Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     25.05.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
06.11.2018   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 06.11.2018:

Fed bleibt auf Kurs, trotz volatiler Märkte und politischen Drucks



Köln, den 06.11.2018 (Investmentfonds.de) -

Franck Dixmier, Global Head of Fixed Income bei AllianzGI
Die robuste wirtschaftliche Verfassung der USA hält die US-Notenbank auf Kurs.
Wir erwarten, dass die Fed trotz politischen Drucks und der in letzter Zeit
zunehmenden Risikoaversion an den Finanzmärkten die Normalisierung ihrer
Geldpolitik fortsetzen wird.
Das Protokoll der letzten Fed-Sitzung vom 25. und 26. September ist
diesbezüglich aufschlussreich. Es zeigt, dass die Fed zuversichtlich und
optimistisch hinsichtlich der Wachstumsaussichten für die US-Wirtschaft
bleibt - insbesondere aufgrund der Erwartung, dass die meisten der von Zöllen
betroffenen Unternehmen die Preiserhöhungen auf die privaten Haushalte zu
überwälzen können. Das Protokoll zeigt darüber hinaus, dass die letzte
Zinserhöhung einstimmig verabschiedet wurde und die Mehrheit der Fed-Mitglieder
sich dafür ausspricht, letztlich über den neutralen Zinssatz hinauszugehen.
Schätzungen zufolge liegt die neutrale Rate - also das Zinsniveau, das das
Wirtschaftswachstum weder stimuliert noch hemmt - bei 2,5 bis 3 Prozent.
Daher ist die Botschaft der Fed klar, und die Märkte haben sie verstanden.
Der Beweis: Es gab keinerlei Anpassungen der Zinserhöhungserwartungen.
Die Finanzmärkte rechnen weiterhin bis Ende 2019 mit drei Leitzinserhöhungen.
Und dies, obwohl angesichts des schwächeren Wachstums in China, der
Befürchtungen hinsichtlich des Brexit und Italiens, geopolitischer Spannungen
und der Zunahme protektionistischer Tendenzen die Risikoaversion gestiegen ist.
All dies hat zu einem Anstieg der Volatilität an den Aktienmärkten beigetragen.
Die Zuversicht der Fed beruht auf Wirtschaftsdaten, die auf eine robuste
wirtschaftliche Verfassung in den Vereinigten Staaten hindeuten:
-	im dritten Quartal wuchs die US-Wirtschaft mit einer jährlichen
Wachstumsrate von 3,5 Prozent; dies ist zwar gegenüber der Rate von
4,2 Prozent im zweiten Quartal ein Rückgang, liegt aber weiter deutlich
über der Potenzialrate
-	das Wachstum wurde durch den privaten Konsum getrieben, der im siebten
Monat in Folge zulegte (mit einer annualisierten Rate von 4 Prozent) -
eine direkte Folge der Steuersenkungen von Präsident Donald Trump
-	der von der Fed favorisierte Inflationsindikator blieb im fünften Monat
in Folge stabil bei 2 Prozent, da ein Anstieg der Güterpreise und Löhne
durch eine Abschwächung bei den Immobilienpreisen kompensiert wird.
All dies deutet darauf hin, dass die US-Wirtschaft ordentlich in Fahrt ist, was
wiederum die Fed in ihrer Absicht bestärkt, den geldpolitischen Stimulus zu
stoppen und über den neutralen Zinssatz hinauszugehen. Die nächste Zinserhöhung
dürfte während der Fed-Sitzung am 18. und 19. Dezember anstehen - das wäre der
vierte Schritt im Jahr 2018. Für 2019 erwarten wir erwarten zwei weitere
Zinsanhebungen.
Die Fed wird ihre Pläne zur Zinserhöhung jedoch nicht auf Autopilot setzen und
sich die Flexibilität zur Kursänderung erhalten, falls die Konjunktur dreht.
Die Notenbank wird daher pragmatisch bleiben und losgelöst von politischem
Druck die Entwicklung der Wirtschaftsdaten im Auge behalten. 

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

24.05:  Fidelity Marktkommentar: Was bedeutet der Handelskrieg für Tech-Aktien?

23.05:  Barings: Chancen, den aktuellen Gegenwinden zu begegnen

23.05:  Aberdeen Standard Kommentare zur Indienwahl

23.05:  T. Rowe Price | Bangladesch, Myanmar und Vietnam im Rampenlicht

23.05:  Capital Group | Schwellenländer und Industrieländer: Die richtige Kombination macht´s

22.05:  LFDE Macroscope: Spielt China auf Zeit?

21.05:  Vontobel: Die rasante Talfahrt des brasilianischen Reals könnte bald enden

21.05:  Der Handelskrieg wird zunehmend zum Technologiekrieg - Principal Global Investors kommentiert

21.05:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Europawahl im Fokus

21.05:  Capital Group | Rezessionen: Wie Investoren sie rechtzeitig erkennen können

21.05:  OFI Asset Management: "Draghis Nachfolger wird größere Auswirkung auf die Finanzmärkte haben als die Europawahl"

20.05:  T. Rowe Price | Die leisen Überflieger des amerikanischen Aktienmarktes

17.05:  Vontobel: EU-Wahlen - Auf nationaler Ebene größere Bedeutung als im europäischen Rahmen?

17.05:  Marktkommentar Comgest: Japan ist auf dem richtigen Weg

16.05:  Märkte mit Mumm - Globale Konjunktur: positives erstes Quartal 2019, verhaltene Aussichten

16.05:  Principal Global Investors: Zwischen Fed-Wende und Trumps Handels-Schwenk

16.05:  T. Rowe Price - Südafrika steht an einem Wendepunkt

16.05:  J.P. Morgan AM: "Income"-Strategie im Spannungsfeld von Rally und Spätzyklus

15.05:  Internationale Rentenmärkte - Kein Royal-Bonus für das Britische Pfund

14.05:  J.P. Morgan AM: Differenzierte Betrachtung von Marktkennzahlen notwendig


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 25.05.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.