler korrigiert: Mit der Verpflichtung, den ersten schulden- finanzierten supranationalen Wiederaufbaufonds von EUR 750 Mrd. einzurichten, hat die Europäische Kommission das Fundament für eine koordinierte Fiskal- und Geldpolitik in Europa im Jahr 2021 gelegt.
Dagegen ist es beunruhigend, dass in den USA die Verhandlungen über ein relativ bescheidenes zweites Paket fiskalpolitischer Maßnahmen zur Unterstützung der US-Haushalte und Unternehmen ins Stocken geraten sind. Es ist inzwischen unwahrscheinlich, dass es noch vor der US-Präsidentschaftswahl im November geschnürt wird. Daher bleibt Anlegern nichts anderes übrig, als auf einen Ausgang zu hoffen, der eine Zusammenarbeit zwischen dem Weißen Haus und dem Kongress ermöglicht, damit auch in den USA eine koordinierte Geld- und Fiskalpolitik betrieben werden kann. Bis es tatsächlich zur Koordinierung der Geld- und der Fiskalpolitik kommt, dürfte die Situation in den USA der in Europa in den letzten zehn Jahren gleichen: Die Wirtschaft hängt am Tropf der Geldpolitik, was den Anleiheanlegern kurzfristig zugutekommt.
Wir gehen davon aus, dass die Fiskalpolitik in den USA letzten Endes mobilisiert wird und mit der derzeit aktivistischen Geldpolitik der Fed gleichzieht. Dann dürfte das reflationäre Umfeld als Impulsgeber für die nächste Phase des seit 2020 anhaltenden US-Dollar-Bärenmarktes dienen und der Euro gegenüber dem US-Dollar weiter erstarken.
Die negativen inflationsbereinigten Zinsen, die voraussichtlich angestrebt werden, sollten dem Goldpreis weiteren Auftrieb verleihen. Damit dürfte Gold die nächste Phase seines Bullenmarkts antreten, der 2018 mit dem Ende des kurzen Zinserhöhungszyklus der Fed begann.
Weil die Stimulierungsmaßnahmen in Europa, China und möglicherweise auch in den USA auf wirtschaftliche Wandlungsprozesse abzielen werden, bietet sich den Anlegern die Gelegenheit, die Portfolios weiterhin auf die politischen Trends in diesem neuen geldpolitischen Umfeld auszurichten. Infolge der Pandemie eröffneten sich Chancen vor allem in der Technologie und im Gesundheitswesen. In den kommenden Monaten dürften sie sich aber dank politischer Initiativen und der breiter abgestützten Erholung auch auf die Bereiche FinTech, Green Finance und ESG ausweiten.
Mit der Kombination sorgfältig ausgewählter Unternehmensanleihen und der Bereitschaft, vorübergehende Volatilitätsschübe auszusitzen, sollten die US-Dollar-Anleiheanleger - wie die Euro-Anleiheanleger seit 2012 - mithilfe von Unternehmensanleihen höherer Bonität Erträge erzielen können. Insbesondere eröffnen sich Möglichkeiten, selektiv von US-Zins- und Unternehmensanleihen zu europäischen Hybridanleihen sowie zu asiatischen Investment-Grade-Papieren und chinesischen Staatsanleihen in Lokalwährung zu wechseln, die ein attraktives Risiko-Ertragsprofil bieten.
Die hohe Verschuldung der Weltwirtschaft wird von ersten Anzeichen begleitet, dass die Politiker in den USA und Europa ihre großzügige Fiskalpolitik zur Generierung von Wachstum und Inflation nur widerwillig fortsetzen wollen. Beim Übergang der Weltwirtschaft in die Phase nach der Pandemie wird das Risikomanagement daher von zentraler Bedeutung sein. Es wird entscheidend sein, eine aktive und sichere Komponente in den Portfolios einzuführen, die in mancher Hinsicht die Staatsanleihen ersetzt, welche in der Vergangenheit als Schutzpolster dienten. Mit aktiven Optionsstrategien und strukturierten Produkten können die Anleger unattraktive Risiko-Ertragsprofile so optimieren, dass sie ihren persönlichen Zielen und ihrer Risikobereitschaft besser entsprechen. Zudem bieten alternative Strategien wie Long/Short-Hedgefonds die Möglichkeit, ungewollte Risiken bei Unternehmensanleihen und Aktien direkt anzugehen."
Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

------------- Anzeige -----------------



-------------- Anzeige -----------------



Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

16.10:  NN IP: "USA: Schicksalswahl für die Globalisierung?"

15.10:  ifo Institut: In Bayern am meisten Kurzarbeiter

15.10:  Aegon AM: Amazon Prime Day - US-Tech-Aktien profitieren von der Umstellung auf eine digitale Wirtschaft

15.10:  J.P. Morgan AM: China - warum ein Investment trotz "Entfremdung" lohnt

14.10:  OFI AM - US-Wahlen bremsen Wirtschaftserholung und Aktienmärkte aus

14.10:  Kaufpreis-Anstieg geht auch im 3. Quartal 2020 weiter

14.10:  J.P. Morgan AM: Neuer Zyklus, neue Chancen

13.10:  ifo Studie Nachhaltige Finanzen Unternehmen

12.10:  ifo Corona Tests

09.10:  NN IP Marktkommentar: USA: Unternehmensergebnisse sollten deutlich Erwartungen übertreffen

08.10:  UBP-Kommentar: "Investieren im neuen geldpolitischen Umfeld"

08.10:  LOYS Kommentar - US-Präsidentschaftswahl wirft ihre Schatten voraus

08.10:  LGIM: Der Weg zu Brennstoffzellen ist noch lang

07.10:  M&G Investments: Was Investoren nach der US-Wahl erwartet

06.10:  ifo Institut: Industrie erwartet steigende Produktion

06.10:  Janus Henderson Investors: Auswirkungen von Trumps Corona-Erkrankung auf die Märkte

05.10:  ifo Kurzarbeit Branchen

02.10:  Aegon AM - Rekordschulden und fallende Zinsen könnten den Boom- und Rezessionszyklus anheizen

02.10:  JK Capital Kommentar: Chinesische Wirtschaft mit starker Performance

02.10:  Euroswitch Pressemitteilung: Erfolge und Grenzen der Liquiditätspolitik


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 20.10.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.