ETFs leicht erklärt

Ein ETF (Exchange Traded Fund) ist ein Fonds, in den  jeder Anleger investieren kann um Anteile zu kaufen oder verkaufen.

Ein ETF bildet einen Börsenindex, wie zum Beispiel den DAX oder MSCI World, nach.

Börsenindex: DAX, MSCI World

Der Deutsche Aktienindex oder DAX, ist der wichtigste Aktienindex Deutschlands. Die im DAX notierten 40 Aktiengesellschaften (z.B. Deutsche Bank, Telekom, Infineon, SAP, E.ON, BASF, Bayer, Mercedes Benz, Hello Fresh, Siemens, BMW) sind an der Frankfurter Börse notiert.
Der MSCI World ist ein weltweiter Aktienindex der die Kursentwicklung von rund 1.600 Aktien aus 23 Industrieländern abbildet. Der MSCI World wird von dem amerikanischen Finanzdienstleister MSCI herausgegeben. Der größte Anteil wird in den Sektor Technologie investiert (z.B. Apple, Microsoft, Amazon und Alphabet).

Indexnachbildung

Der ETF wird nicht aktiv gemanagt. Die Wertentwicklung des ETFs hängt von der Wertentwicklung des nachgebildeten Index ab.

Tradingkosten bei ETFs

ETFs ohne Börsen- und Maklergebühren im Investmentdepot

Tradingkosten oder Transaktionsgebühren von 0,2% für den Kauf und Verkauf von ETFs

Im Investmentdepot sind ETFs günstig zu handeln, mit lediglich 0,2% Transaktionsgebühr, ohne Börsen- und Maklerspesen, da die ETFs direkt bei den Fondsgesellschaften zu fairen Preisen gekauft und verkauft werden.

 


 

ETFs mit Börsen- und Maklergebühren im Wertpapierdepot

Tradingkosten von 0,2% für den Kauf und Verkauf von ETFs zuzüglich Börsen- und Maklerspesen

Werden ETFs an der Börse gekauft, fallen zusätzlich zu den 0,2% Transaktionskosten Börsen- und Maklerspesen an. Es können teilweise auch hohe Preisdifferenzen zwischen Kauf- und Verkaufskursen anfallen, die an der Börse von den Börsenmaklern nach deren "eigenen Prinzipien" und machmal zum Nachteil der Fonds & ETF Anleger anfallen.

Für ETFs, die an der Börse gekauft werden, wird ein Wertpapierdepot eröffnet.

Risiko streuen

Risiko streuen

Da der ETF einen Index nachbildet (z.B den DAX - Deutscher Aktienindex) werden die Vermögenswerte auf die unterschiedlichen Unternehmen die im DAX gelistet sind, aufgeteilt. Somit wird das Risiko gestreut.

ETFs werden im Depot verwahrt

Um ETFs zu kaufen braucht man ein Depot bei einer Bank und kann dann entweder über freie Fondsvermittler,  Banken, Sparkassen oder direkt an der Börse kaufen.

Sicherheit des Fondsvermögen

Das Vermögen eines ETFs ist gesetzlich als Sondervermögen geschützt vor einer möglichen Insolvenz der Fondsgesellschaft oder der Bank, durch die Einlagensicherung der Bank.

Sparplanfähige ETFs

Wertentwicklung in EUR
Name ETF Fondstyp Region Jahr 3 Jahre 7 Jahre WKNR
Name ETF Fondstyp Region Jahr 3 Jahre 7 Jahre WKNR
Hinweis: Die Wertentwicklung des Fonds wird in EUR berechnet als reine Kursentwicklung. Stand: 02.07.2022

Die Vorteile im Überblick - Geldanlage in Fonds

Sicher

 

 

Für Fondsgesellschaften gelten strenge rechtliche Vorschriften. Das Vermögen eines Investmentfonds ist gesetzlich als Sondervermögen geschützt vor einer möglichen Insolvenz der Fondsgesellschaft oder der Bank, durch die Einlagensicherung der Bank. Die Anlage der Kunden ist getrennt vom Kapital der Fondsgesellschaft.

Risiko breit gestreut

Sie streuen das Risiko in verschiedene Vermögenswerte aus dem Index der nachgebildet wird. Die Anlage kann aus Aktien, Anleihen, Immobilien oder eine Mischung aus allen Kategorien bestehen. Verliert eines der Wertpapiere an Wert, können die anderen den Verlust wieder ausgleichen.

Informiert

 

 

Über die Anlage in ETFs können Sie sich im Vorfeld schon gezielt informieren. Die Fondsgesellschaften stellen verbindliche Informationen zur Verfügung. Diese finden Sie in den wesentlichen Anlegerinformationen, im Verkaufsprospekt  sowie in den jährlichen und halbjährlichen Rechenschaftsberichten der Fondsgesellschaften.

Vermögensbildung mit ETFs

Die renditestärkste Form der Vorsorge

Die Vermögensbildung mit ETFs erfreut sich durchweg steigender Beliebtheit. Dem konnte auch die neuliche Korrektur an den Aktienmärkten kein Abbruch tun. Kein Wunder, denn sie bietet langfristig immer noch die attraktivste Anlageform sowohl für risikoscheue als auch für wachstums- und chancenorientierte Anleger.

ETF-Sparplan

ETF-Sparplan einrichten

Mit einem monatlichen Sparplan ab 10,00 EUR aufwärts, kann man clever vorsorgen.

Kinder-Depot

Kostenlos bis zum 18. Geburtstag!

Mit einem ETF-Sparplan ab der Geburt geht Ihr Kind als Millionär in Rente! Je früher Sie beginnen, desto weniger müssen sie einzahlen! Um mit 65 Jahren als Millionär die Rente zu genießen, zahlt man für ein Kind ab der Geburt 35.880 Euro während der Ansparzeit für einen ETF-Sparplan mit 8% Jahresrendite.

Die TOP-Fonds einzelner Gesellschaften finden - dazu auf das LOGO der Gesellschaft klicken

WICHTIGER HINWEIS

Diese Informationen können nicht alleine die Grundlage für Ihre persönliche Anlageentscheidung sein. Die Informationen ersetzen nicht die gesetzlich (§ 19 Abs. 1 des Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften, KAGG) vorgeschriebenen Unterlagen (Verkaufsprospekt), die vor Abschluss eines Kaufvertrages über Wertpapier- sowie Geldmarkt-Sondervermögen zur Verfügung gestellt werden müssen. Nähere Informationen zu den einzelnen Fonds der Investmentgesellschaften entnehmen Sie bitte deren jeweiligen Verkaufsprospekten, die bei uns per E-Mail, telefonisch oder per Fax angefordert werden können.

Kontakt:

Email:  
Telefon:   +49 221 570960
     
Fax:   +49 221 5709620