TOP-FONDS/ETFs 1 Tag
 Fondsname   WKN  % 1 Tag
 Raiffeisen Russland Aktie A0M5JJ  3,18 
 Raiffeisen Russland Aktie A0M5MJ  3,17 
 Raiffeisen Osteuropa Akti 973205  2,72 
 Raiffeisen Osteuropa Akti 622904  2,72 
 ERSTE Stock Europe Emergi A0LC3D  2,51 
 ERSTE Stock Europe Emergi 971670  2,51 
 ERSTE Stock Europe Emergi 989412  2,51 
 Nestor Osteuropa Fonds B 930905  1,74 
 Kathrein US Equity (EUR)  A0J4CA  1,65 
 Kathrein US Equity (EUR)  A0J4B9  1,64 
 Seilern Global Trust A 973105  1,61 
 Seilern Global Trust T 676583  1,61 
 DKB Nachhaltigkeitsfonds  541955  1,54 
 Raiffeisen Energie Aktien A0B70A  1,54 
 Raiffeisen Energie Aktien A0B70D  1,53 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs 10 Jahre
 Fondsname   WKN % 10 Jahre
 MSIF US Growth A USD 986729  873,65 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  829,94 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  826,14 
 Franklin Technology F.A U 937446  789,40 
 BGF World Technology F.A2 A0BMAN  788,31 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  787,10 
 BGF World Technology F.A2 974499  786,42 
 Invesco Mark.III p.EQQ ETF 801498  771,74 
 Lyxor ETF Nasdaq 100 U ETF LYX00F  767,42 
 iShares NASDAQ-100(DE) ETF A0F5UF  742,92 
 JPM-US Technology Fd.D(ac 603021  740,18 
 Fidelity Fd.Gl.Technology 921800  728,48 
 Franklin Technology F.N E 982586  724,72 
 Franklin Technology F.N U 602310  724,29 
 AB SICAV I Int.Technology 986514  709,30 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  5 Jahre
 Fondsname   WKN  %5 Jahre
 green benefit Global Impa A12EXH  374,75 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0HG3G  331,33 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  329,76 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  328,76 
 BGF World Technology F.A2 A0BMAN  321,47 
 BGF World Technology F.A2 974499  319,25 
 MSIF US Growth A USD 986729  308,87 
 JPM-US Technology Fd.D(ac 603021  308,08 
 MSIF US Growth AH EUR A0LA1C  290,40 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  277,30 
 Commodity Capital Global  A1J9GP  274,68 
 Franklin Technology F.A U 937446  274,50 
 AB SICAV I Int.Technology A0JMHM  273,76 
 AB SICAV I Int.Technology 986514  271,35 
 Franklin Technology F.N E 982586  263,37 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  3 Jahre
 Fondsname   WKN  % 3 Jahre
 green benefit Global Impa A12EXH  329,80 
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  225,80 
 BGF Next Generation Techn A2N4LD  217,76 
 Lux.Sel.Fd.-Solar&Sust.En A0RN3V  198,76 
 BGF Next Generation Techn A2N4LJ  196,53 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0HG3G  193,66 
 JPM-US Technology Fd.A(ac A0DQQ4  193,22 
 JPM-US Technology Fd.A(di 987702  192,79 
 JPM-US Technology Fd.D(ac 603021  184,59 
 Earth Gold Fund UI EUR R A0Q2SD  184,54 
 Echiquier Artificial Inte A2PD44  183,68 
 MSIF US Growth A USD 986729  181,61 
 BGF World Technology F.A2 A0BMAN  179,19 
 BGF World Technology F.A2 974499  178,57 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  174,63 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  1 Jahr
 Fondsname   WKN  % 1 Jahr
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  97,61 
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  86,59 
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  75,86 
 Xtrackers LPX Private  ETF DBX1AN  75,57 
 Xtrackers S&P 500 2x L ETF DBX0B5  72,98 
 Invesco Elwood Global  ETF A2PA3S  65,61 
 L&G US Equity (Resp.Ex ETF A2PVZ0  63,26 
 L&G Clean Water UCITS  ETF A2PM52  61,70 
 DNB Fund - Private Equity A0MWAK  61,35 
 iShares S&P 500 Energy ETF A142NX  59,85 
 Magna New Frontiers Fund  A1H7JG  59,84 
 Lyxor MSCI Future Mo.E ETF LYX0ZJ  59,25 
 SPDR S&P U.S. Energy S ETF A14QB0  59,13 
 Nomura FI India Equity A  A1C9ED  58,44 
 L&G Battery Value-Ch.U ETF A2H5GK  58,34 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  6 Monate
 Fondsname   WKN  % 6 Monate
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  48,87 
 Sprott-Falcon Gold Equity 972376  42,27 
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  40,87 
 Falcon Gold Equity Fund H A1JFDK  38,35 
 HSBC GIF Asia ex Japan Sm 988048  35,18 
 Lux.Sel.Fd.-Solar&Sust.En A0RN3V  34,80 
 VermögensM.Chance A EUR A0M16U  32,91 
 SPDR S&P US Technology ETF A14QB5  32,57 
 iShares S&P 500 I.T.S. ETF A142N1  32,54 
 Invesco Mkt.p.Tech.S&P ETF A0YHMJ  32,27 
 Franklin Technology F.A E A0KEDE  32,20 
 Xtrackers S&P 500 2x L ETF DBX0B5  32,08 
 Franklin Technology F.N E 982586  31,73 
 Franklin Technology F.A U 937446  31,68 
 Lyxor MSCI Future Mo.E ETF LYX0ZJ  31,47 

>>> Weitere Topfonds

  TOP-FONDS/ETFs  3 Monate
 Fondsname   WKN  % 3 Monate
 Sprott-Falcon Gold Equity 972376  42,27 
 Falcon Gold Equity Fund H A1JFDK  38,35 
 HSBC GIF Asia ex Japan Sm 988048  35,18 
 VermögensM.Chance A EUR A0M16U  32,91 
 Structured Sol.Next Gen.R HAFX4V  30,06 
 HSBC GIF Indian Equity AD 974873  29,29 
 iShares Oil&Gas Expl.& ETF A1JKQL  28,72 
 GR Noah 979953  27,71 
 Thematica - Future Mobili A2JKSP  25,42 
 HSBC GIF Global Emerging  986463  20,84 
 BGF World Energy F.A2 EUR A0BMA5  20,81 
 green benefit Global Impa A12EXH  20,60 
 BGF World Energy F.A2 USD 632995  20,46 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A0NH4A  20,01 
 Schroder ISF Gl.Energy A  A1C8BR  20,00 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  1 Monat
 Fondsname   WKN  % 1 Monat
 Sprott-Falcon Gold Equity 972376  42,27 
 Falcon Gold Equity Fund H A1JFDK  38,35 
 HSBC GIF Asia ex Japan Sm 988048  35,18 
 VermögensM.Chance A EUR A0M16U  32,91 
 HSBC GIF Indian Equity AD 974873  29,29 
 HSBC GIF Global Emerging  986463  20,84 
 Lyxor MSCI Future Mo.E ETF LYX0ZJ  10,81 
 VanEck Vec.Video Gamin ETF A2PLDF  10,68 
 Threadneedle(L)Gl.Technol A1CU1W  8,89 
 Threadneedle(L)Gl.Technol A1CS3G  8,86 
 Invesco Mkt.p.Tech.S&P ETF A0YHMJ  8,84 
 iShares S&P 500 I.T.S. ETF A142N1  8,82 
 SPDR S&P US Technology ETF A14QB5  8,73 
 Lyxor MSCI Taiwan UCIT ETF LYX018  8,28 
 Threadneedle(L)Gl.Technol A1JVL6  8,24 

>>> Weitere Topfonds
  TOP-FONDS/ETFs  1 Woche
 Fondsname   WKN  % 1 Woche
 Xtrackers ShortDAX x2  ETF DBX0BY  10,61 
 Lyxor EURO ST.50 D.(-2 ETF A0MNT7  10,53 
 Lyxor Daily ShortDAX x ETF LYX0FV  10,29 
 Lyxor ShortDAX Daily(- ETF ETF004  5,68 
 Xtrackers ShortDAX Dai ETF DBX1DS  5,30 
 Lyxor EURO ST.50 D.(-1 ETF A0MNT8  5,28 
 Xtrackers Euro St.50 S ETF DBX1SS  5,22 
 Xtrackers FTSE Vietnam ETF DBX1AG  3,62 
 Xtrackers S&P 500 2x I ETF DBX0B6  2,52 
 TBF European Opportunitie 978198  2,45 
 SPDR Bl.Barclays 15+ Y ETF A1JKSY  2,26 
 Amundi Fds.Volatility Eur A0MLBE  2,15 
 Amundi Fds.Volatility Eur A0ML43  2,14 
 iShares $ Treasury Bd. ETF A12HL9  1,84 
 Maturius FlexBondPlus R ( A0LCNT  1,80 

>>> Weitere Topfonds





                 
InveXtra AG 1996-2021 Bekannt aus Presse und Finanztest


Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Newsletter anmelden  Kontakt 
ANZEIGE 
     01.12.2021
 Newsletter anmelden   Glossar
 Wissen FondsFinder News Beratung FondsVergleich Fondskauf Rechner/Tools MyFonds
   FondsRatgeber  Fondsfilter Suche  Marktanalysen  InvestMaxxTM Concept  TOP Fonds/ETFs  Ihre Vorteile  Fonds-Einmalanlage  Features
   Altersvorsorge  Gesellschaften/KAGs     Regionen  25 Jahre Börsenexpertise   VL-Fonds  Historie 1996-2021  Fonds-Sparplan  Fondssparplan
   Fondssparplan  Top-Fonds     Branchen  Portfolio-Check  Vergleiche Fonds (2-6)  100% Rabatt Vorteile  -Einmalanlage  Ausschüttungen
   Einmalanlagen      Regionen  TOP Seller 2021  -Sparplan  Multiwährung
   Entnahmeplan      Branchen  Investmentspecials  >Call-Back-Telefon  TOP Seller  >Depoteröffnung  -Entnahmeplan  Testanmeldung
   Renditevergleich  VL-Fonds     Asien  LieblingsFonds      jetzt online  Altersvorsorge-Check  
   Einführung Fonds  Riester-Fonds     Nordamerika  MEGA Fonds Global  Finanztest TIPP    



Jetzt Fonds kaufen die in erneuerbare Energien und in die Zukunft investieren!


Die besten nachhaltigen Fonds mit 100% Rabatt kaufen >>



Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."
www.fondsdiscount.com

>Sparplanrechner testen

>Einmalanlage-Rechner testen


   RATGEBER
> Riester-Rente




Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem kostenlosen Newsletter. Abmeldung jederzeit möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
21.07.2021   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 21.07.2021:


DPAM: Historischer Schritt-Unternehmenssteuer-Abkommen der G7





Köln, den 21.07.2021 (Investmentfonds.de) -

Florent Griffon, Responsible Investment Specialist bei DPAM
DPAM: HistorischerSchritt-Unternehmenssteuer-Abkommen der G7
Biden und die Unternehmenssteuer: Ein wichtiger Wendepunkt
In den vergangenen Monaten hat sich in Bezug auf die internationale Steuerharmonisierung viel getan. Joe Bidens Ankündigung einer umfassenden Neugestaltung der Unternehmensbesteuerung in den USA Anfang April - der "Made in America Tax Plan" - setzte bereits einen Schlussstrich unter die jahrzehntelangen Senkungen der Körperschaftssteuer. Zudem wurde Anfang Juni mit der Einigung der G7 die Grundlage für einen internationalen Rahmen zur Besteuerung multinationaler Unternehmen geschaffen. Diese Ereignisse sind vielleicht die ersten Meilensteine eines neuen Zyklus der internationalen Steuerharmonisierung nach einem "dreißigjährigen Wettlauf um die niedrigsten Unternehmens- steuersätze", wie es US-Finanzministerin Janet Yellen ausdrückte.

> Aktien Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs Auswahl "Aktienfonds USA" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre hier vergleichen

STEUERWETTBEWERB WURDE IMMER STÄRKER
Seit Anfang der 1980er Jahre hat der Zyklus der Deregulierung zu einem verstärkten Steuerwettbewerb zwischen den Staaten und infolgedessen zu einem allmählichen Rückgang der effektiven Körperschaftssteuersätze geführt. Der durchschnittliche globale Unternehmenssteuersatz ist damit von 40 % im Jahr 1980 auf 24 % im Jahr 2019 gesunken. Das Für und Wider dieses Steuersenkungs- wettbewerbs ist umstritten. Seine Befürworter sehen darin einen Schutz gegen die vermeintliche Tendenz von Regierungen, den Steuerdruck auf Unternehmen zu erhöhen. Die Gegner verweisen auf die Ungerechtigkeit der Besteuerung zwischen verschiedenen Wirtschaftsakteuren. Fakt ist, dass der Steuerwettbewerb für die Staaten einen Einnahmeverlust mit sich bringt und ihre Fähigkeit zur Umsetzung öffentlicher Maßnahmen untergräbt. Die OECD schätzt, dass dieser Einkommensausfall in den OECD-Mitgliedsstaaten zwischen 100 und 240 Milliarden US-Dollar pro Jahr und zwischen 500 und 600 Milliarden US-Dollar pro Jahr auf globaler Ebene beträgt.

Was läuft besser ETFs oder aktiv verwaltete Fonds? > TOP Fonds aktiv gemanagt und passive ETFs mit der Wertentwicklung der letzten 12 Monate hier vergleichen

DIE BIDEN-INITIATIVE: EIN UNTERNEHMENSSTEUERSATZ VON MINDESTENS 15 %
Anfang April kündigte US-Finanzministerin Janet Yellen auf dem G20-Gipfel nachdrücklich an, dass an der Festlegung eines Mindeststeuersatzes für Unternehmen gearbeitet werde. Ende April demonstrierte die Biden-Administration erneut ihre Entschlossenheit, indem sie für die OECD-Mitgliedsländer einen Satz von mindestens 15 % vorschlug, mit dem ausdrücklichen Ziel, ihn bis auf 21 % zu erhöhen. Und schließlich verkündeten die Finanzminister der G7-Staaten Anfang Juni eine Einigung auf einen globalen Mindeststeuersatz. Diese Einigung stellt einen Durchbruch in der internationalen Koordinierung der Unternehmensbesteuerung dar und könnte ein Ausgangspunkt auf dem Weg zu einer globalen Reform sein. Die Vereinbarung umfasst zwei Säulen.

** NEU ** Fondsvergleich mit Chart ** NEU **
> Den aktuellen Vergleich der TOP Fonds Auswahl "Technologie" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre, finden Sie hier >>

Die erste Säule verleiht den Staaten im Wesentlichen das Recht, multinationale Unternehmen auf der Grundlage des Landes zu besteuern, in dem die Einnahmen erzielt werden, und nicht des Landes, in dem die Gewinne erklärt werden. Dies ist eine besonders wirksame Maßnahme für die Besteuerung von multinationalen digitalen Unternehmen. Im weiteren Sinne würde dies den Anreiz zur Gewinnverschiebung in Niedrigsteuerländer verringern. Die zweite Säule verleiht Staaten ein Recht auf "Nachversteuerung", wenn andere Staaten eine niedrigere Einkommensbesteuerung anwenden. Diese Maßnahme würde de facto einen globalen Mindestkörperschaftsteuersatz für multinationale Unternehmen schaffen und damit vielen Steueroasen einen Strich durch die Rechnung machen.
DER TEUFEL STECKT - VIELLEICHT - IM DETAIL
In jedem Fall ist das G7-Abkommen ein Durchbruch im Hinblick auf die internationale Steuerharmonisierung. Allerdings kann es die Steueroptimierung - noch - nicht wirklich aushebeln. Eine erste Einschränkung dieses Abkommens besteht darin, dass es nur für Unternehmen oberhalb einer Gewinnmargenschwelle von 10 % gilt, und zwar nur für 20 % der über dieser Schwelle erzielten Gewinne. Das bedeutet, dass ein Unternehmen wie Amazon, um das am stärksten mediatisierte Beispiel zu wählen, möglicherweise nicht betroffen ist.

Einmalanlage-Rechner - einfach testen

Ein entscheidender Punkt wird sein, ob das endgültige Abkommen die sog. "Segmentierung" berücksichtigt, was bedeutet, dass die Staaten die Steuern basierend auf den Umsätzen der Unternehmen nach Segmenten und nicht nur auf Unternehmensebene berechnen könnten. Dies ist besonders relevant für Unternehmen wie Amazon, bei denen eine Sparte hochprofitabel ist, während die Gewinnmarge des Gesamtunternehmens unter der 10%-Schwelle liegt.
Als nächstes müssen die G7-Mitglieder andere Länder - und insbesondere China - davon überzeugen, sich dem Abkommen anzuschließen. Darüber hinaus muss die Einigung im US-Kongress verabschiedet werden. Auf EU-Ebene könnte sie dann unter der französischen Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2022 in Kraft treten. In jedem Fall wird das G7-Abkommen ein historischer Schritt bleiben. Es legt die Grundlagen eines internationalen fiskalischen Rahmens für das 21. Jahrhundert, angepasst an eine globalisierte, digitalisierte Wirtschaft. Einige Experten haben den Steuersatz von 15 % als zu niedrig kritisiert, da die meisten multinationalen Unternehmen diesen bereits zahlen. Dennoch ist dieses Abkommen ein erster Schritt, und es schafft Instrumente, um die aggressivsten Formen der Optimierung der Körperschaftssteuer zu bekämpfen.
DIE PANDEMIE ALS AUSLÖSER, ABER MITTELFRISTIG EIN TREND

** NEU ** Fondsvergleich mit Chart ** NEU **
> Den aktuellen Vergleich der TOP 3 Fonds Auswahl Region "Aktienfonds/ETFs Welt" mit der Wertentwicklung der letzten 3 Jahre, finden Sie hier >>

Die Biden-Initiative und die sie begleitenden Erklärungen markieren einen Wendepunkt in der Haltung der US-Regierung zur Steueroptimierung und zu multinationalen Unternehmen im Allgemeinen. Der neue amerikanische Freiwilligkeitssinn könnte durchaus einen Zyklus steigenden Steuerdrucks auf Unternehmen, regulatorischer Verschärfung und internationaler Steuerharmonisierung einleiten. Die gravierenden wirtschaftlichen Auswirkungen zur Bekämpfung des Corona-Virus haben die Einführung kostspieliger Konjunkturprogramme durch die Regierungen erforderlich gemacht, obwohl ihr budgetärer Spielraum - in den meisten Fällen - eng ist. In diesem Zusammenhang hat die Biden-Administration ihre Bereitschaft klar zum Ausdruck gebracht, diese zusätzlichen Haushaltsmittel - bis zu 2 Billionen US-Dollar - durch Unternehmens- steuererhöhungen aufzubringen. Die neuen Maßnahmen gegen die Steuer- optimierung spielen dabei eine wesentliche Rolle. Denn sie müssen verhindern, dass sich Unternehmen diesen Steuererhöhungen entziehen können.
Mittelfristig, über die Corona-Krise hinaus, und angesichts des politischen Hintergrunds in den USA im Zusammenhang mit der wachsenden Ungleichheit ist zu erwarten, dass die Dynamik gegen die Steueroptimierung in den Vereinigten Staaten, wie in den meisten OECD-Ländern, anhalten wird. Solche strukturellen Veränderungen könnten sich auch in den kommenden Jahren auf die Finanzmärkte auswirken und eine allmähliche Wiedererlangung der Kontrolle der Regierungen über multinationale Unternehmen einläuten.

Sparplanrechner - einfach ausprobieren


Disclaimer Diese Meldung ist keine Empfehlung zu einer Fondsanlage und keine individuelle Anlageberatung. Vor jeder Geldanlage in Fonds sollte man sich über Chancen und Risiken beraten und aufklären lassen. Der Wert von Anlagen sowie die mit ihnen erzielten Erträge können sowohl sinken als auch steigen. Unter Umständen erhalten Sie Ihren Anlagebetrag nicht in voller Höhe zurück. Die in diesem Kommentar enthaltenen Informationen stellen weder eine Anlageempfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Handel mit Anteilen an Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar.
Risikohinweis: Die Ergebnisse der Vergangenheit sind keine Garantie für künftige Ergebnisse. Die Aussagen einer bestimmten Person geben deren persönliche Einschätzung wieder (DPAM). Die zur Verfügung gestellten Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine Beratung dar(DPAM).
Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht sowie die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID)an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.

------------- Anzeige -----------------

Fondskauf - mit oder ohne Ausgabeaufschlag? Wußten Sie schon? Bei einer Einmalanlage von 10.000 Euro haben Sie nach 35 Jahren 14.000 Euro mehr Vermögen beim Fondskauf ohne Ausgabeaufschlag. Durch den Zinseszinzeffekt erwirtschaftet die Einmalanlage mit 10% Rendite bei Invextra 281.024 Euro, bei einem anderen Anbieter (Fonds mit AA) 266.970 Euro.

------------- Anzeige ------------------


Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden




Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Bleiben Sie informiert mit aktuellen News aus dem Finanzmarkt!
Name:                   
E-Mail Adresse:   






 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

01.12:  Euroswitch: Willkommen in der Wirklichkeit

01.12:  ifo Rentenreform

30.11:  DNB Asset Management: Steigende Energiepreise - Pufferkapazitäten fehlen

30.11:  ifo Lieferprobleme Einzelhandel

30.11:  DESTATIS: Inflationsrate im November 2021 voraussichtlich +5,2 %

29.11:  NN IP Kommentar zum Koalitionsvertrag

29.11:  ifo Materialmangel

26.11:  Fidelity International: Ampel-Koalitionsvertrag - Positives Signal für Kapitalmärkte

26.11:  ifo Preiserwartungen

26.11:  NN IP Kommentar: Corona-Auswirkungen auf die Lieferketten

26.11:  DESTATIS: Importpreise im Oktober 2021: +21,7 % gegenüber Oktober 2020

26.11:  Franklin Templeton: Koalitionsvertrag ist ein starkes Signal für gemeinsame Prioritäten

26.11:  ifo Beschäftigungsbarometer

24.11:  ifo Geschäftsklima November

24.11:  Amundi ETF Flow Report - November 2021

24.11:  LOIM: Keine Angst vor einer drohenden Rezession

24.11:  La Française: KLIMAWANDEL ERMÖGLICHEN - Netzwerkverbesserungen mit 5G

23.11:  Von Januar bis September 2021 wurden 13 % mehr Unterhaltungselektronik importiert

23.11:  ifo Digitalisierung

22.11:  LGIM: Rückenwind für Hochzinsanleihen auch 2022


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




WICHTIGER HINWEIS:
Diese Informationen können nicht alleine die Grundlage für Ihre persönliche Anlageentscheidung sein. Die Informationen ersetzen nicht die gesetzlich (§ 19 Abs. 1 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften, KAGG) vorgeschriebenen Unterlagen (Verkaufsprospekt), die vor Abschluß eines Kaufvertrages über Wertpapier- sowie Geldmarkt-Sondervermögen zur Verfügung gestellt werden müssen. Nähere Informationen zu den einzelnen Fonds der Investmentgesellschaften entnehmen Sie bitte deren jeweiligen Verkaufsprospekten, die hier per Email oder telefonisch und per Fax angefordert werden können:

Kontakt:

Tel.: +49 221 570960
Fax: +49 221 5709620
Email: info@inveXtra.de

Die Seite www.investmentfonds.de sowie www.fondsdiscount.com sind Dienste der Invextra AG

Name und Sitz:

InveXtra AG
Neuenhöfer Allee 49-51
50935 Köln

Rechtlicher Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen.

Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die aktuelle und zukünftige Wertentwicklung. Anlagen in Fremdwährungen unterliegen dem zusätzlichen Risiko der Wechselkursschwankungen.

Nähere Informationen zu den mit einer Fondsanlage verbundenen Risiken finden Sie in den Verkaufsunterlagen, rechtliche Dokumente des jeweiligen Fonds.
Quellen: Investmentfonds.de.


 Newsletter anmelden   Glossar
 Wissen FondsFinder News Beratung FondsVergleich Fondskauf Rechner/Tools MyFonds
   FondsRatgeber  Fondsfilter Suche  Marktanalysen  InvestMaxxTM Concept  TOP Fonds/ETFs   Ihre Vorteile  Fonds-Einmalanlage  Features
   Altersvorsorge  Gesellschaften/KAGs     Regionen  InvestmaxxExperten   VL-Fonds  Historie 25 Jahre  Fonds-Sparplan  Fondssparplan
   Fondssparplan  Top-Fonds     Branchen  Portfolio-Check  Vergleiche Fonds (2-6)  100% RabattVorteile  -Einmalanlage  Ausschüttungen
   Einmalanlagen      Regionen  TOP Seller 2021  -Sparplan  Multiwährung
   Entnahmeplan      Branchen  Investmentspecials  >Call-Back-Telefon  TOP Seller  >Depoteröffnung  -Entnahmeplan  Testanmeldung
   Renditevergleich  VL-Fonds     Asien  LieblingsFonds      jetzt online  Altersvorsorge-Check  
   Einführung Fonds  Riester-Fonds     Osteuropa  MEGA Fonds Global  Finanztest TIPP    


[ 1996 -2021 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 01.12.2021 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.