Die Investmentfonds.de Spezialisten                InveXtra AG   Pressespiegel   Datenschutz  Kontakt 
ANZEIGE 
     25.08.2019
 Beste Geldanlage TOP-Fonds Fondsdepot 100% Investmaxx Stop&Go Marktanalysen & News
RATGEBER

- Riester-Rente



Jetzt Erneuerbare Energien Fonds kaufen und in die Zukunft investieren!


Die besten Solar- Wind- und Ökofonds mit 100% Rabatt kaufen >>
  Finanzangebote


Fonds günstig kaufen
Börse Online (07/06):
"Wer wirklich Gebühren sparen will und sich nicht scheut, ein neues Depot zu eröffnen, sollte zum Vermittler wechseln. Bei 100 Prozent Rabatt braucht man nicht mehr viel zu rechnen - denn dort ist das Fondskaufen kostenlos."

www.fondsdiscount.com





      
FONDS

ISIN, WKN, Gesellschaft oder Name
NEWS

Stichwort

 Investmentfonds - News

FondsNews        
13.06.2019   
Wichtiger Hinweis: Wir präsentieren Ihnen hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten zum Thema Investmentfonds. Für Inhalte und Copyright sind die Anbieter verantwortlich.

FondsNews Abfrage
 Datum eingeben

 News letzten 3 Tage
 News letzte Woche
 Volltextsuche Fondsnews
Investmentfonds.de 13.06.2019:

T. Rowe Price | Das Ende der restriktiven Geldpolitik?



Köln, den 13.06.2019 (Investmentfonds.de) -

Arif Husain, Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price

Es gibt Zeichen einer signifikanten Kehrtwende Im bisherigen Verlauf des aktuellen Jahres hätten bereits einige Zentralbanken - unter anderem die Federal Reserve (Fed) - aufgehört die Leitzinsen anzuheben. Andere hätten gar neue wirtschaftliche Stimulationspolitiken gestartet - beispielsweise Malaysia und Neuseeland. Hinzu komme, dass Handelszölle die Geldmenge weiter verengten. Denn auch wenn die geldpolitische Entwicklung laut Husain schon frühzeitig zu sehen gewesen sei - "Eine Rückkehr zu einer expansiveren Geldpolitik deutete sich bereits an, als die Handelsgespräche noch nicht ins negative umgeschlagen waren" - könnten die bestehenden Zölle die Zentralbanken auf ihrem Weg zu einer akkommodierenden Geldpolitik zusätzlich bestärken. "Das wäre eine signifikante Kehrtwende für die Finanzmärkte", meint Husain. Für den Fixed Income-Bereich würde dies beispielsweise bedeuten, dass Core Government Bonds mit höherer Wahrscheinlichkeit positive Returns erzeugen und somit erneut als sicherer Hafen dienen könnten.
Bedeutung für die Portfoliokonstruktion Angesichts der neujustierten Geldpolitiken könnte Duration erneut eine gute Möglichkeit der Diversifikation bieten und das Risiko von Aktieninvestments eindämmen. "Das ist für die Portfoliokonstruktion sehr wichtig, weil Investoren dann im Kreditmarkt nicht mehr so defensiv sein müssen, um sich gegen Aktienrisiken abzusichern", sagt Husain. Eine attraktive Opportunität sei, das Duration-Risiko bei jenen Ländern zu erhöhen, die Anfang des Jahres mögliche Kandidaten für Zinsanstiege gewesen seien - beispielsweise Südkorea oder Schweden. Ebenfalls interessant seien Zentralbanken, die ihre Geldpolitiken unverändert gelassen hatten, nun aber die Zinsen senken könnten. Ein Beispiel hierfür sei die Zentralbank Australiens. Allerdings würden nicht alle Länder eine expansivere Geldpolitik wählen. "Länder wie Norwegen oder das Vereinigte Königreich könnten ihre Zinsen aufgrund des lokalen Inflationsdrucks erhöhen", sagt Husain.
US-Anleihen werden attraktiver Die Wahrnehmung eines möglichen Endes der restriktiven Geldpolitik könnte ebenfalls starken Einfluss auf die Devisenmärkte nehmen - auch wenn es erwähnenswert sei, wie stark der US-Dollar trotz der expansiveren Geldpolitik der Fed gestützt worden sei. "Entgegen der Erwartungen hat die Unterbrechung der Zinserhöhungen durch die US-amerikanische Zentralbank nicht zu einer Rally in fremdländischen Währungen geführt", sagt Husain.
Das Wirtschaftswachstum - auch wenn es sich insgesamt verlangsamt habe - begünstige die USA noch immer gegenüber anderen Industriestaaten und damit auch den US-Dollar. "Es besteht eine gewisse Ironie darin, dass die Unterbrechung der Geldmengenverknappung durch die Fed den US-Fixed Income-Bereich attraktiver gemacht hat", meint Husain und ergänzt, dass die zusätzlichen Kosten für die Absicherung des Währungsrisikos von US-Vermögenswerten weniger belastend seien, da die Märkte die Zinserhöhungen ausgepreist hätten.

Quelle: Investmentfonds.de


DRUCKVERSION        NACHRICHT versenden

 Fondsnews nach Branche:


                                                                                              

weitere FondsNews (hier klicken)   // 

23.08:  ifo Institut: Harter Brexit würde Irland am stärksten treffen

21.08:  Donner & Reuschel: Mumm kompakt - Schwächelnde Verbraucherpreise und politische Gipfeltreffen im Fokus

20.08:  BlueBay´s View: US-Rezessionsängste sind unbegründet

20.08:  Volatilitätsparadoxon kann Rezessionen tiefer und länger machen

19.08:  Fidelity : Regierungskrise setzt Italienanleihen unter Druck

15.08:  Mumm kompakt: Proteste in Hongkong - Eine weitere Baustelle für Peking

15.08:  UBP-Kommentar von Norman Villamin zum Handelskrieg USA-China: "Währungsmaßnahmen sind jetzt Teil des Spiels"

14.08:  Carsten Mumm: Der August dürfte turbulent bleiben

07.08:  ifo Produktionspläne Industrie

06.08:  Was Aktienkäufer vom Immobilienmarkt lernen können

05.08:  Fidelity Marktkommentar: Währungsschwankungen können Renditen europäischer Immobilienfonds aufzehren

02.08:  Vier Gründe für den Anstieg des Goldpreises

01.08:  Euroswitch Pressemitteilung: "Das Ende einer Illusion?"

01.08:  Capital Group | Chinesische Anleihen: Renditen wie ein Schwellenland bei Risiken einer Industrienation

01.08:  US-Notenbank schafft Kehrtwende

31.07:  La Française Kommentar zur kommenden FED-Sitzung

30.07:  Schroders: Die Eurozone steht vor großen Herausforderungen

29.07:  La Française Kommentar zur vergangenen EZB-Sitzung

26.07:  ifo Exporterwartungen abwärtsgerichtet

25.07:  ifo Geschäftsklimaindex fällt


weitere FondsNews (hier klicken)
 //  Volltextsuche:




Wichtiger Hinweis: Alle Angaben und Links in diesem Dienst wurden sorgfältig nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Informationen und Inhalte der Links wird jedoch keine Gewähr übernommen. Keine der Informationsangaben ist als Werbung oder Angebot zu verstehen. Bitte fordern Sie für jede (Geld-) Anlageentscheidung den jeweils gültigen Verkaufsprospekt und Geschäftsbericht an und vereinbaren einen Beratungstermin mit einem professionellen Anlageberater.
Quellen: Investmentfonds.de.
 Weiterführende Links
   -FondsRatgeber  -FondsFilter  -Marktanalysen  -InvestMaxxTM Concept  -Marktberichte   -Meine Extra Vorteile  -Fonds-Einmalanlage  -Features
   -Altersvorsorge  -Gesellschaften     -Regionen  -Fondsberatung  -Wie kaufe ich?  -Fonds-Sparplan  -Fondssparplan
   -Fondssparplan  -Top-Fonds     -Branchen  -Vermögensverwaltung  -Fondsdiscount 100%  -Einmalanlage  -Ausschüttungen
   -Einmalanlagen      -Regionen  -News  -Portfolio-Check  -Fondsbrokerage 1% AA  -Sparplan  -Multiwährung
   -Entnahmeplan      -Branchen  -Investmentspecials  -Altersvorsorge-Check  -Investmaxx? Garantie  -Entnahmeplan  -Testanmeldung
   -Renditevergleich  -VL-Fonds     -Asien  -InvestmaxxExperten  -Fondsvermögensverw.  -Altersvorsorge-Check  
   -Einführung Fonds  -RiesterRente-Fonds     -Osteuropa  -Call-Back-Telefon  -Downloadcenter/ Antrag    


[ 2000-2019 © Investmentfonds.de, a service of InveXtra AG| Letztes Update: 25.08.2019 | eMail | presse | Impressum | kontakt ]

Daten von und Software-Systems.at. Nutzungsbedingungen. Teletrader, Software-Systems und InveXtra AG übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der übermittelten Daten.