TOP-FONDS/ETFs 10 Jahre
 Fondsname   WKN % 10 Jahre
 MSIF US Growth A USD 986729  844,36 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  745,71 
 BGF World Technology F.A2 974499  742,70 
 BGF World Technology F.A2 A0BMAN  742,36 
 Fidelity Fd.Gl.Technology 921800  724,50 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  723,02 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  701,95 
 Franklin Technology F.A U 937446  698,34 
 JPM-US Technology Fd.D(ac 603021  665,30 
 J.Henderson Gl.Tech.and I 935618  661,40 
 Invesco Mark.III p.EQQ ETF 801498  656,50 
 Lyxor ETF Nasdaq 100 U ETF LYX00F  654,81 
 Franklin Technology F.N E 982586  644,49 
 iShares NASDAQ-100(DE) ETF A0F5UF  643,05 
 Franklin Technology F.N U 602310  640,90 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  5 Jahre
 Fondsname   WKN  %5 Jahre
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0HG3G  319,24 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  318,96 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  317,94 
 BGF World Technology F.A2 974499  309,62 
 BGF World Technology F.A2 A0BMAN  309,11 
 green benefit Global Impa A12EXH  304,63 
 MSIF US Growth A USD 986729  302,35 
 JPM-US Technology Fd.D(ac 603021  298,90 
 MSIF US Growth AH EUR A0LA1C  279,69 
 Franklin Technology F.A U 937446  263,66 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  262,79 
 Xtrackers S&P 500 2x L ETF DBX0B5  261,64 
 Commodity Capital-Global  A0YDDD  259,27 
 AB SICAV I Int.Technology 986514  256,82 
 AB SICAV I Int.Technology A0JMHM  255,91 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  3 Jahre
 Fondsname   WKN  % 3 Jahre
 green benefit Global Impa A12EXH  308,46 
 Lux.Sel.Fd.-Solar&Sust.En A0RN3V  214,01 
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  199,51 
 BGF Next Generation Techn A2N4LD  195,26 
 BGF Next Generation Techn A2N4LJ  179,66 
 MSIF US Growth A USD 986729  174,39 
 iShares Gl.Clean Energ ETF A0MW0M  170,52 
 Allianz China A-Shares AT A2PK08  169,38 
 ERSTE WWF Stock Environme A0M0SY  167,89 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0HG3G  166,82 
 Echiquier Artificial Inte A2PD44  166,80 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  166,39 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  166,04 
 L&G Battery Value-Ch.U ETF A2H5GK  165,06 
 Allianz Gl.Artificial Int A2DKAU  160,99 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  1 Jahr
 Fondsname   WKN  % 1 Jahr
 Schroder ISF Gl.Energy A  A14ZW9  125,44 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0J29E  125,33 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0Q5L7  125,20 
 Schroder ISF Gl.Energy B  A0J29F  124,07 
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  123,75 
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  122,76 
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  121,68 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0NH4A  121,18 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A1C8BR  121,17 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A1JHNV  119,89 
 SPDR S&P U.S. Energy S ETF A14QB0  95,85 
 iShares S&P 500 Energy ETF A142NX  95,28 
 L&G Battery Value-Ch.U ETF A2H5GK  92,44 
 Invesco Mkt.p.EURO STO ETF A1JFG7  92,25 
 iShares EURO STOXX Ban ETF 628930  91,90 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  6 Monate
 Fondsname   WKN  % 6 Monate
 iShares MSCI Russia AD ETF A1C1HV  42,21 
 Lyxor MSCI Russia UCIT ETF LYX0XV  42,20 
 Lyxor MSCI Russia UCIT ETF LYX01C  39,05 
 Xtrackers MSCI Russia  ETF DBX1RC  38,41 
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  38,14 
 Lux.Sel.Fd.-Solar&Sust.En A0RN3V  38,14 
 GS India Eq.Pf.E EUR A0QYZN  35,77 
 GS India Eq.Pf.Base USD A0QYZP  35,61 
 GS India Eq.Pf.Base USD A0QYZQ  35,58 
 DNB Fund - India A A0M75N  35,46 
 GS India Eq.Pf.A USD A0QYZR  35,25 
 Templeton Eastern Europe  987144  34,43 
 Templeton Eastern Europe  A0F6WQ  34,43 
 Templeton Eastern Europe  A0HGAX  34,38 
 Nomura FI India Equity A  A1C9ED  34,35 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  3 Monate
 Fondsname   WKN  % 3 Monate
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  28,33 
 GR Dynamik A0H0W9  26,99 
 SPDR MSCI Europe Energ ETF A1191P  24,93 
 BGF World Energy F.A2 EUR A0BMA5  24,59 
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  24,58 
 BGF World Energy F.A2 USD 632995  24,55 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0Q5L7  24,38 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0J29E  24,34 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A1C8BR  24,30 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0NH4A  24,26 
 Schroder ISF Gl.Energy B  A0J29F  24,23 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A14ZW9  24,01 
 Lyxor MSCI Russia UCIT ETF LYX0XV  23,24 
 Lyxor MSCI Russia UCIT ETF LYX01C  23,09 
 iShares MSCI Russia AD ETF A1C1HV  22,91 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  1 Monat
 Fondsname   WKN  % 1 Monat
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  22,01 
 BGF World Energy F.A2 USD 632995  21,67 
 BGF World Energy F.A4 EUR A0RFC6  21,61 
 BGF World Energy F.A2 EUR A0BMA5  21,57 
 BGF World Energy F.A2 EUR A0M9SA  20,16 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0Q5L7  18,26 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A1C8BR  18,17 
 Schroder ISF Gl.Energy B  A0J29F  18,14 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0J29E  18,09 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0NH4A  18,03 
 iShares S&P 500 Energy ETF A142NX  17,73 
 SPDR S&P U.S. Energy S ETF A14QB0  17,72 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A14ZW9  17,64 
 SPDR MSCI Europe Energ ETF A1191P  17,15 
 Swisscanto(LU)Eq.Fd.Resp. 930918  16,97 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  1 Woche
 Fondsname   WKN  % 1 Woche
 green benefit Global Impa A12EXH  9,60 
 Stabilitas - Pacific Gold A2H8YF  8,98 
 Stabilitas - Pacific Gold A0ML6U  8,97 
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  8,86 
 Stabilitas Gold+Res.Speci A0MV8T  8,30 
 Stabilitas Gold+Res.Speci A0MV8V  7,53 
 C-QUADRAT Gold&Resources  A0M6FS  7,34 
 C-QUADRAT Gold&Resources  A0M6AK  7,34 
 Nestor Gold Fonds B 570771  7,23 
 Stabilitas - Silber+Weißm A0KFA1  6,89 
 Danske Invest SICAV Sveri A2N4JX  6,67 
 Nestor Australien Fonds B 570769  6,51 
 Invesco Gold & Special M. A1C0BH  6,50 
 Bakersteel Gl.Fd.S.-Elect A2PB5H  6,40 
 Bakersteel Gl.Fd.S.-Elect A0F6BP  6,38 

>>> Weitere Topfonds



InveXtra AG 1996-2021 Bekannt aus Presse und Finanztest

Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Newsletter anmelden  Kontakt 
ANZEIGE 
     19.10.2021
 Newsletter anmelden   Glossar
 Wissen FondsFinder News Beratung FondsVergleich Fondskauf Rechner/Tools MyFonds
   FondsRatgeber  Fondsfilter Suche  Marktanalysen  InvestMaxxTM Concept  TOP Fonds/ETFs  Ihre Vorteile  Fonds-Einmalanlage  Features
   Altersvorsorge  Gesellschaften/KAGs     Regionen  25 Jahre Börsenexpertise   VL-Fonds  Historie 1996-2021  Fonds-Sparplan  Fondssparplan
   Fondssparplan  Top-Fonds     Branchen  Portfolio-Check  Vergleiche Fonds (2-6)  100% Rabatt Vorteile  -Einmalanlage  Ausschüttungen
   Einmalanlagen      Regionen  TOP Seller 2021  -Sparplan  Multiwährung
   Entnahmeplan      Branchen  Investmentspecials  >Call-Back-Telefon  TOP Seller  >Depoteröffnung  -Entnahmeplan  Testanmeldung
   Renditevergleich  VL-Fonds     Asien  LieblingsFonds      jetzt online  Altersvorsorge-Check  
   Einführung Fonds  Riester-Fonds     Nordamerika  MEGA Fonds Global  Finanztest TIPP    



Jetzt Fonds kaufen die in erneuerbare Energien und in die Zukunft investieren!


Die besten nachhaltigen Fonds mit 100% Rabatt kaufen >>



Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."
www.fondsdiscount.com

>Sparplanrechner testen

>Einmalanlage-Rechner testen


   RATGEBER
> Riester-Rente




Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem kostenlosen Newsletter. Abmeldung jederzeit möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
03.05.2021   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 03.05.2021:


J.P. Morgan AM: Ein Frühzyklus mit spätzyklischen Bewertungen





Köln, den 03.05.2021 (Investmentfonds.de) -

Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt
Ein Frühzyklus mit spätzyklischen Bewertungen
  •  Aktive Fiskalpolitik löst einen Wachstumsboom aus
  •  Inflation steigt - doch Zentralbanken bleiben ruhig
  •  Bewertungen und Inflationsrisiken sollten im Portfolio berücksichtigt werden
    Frankfurt, 3. Mai 2021 - Die Experten von J.P. Morgan Asset Management sehen den aktuellen Konjunkturzyklus von einer besonderen Dynamik geprägt: "Wir befinden uns seit über 13 Monaten in der Pandemie, die mit einer wirtschaftlichen Vollbremsung begann. Es folgte eine der schnellsten ökonomischen Erholungen nach einer Krise mit einem Plus von durchschnittlich rund 50 Prozent an den Aktienmärkten weltweit", betont Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management in Frankfurt. Trotz der positiven Perspektiven gebe es unter der Oberfläche jedoch einige Entwicklungen, die Anlegerinnen und Anleger nicht außer Acht lassen sollten. "Der aktuelle Frühzyklus zeigt bereits spätzyklische Bewertungen", stellt der Kapitalmarktexperte fest. Auf der Aktienseite seien vor allem die Kurs-Gewinn-Verhältnisse (KGVs) von Wachstumswerten stark erhöht, auf der Anleihenseite lägen die Risikoprämien deutlich unter dem Durchschnitt. Für die Aktien- und auch die Anleihenanlage bedeute dies, dass die große "Beta-Rally" vorbei ist und künftig ein selektiveres Vorgehen notwendig wird.

    > Aktien Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs Auswahl der Region "Welt" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre hier vergleichen

    Außergewöhnlich expansive Fiskalpolitik löst einen Wachstumsboom aus Wesentliches Merkmal eines Frühzyklus ist das starke Wirtschaftswachstum. Für die USA rechnet Galler im Jahr 2021 mit einer Steigerung von bis zu 7 Prozent. In China könnte die Wirtschaft sogar um 8 Prozent wachsen. Das Wachstum in den Industrieländern weltweit ist jedoch in erster Linie von den geld- und fiskalpolitischen Maßnahmen getrieben. In den USA etwa wurde erst kürzlich ein 1,9 Billionen US-Dollar schweres Konjunktur¬programm auf den Weg gebracht, zusätzlich zu dem bereits im Dezember beschlossenen über 900 Milliarden großen Corona-Rettungspaket. Interessant sei daher, die Entwicklungen in China zu betrachten, da das Land in der Pandemie eine "First-in-first-out"-Rolle innehat. Früher oder später stellt sich für jedes Land die Frage, wie die fiskalischen Anreize zurückgefahren werden können, um die mittel- bis langfristige makro-ökonomische Stabilität nicht zu gefährden. In China sind laut Galler bereits die ersten Maßnahmen in dieser Hinsicht zu beobachten. So solle das Fiskaldefizit in diesem Jahr nur noch halb so groß sein wie im vergangenen Jahr. Der Konsolidierungskurs hat gleichwohl bereits zu ersten Rückschlägen bei chinesischen Aktien geführt.

    > Aktien Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs Auswahl der Region "USA" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre hier vergleichen

    In den USA sei ein Zurückfahren der fiskalpolitischen Maßnahmen bislang nicht absehbar. Im Gegenteil: Im Hinblick auf die Kongresswahlen Ende 2022 dürfte die Demokratische Partei alles daran setzen, die Unterstützungsmaßnahmen bis dahin wirken zu lassen, um mit dem Rückenwind einer robusten Konjunktur in diese wichtigen Wahlen zu gehen. Zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren ist laut Galler nun zu beobachten, dass Fiskalausgaben gesteigert würden, selbst wenn die Wirtschaft auf Erholungskurs ist. "Die fiskalischen Maßnahmen haben ihren stabilisierenden Charakter verloren zugunsten von politischen Zielen. Die Gefahr ist nun, dass Fiskalprogamme zu einem Kontinuum werden", erläutert der Ökonom.

    > TOP Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs mit der Wertentwicklung der letzten 12 Monate hier vergleichen

    Aufgestauter Konsum führt zu enormer Nachfrage Trotz der weiterhin positiven wirtschaftlichen Aussichten gerade in den USA, aber auch in Europa, sieht Tilmann Galler einige Entwicklungen, die letztendlich negative Auswirkungen auf Unternehmen haben könnten. Auf der einen Seite sind die Sparquoten der privaten Haushalte enorm hoch. "Wenn es das Virus zulässt und sich das öffentliche Leben in den nächsten Monaten sukzessive normalisiert, findet der bisher aufgestaute Konsum den Weg in die Märkte. Für die USA rechnen wir mit einer maximal aggregierten überschüssigen Konsumnachfrage in Höhe von rund zwei Billionen US-Dollar", erklärt Galler.

    Sparplanrechner - einfach ausprobieren

    Auf der anderen Seite können viele US-Unternehmen diese steigende Nachfrage kaum bewältigen - gerade auch, weil Arbeitskräfte aufgrund der umfassenden staatlichen Unterstützungsmaßnahmen nicht gewillt sind, freie Stellen im Niedriglohnsektor anzunehmen. Unternehmen könnten daher gezwungen sein, höhere Löhne zu bieten. Dies würde die Kosten steigern, den Preisauftrieb verstärken und sich negativ auf die Margen auswirken. "Aktuell tritt diese Problematik aufgrund der hohen Umsätze noch kaum in Erscheinung. Doch sollte sich das Umsatzwachstum in den nächsten Quartalen wieder etwas normalisieren, wird die Kostenseite relevanter", stellt der Ökonom fest. Dies dürfte die Unternehmensgewinne in Zukunft stärker belasten und sich bremsend auf die Aktien-Performance auswirken.

    -------------- Anzeige -----------------

    Wußten Sie schon wie Sparpläne funktionieren? Hier erfahren Sie mehr darüber >>

    -------------- Anzeige -----------------

    Trotz wachsendem Inflationsdruck - die Zentralbanken halten still Die aktuelle Situation mit steigender Güternachfrage und begrenztem Angebot hat die Lagerbestände abschmelzen lassen und führt inzwischen in zahlreichen Bereichen wie Holz, Halbleiter, Frachtraten, Kupfer und Stahl zu starken Preisreaktionen. Dennoch werden nach Analyse von Tilmann Galler die Zentralbanken nichts dagegen unternehmen, weil sie erstens den Inflationsanstieg nur als ein temporäres Phänomen einschätzen und zweitens nach einem Jahrzehnt des Verfehlens der eigenen Inflationsziele fest entschlossen sind diese jetzt zu erreichen. "Die Hinwendung zu einem durchschnittlichen Inflationsziel erlaubt es den Notenbanken auch, vorerst eine deutlich höhere Inflation zu tolerieren", erklärt Galler. Frühestens Anfang 2022 dürften sich demnach Zentralbanken mit der Frage beschäftigen, wann und in welchem Umfang die quantitativen Maßnahmen zurückgeführt werden und frühestens 2023 könnte es dann zur Zinswende kommen. Als ersten Staat der G7, der eine Zinserhöhung einleiten könnte, sieht Galler Kanada, um der Entwicklung der Immobilienpreise gegenzusteuern.

    > Aktien Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs Auswahl der Region "Nordamerika" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre hier vergleichen

    Bewertungen und Inflationsrisiken sollten im Portfolio berücksichtigt werden Auf der Anleihenseite sind nach Darstellung von Tilmann Galler steigende Renditen zu erwarten, wobei aufgrund steigender Inflationserwartungen die Realrenditen weiter negativ zu Buche schlagen. Ein Schutz gegen steigende Renditen der US-Staatsanleihen können im festverzinslichen Bereich Hochzinsanleihen bieten. Kräftig steigende Unternehmensgewinne sollten die Ausfälle im High-Yield-Segment begrenzen, weshalb die Kouponzahlungen die Kursverluste durch steigende Marktrenditen mehr als kompensieren dürften. Wandelanleihen eignen sich aktuell auch sehr gut, um das Risiko-Rendite-Profil zu verbessern. "Unser aktuelles Szenario mit moderatem Aufwärts-potential für Aktien, geringem Ausfallrisiko bei Unternehmen und der Aussicht auf höhere Volatilität an den Märkten ist ein ideales Umfeld für diese hybride Anlageklasse", sagt Galler.

    > Rentenfonds Auswahl der Region "Welt" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre hier vergleichen

    Steigende Anleihenrenditen müssen Aktienanleger aus Sicht des Ökonomen gleichwohl nicht verschrecken. Chancen sieht Galler vor allem bei Value-Aktien, etwa aus den Bereichen Finanzen, Industrie und Energie, die üblicherweise in Marktphasen der Reflation überproportional profitieren. Auch Immobilienaktien (REITs) böten weiterhin Potenzial. In einem inflationären Umfeld drehen oft die Korrelationen zwischen Staatsanleihen und Aktien ins Positive, weshalb die Anleihen für das Portfolio in diesem Umfeld kaum Schutz vor Rückschlägen liefern können. Makro-Strategien, die weniger abhängig von der Richtung der Märkte sind, können deshalb in dieser Phase Mehrwert liefern. Diese hätten bei zuletzt steigenden Märkten zwar keine sehr starke Performance gezeigt, sie wirken jedoch erwiesenermaßen in Bärenmärkten stabilisierend und rentieren oft höher als die Alternative Cash.
    Vieles ist nach Einschätzung von Tilmann Galler aber letztlich von der weiteren Entwicklung der Virusbekämpfung abhängig. "Ob die aktuellen Bewertungen an den Kapitalmärkten gerechtfertigt sind, entscheidet der weitere Verlauf der Pandemie." Ein hohes Maß an Marktunsicherheit bleibe somit weiterhin bestehen.

    ** NEU ** Fondsvergleich mit Chart ** NEU **
    > Den aktuellen Vergleich der 6 TOP Fonds "Welt" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre, finden Sie hier >>

    Disclaimer Diese Meldung ist keine Empfehlung zu einer Fondsanlage und keine individuelle Anlageberatung. Vor jeder Geldanlage in Fonds sollte man sich über Chancen und Risiken beraten und aufklären lassen. Der Wert von Anlagen sowie die mit ihnen erzielten Erträge können sowohl sinken als auch steigen. Unter Umständen erhalten Sie Ihren Anlagebetrag nicht in voller Höhe zurück. Die in diesem Kommentar enthaltenen Informationen stellen weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Handel mit Anteilen an Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
    Risikohinweis: Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder (J.P. Morgan AM). Die zur Verfügung gestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine Beratung dar(J.P. Morgan AM).
    Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID)an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

    ------------- Anzeige -----------------
    Fondssparplan - mit oder ohne Ausgabeaufschlag?
    Wußten Sie schon? Fonds kaufen ohne Ausgabeaufschlag macht bis zu 2.345 Euro mehr Vemögen aus, bei einem monatlichen Sparplan von 100 Euro in 18 Jahren!



    -------------- Anzeige -----------------



  • Quelle: Investmentfonds.de


    DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden




    Kostenloser Newsletter:
    Immer aktuell informiert sein mit unserem kostenlosen Newsletter. Abmeldung jederzeit möglich!
    Name
    E-mail
     Fonds und Markteinschätzungen   
     Altersvorsorge   
     Aktien   
     Venture Capital   






     Fondsnews nach Branche:


                                                                                                  

    weitere FondsNews (hier klicken)   // 

    19.10:  Lazard AM: Absicherung gegen Inflationsrisiken angebracht

    19.10:  NN IP: Europas Regulierung für nachhaltige Finanzen wird den globalen Wandel fördern

    18.10:  Spectrum Markets: US-Aktienindizes bei Privatanlegern im Aufwärtstrend

    15.10:  Capital Group: Wie die Pandemie die Zukunft großer US-Städte verändert

    14.10:  La Française: Reichen grüne Anleihen aus, die CO2-Ziele zu erreichen?

    13.10:  DESTATIS: 3 % der jährlichen CO2-Emissionen werden vom Wald absorbiert

    12.10:  NN Investment Partners: "Alternative Credit" und ESG

    11.10:  Insight Investment: Immer mehr Banken berechnen negative Zinsen

    08.10:  DPAM: ÄNGSTLICHE EZB, ZUVERSICHTLICHE FED

    08.10:  LGIM: Stecken Credit Spreads in der Sackgasse?

    07.10:  Quant.Capital: Nach der Inflation droht die Stagflation

    07.10:  ifo Produktion Industrie

    07.10:  DESTATIS: Produktion im August 2021: -4,0 % zum Vormonat

    07.10:  Cushman & Wakefield: Spitzenmiete auf Münchener Büromarkt steigt

    07.10:  DESTATIS: Verarbeitendes Gewerbe im August 2021

    07.10:  Aegon AM: Die Fed hat aus dem "Taper Tantrum" von 2013 gelernt

    06.10:  DESTATIS: Gewerbesteuereinnahmen im Jahr 2020

    06.10:  DPAM: die EU-Taxonomie

    06.10:  ifo Mangel an Fachkräften auf dem Bau

    05.10:  Ninety One: Südafrika nimmt die nächste Entwicklungsstufe in Angriff


    weitere FondsNews (hier klicken)
     //  Volltextsuche:




    WICHTIGER HINWEIS:
    Diese Informationen können nicht alleine die Grundlage für Ihre persönliche Anlageentscheidung sein. Die Informationen ersetzen nicht die gesetzlich (§ 19 Abs. 1 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften, KAGG) vorgeschriebenen Unterlagen (Verkaufsprospekt), die vor Abschluß eines Kaufvertrages über Wertpapier- sowie Geldmarkt-Sondervermögen zur Verfügung gestellt werden müssen. Nähere Informationen zu den einzelnen Fonds der Investmentgesellschaften entnehmen Sie bitte deren jeweiligen Verkaufsprospekten, die hier per Email oder telefonisch und per Fax angefordert werden können:

    Kontakt:

    Tel.: +49 221 570960
    Fax: +49 221 5709620
    Email: info@inveXtra.de

    Die Seite www.investmentfonds.de sowie www.fondsdiscount.com sind Dienste der Invextra AG

    Name und Sitz:

    InveXtra AG
    Neuenhöfer Allee 49-51
    50935 Köln

    Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen.

    Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die aktuelle und zukünftige Wertentwicklung. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen.

    Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen, rechtliche Dokumente des jeweiligen Fonds.
    Quellen: Investmentfonds.de.



    Kostenloser Newsletter:
    Immer aktuell informiert sein mit unserem kostenlosen Newsletter. Abmeldung jederzeit möglich!
    Name
    E-mail
     Fonds und Markteinschätzungen   
     Altersvorsorge   
     Aktien   
     Venture Capital   


     Newsletter anmelden   Glossar
     Wissen FondsFinder News Beratung FondsVergleich Fondskauf Rechner/Tools MyFonds
       FondsRatgeber  Fondsfilter Suche  Marktanalysen  InvestMaxxTM Concept  TOP Fonds/ETFs   Ihre Vorteile  Fonds-Einmalanlage  Features
       Altersvorsorge  Gesellschaften/KAGs     Regionen  InvestmaxxExperten   VL-Fonds  Historie 25 Jahre  Fonds-Sparplan  Fondssparplan
       Fondssparplan  Top-Fonds     Branchen  Portfolio-Check  Vergleiche Fonds (2-6)  100% RabattVorteile  -Einmalanlage  Ausschüttungen
       Einmalanlagen      Regionen  TOP Seller 2021  -Sparplan  Multiwährung
       Entnahmeplan      Branchen  Investmentspecials  >Call-Back-Telefon  TOP Seller  >Depoteröffnung  -Entnahmeplan  Testanmeldung
       Renditevergleich  VL-Fonds     Asien  LieblingsFonds      jetzt online  Altersvorsorge-Check  
       Einführung Fonds  Riester-Fonds     Osteuropa  MEGA Fonds Global  Finanztest TIPP    


    [ 1996 -2021 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 19.10.2021 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

    Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.