Die Einschätzungen von Investoren bezüglich des potenziellen Wirtschaftswachstums und der Kursdynamik werden maßgeblich von drei unbeantworteten Fragen bestimmt: Wie lange wird der wirtschaftliche Schock durch das Coronavirus anhalten? Was werden die Maßnahmen der Regierungen bewirken?"> FONDSNEWS: "Wie lange dauert der Krisenmodus - ein Quartal oder zwei?" // Investmentfonds .DE - Das Fonds Portal //


Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     01.04.2020
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
25.03.2020   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 25.03.2020:


"Wie lange dauert der Krisenmodus - ein Quartal oder zwei?"





Köln, den 25.03.2020 (Investmentfonds.de) -

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute
BARINGS Chief Global Strategist:
Wie lange dauert der Krisenmodus - ein Quartal oder zwei?
Die Einschätzungen von Investoren bezüglich des potenziellen Wirtschaftswachstums und der Kursdynamik werden maßgeblich von drei unbeantworteten Fragen bestimmt:
  • Wie lange wird der wirtschaftliche Schock durch das Coronavirus anhalten?
  • Was werden die Maßnahmen der Regierungen bewirken?
  • Welchen Schaden wird die Krise hinterlassen?
    Demnach hängen die Antworten von einer Kombination aus Epidemiologie, Wirtschaft und Politik ab.
    Schon die erste Frage nach der Dauer der Störung sei am wenigsten vorhersehbar, aber es gäbe eine gewisse Hoffnung in den jüngsten Schlagzeilen aus Asien. Zudem könnte das wärmere Sommerwetter die Ausbreitung verlangsamen oder auch nicht, aber das dritte Quartal sollte zumindest ein besseres Verständnis der Krankheit, verbesserte Testverfahren und mehr Beatmungsgeräte bringen. "Dies dürfte eine langsame Rückkehr zu einer normaleren Aktivität ermöglichen, selbst wenn im Herbst wieder neue Fälle auftreten."
    Zum zweiten stelle sich die Frage, ob die Regierungen in der Zwischenzeit genug getan haben, um den Verlust an wirtschaftlicher Aktivität auf globaler Ebene abzufedern. Dazu führt Smart neben Chinas Finanzspritzen auch den US-Kongress an, der bereits an einem dritten massiven Konjunkturpaket arbeitet. "Die Europäische Zentralbank hat 750 Milliarden Euro in Form von Anleihekäufen versprochen, und die Europäische Union hat die Haushaltsregeln ausgesetzt, um den Regierungen die Möglichkeit zu geben, darauf zu reagieren. Selbst Deutschland scheint sich mit den Defizitausgaben zur Unterstützung des Wachstums abzufinden."
    Das seien Billionen von Dollar, die helfen werden, dass sich das Leben wieder normalisiert, sobald das Virus im Laufe dieses Jahres wirklich unter Kontrolle ist. Die zentrale Frage laute daher: Wird das globale Wachstum für ein oder zwei Quartale negativ werden? Daneben gebe es viele offene Fragen, die beantwortet werden müssen. Christopher Smart ist aber auch zuversichtlich, dass sich die Märkte zu stabilisieren beginnen, sobald sich die Investoren auf die richtigen Fragestellungen einigen.

  • Quelle: Investmentfonds.de


    DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

     Fondsnews nach Branche:


                                                                                                  

    weitere FondsNews (hier klicken)   // 

    31.03:  Fidelity Marktkommentar: Corona-Rettungspakete haben weitreichende Folgen - und ihren Preis

    30.03:  La Française : "Nachhaltigkeit bedeutet Reaktionsfähigkeit - gerade auch in Krisenzeiten"

    28.03:  Langfristig orientierte Investoren greifen jetzt zu

    27.03:  Barings-Kommentar: Die Regierungen sind endlich in Aktion getreten!

    27.03:  BlueBay`s View: Corona-Bonds scheinen nicht mehr sehr weit entfernt

    27.03:  BNY Mellon Investment Management: V oder U?

    27.03:  Barings-Kommentar: Märkte vor schwerem wirtschaftlichen Schlag

    26.03:  Aberdeen: Das US-Rettungspaket und die Bilanz von Präsident Trum

    25.03:  JK Capital Kommentar: Update zu den Auswirkungen der Coronavirus-Krise auf die Renten- und Aktienmärkte in Asien

    25.03:  Banken werden die Rezession besser meistern, als vom Markt erwartet

    25.03:  "Wie lange dauert der Krisenmodus - ein Quartal oder zwei?"

    24.03:  Wirtschaftlicher Einbruch Hoffen auf sinkende Neuinfektionszahlen

    23.03:  US-Aktienmarkt: Drei Gründe für Optimismus

    23.03:  ifo Corona-Kreditlinien ESM

    23.03:  ifo Corona-Kosten

    20.03:  Run auf deutsche Aktien wird von chinesischen Grossinvestoren angeführt

    20.03:  BlueBay's View: Angst ist kein Dauerzustand

    20.03:  Vontobel: Eine Rezession ist wahrscheinlich

    19.03:  Fidelity-Marktkommentar: Corona-Krise erinnert mehr an 1918 als an 2008

    19.03:  Intesa Sanpaolo stellt italienischen Unternehmen 15 Milliarden Euro


    weitere FondsNews (hier klicken)
     //  Volltextsuche:




    Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
    Quellen: Investmentfonds.de.
     Weiterführende Links
       -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
       -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
       -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
       -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
       -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
       -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
       -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


    [ 2000-2020 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 01.04.2020 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

    Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.