Investmentfonds .DE - Das 1. Fonds Portal // Fonds // Investmentfonds // Fondsdiscount // Fondskurse // Fondsnews


Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     03.08.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News

 Gesetzliche Rente
 Private Altersvorsorge
 Altersvorsorge mitFonds
 Riester-Rente
 Vorteile Direktversicherung
 Vorteile VL
 Berufsunfähigkeit
 Vorsorgerechner

  FondsSuche

WKN, Gesellschaft oder Name (auch unvollständig)
  MyPortfolio
ID
Passwort 
Kostenlose Anmeldung
 Auto-Sparplan-Funktion

Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





Kostenloser Newsletter:
Immer aktuell informiert sein mit unserem Kostenlosen Newsletter. Jederzeitige Abmeldung möglich!
Name
E-mail
 Fonds und Markteinschätzungen   
 Altersvorsorge   
 Aktien   
 Venture Capital   


InveXtra Fonds Partner
Premium Partner: Nordea Investment Funds S.A.
 
   Altersvorsorgecheck


Private Altersvorsorge


1. Staatliche Förderung: Private Altersvorsorge mit über 29% vom Staat
2. Private Rentenversicherung - Der Klassiker
3. Kapitallebensversicherung - Lieblingskind der Deutschen
            - Merkmale der Kapitallebensversicherung
            - Beurteilung/Tipps
4. Fondsgebundene Versicherung (Lebens-/ Rentenversicherung)
5. Altersvorsorge mit Investmentfonds



Kapitallebensversicherung: Lieblingskind der Deutschen

Die Kapitallebensversicherung gehört nicht zu den rentabelsten, aber zu den sichersten Kapitalanlagen. Sie kommt daher für konservative Anleger und für Familien in Frage, die ihre Angehörigen absichern wollen.




Die Merkmale der Kapitallebensversicherung auf einen Blick:

  • Mischform zwischen Sparplan und Versicherung


  • Garantieverzinsung von derzeit 3,25 Prozent


  • Sicherheit für die Hinterbliebenen, falls der Versicherte zu Tode kommt.


  • Hohe Kosten für Todesfallrisiko: Prozentsatz der Beiträge, der in die Absicherung für den Todesfall fließt, steigt i.d.R. mit dem Alter.


  • Geldanlage: Monatlich oder jährlich werden die gezahlten Beiträge vom Versicherer zum Großteil gewinnbringend angelegt (Sparleistung), rund 10 bis 15 Prozent der Beiträge fließen in den Todesfallschutz.


  • Versicherungsfall: Stirbt der Versicherte, erhalten die Angehörigen eine fest vereinbarte Summe. Im so genannten "Erlebensfall" zahlt der Versicherer nach Ablauf der Sparzeit die Sparsumme plus Zinsen aus: 3,25 Prozent sind garantiert, doch die Rendite ist durch die "Gewinnbeteiligung" in der Regel deutlich höher.


  • Steuerfreiheit: Das Geld wird in Raten als monatliche Rente oder als Einmalzahlung ausgezahlt. Zahlt der Versicherte mindestens fünf Jahre lang ein und beträgt die Gesamtlaufzeit der Versicherung mindestens zwölf Jahre, ist der ausgezahlte Betrag steuerfrei.


  • Kapitallebensversicherungen eignen sich nicht für die Riester-Förderung: Eine Auszahlung der Gesamtsumme auf einen Schlag ist für viele Anleger attraktiv, kommt aber für die staatlich geförderte Privatrente nicht in Frage. Zweitens zahlt der Versicherte bei der Kapital-Lebensversicherung seine Beiträge aus versteuertem Einkommen und erhält seine Ausschüttung nach zwölf Jahren Mindestlaufzeit steuerfrei. Bei der Riester-Rente ist es genau umgekehrt, da die Erträge ("nachgelagert") besteuert werden.





  • Beurteilung/Tipps:

    Vorsicht bei Kapitallebensversicherung ist geboten hinsichtlich:

  • Unflexibilität: Wer früher als geplant aus dem Vertrag aussteigt, erhält einen geringen Rückkaufwert, denn Verwaltungskosten und der zurückbehaltene Anteil für den Todesfallschutz drücken auf die Erträge


  • Riesterförderung unwahrscheinlich (s.o.)


  • Um eine Rendite von sechs bis sieben Prozent zu halten, mussten viele Versicherer in der jüngsten Vergangenheit auf ihre Reserven zurückgreifen. Eine ähnliche Performance lässt sich nur erzielen, wenn die Zinsen für festverzinsliche Wertpapiere wieder steigen, was noch eine gewisse Zeit dauern könnte. Des weiteren ist bei der Auswahl des Versicherungsunternehmens auf dessen finanzielle Stärke und Reserven zu achten. Viele Lebensversicherungen die in den Ranglisten der Finanzzeitschriften heute noch ganz oben stehen, erreichen dieses i.d.R. indem Sie die erwirtschafteten Überschüsse in der Boomphase der Aktienmärkte zeitnahe an die aktuellen Leistungsbezieher ausgezahlt haben. Eine vollständige Auszahlung der Überschüsse geht allerdings zu Lasten Ihrer stillen Reserven (Rücklagen), die die langfristige Sicherheit und Stabilität der zukünftigen Versicherungsleistungen an kommende Generationen garantieren. Sollte die Schwächephase am Aktienmarkt noch länger anhalten, so können insbesondere heutige Ranglisten Spitzenreiter in Schwierigkeiten kommen die Garantiezins von 3,25% zu gewährleisten.


  • Idealer Einstieg zwischen 30 und 40: Die Risikokosten (s.o.) steigen mit zunehmendem Alter. Daher sollte so früh wie möglich eingestiegen werden. Allerdings sollte mit Blick auf die starren Verträge eine Versicherung erst dann abgeschlossen werden, wenn über die weitere Lebensplanung Klarheit herrscht. Das heißt, dass i.d.R. erst dann bekannt ist, ob Kapital für eine Immobilie benötigt wird. Außerdem steigen die Risikokosten von 20 auf 30 Jahre nur gering. Für jüngere Sparer, die diese Schritte noch nicht überblicken können, ist eine Festlegung auf 30 Jahre daher eher nicht geeignet.



  •  Zurück zu: Private Altersversorgung
     Zurück zu: Private Rentenversicherung
     Weiter mit: Fondsgebundene Versicherung (Lebens-/ Rentenversicherung)
     Weiter mit: Altersvorsorge mit Investmentfonds



    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
    Quellen: Investmentfonds.de.
     Weiterführende Links
       -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
       -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
       -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
       -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
       -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
       -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
       -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


    [ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 03.08.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

    Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.